Veranstaltungsberichte

Der Kanzler und der See

von Maja Eib

Lago di Como - Land und Leute, Kultur und Konrad Adenauer

Lesung

Das unlängst erschienene Buch „Der Kanzler und der See“ veranlasste die Konrad-Adenauer Stiftung zu einer Lesung an besonderem Ort und passender Musik: Die Veranstaltung fand im Goethe-Nationalmuseum Weimar statt, den musikalischen Rahmen schufen Klavierstücke von Franz Liszt.

Im gut besuchten Museum begrüßte deshalb am 9. Oktober Maja Eib nicht nur den Autor Dr. Godehard Schramm, sondern auch die Weimarer Pianistin Violina Petrychenko. Die Landesbeauftrage für Thüringen und Leiterin des Bildungswerkes Erfurt der Konrad-Adenauer-Stiftung freute sich ebenfalls, unter den 50 Gästen auch politische Verantwortungsträger wie den Thüringer Innenminister Jörg Geibert zu finden.

Im Mittelpunkt dieser literarisch-musikalischen Reise standen Land und Leute des Lago di Como, im Besonderen natürlich Konrad Adenauers, der in der Villa la Collina in Cadenabbia sein langjähriges Sommerdomizil aufschlug. Viele wichtige politische Besucher empfing Adenauer in der La Collina, viele wichtige Entscheidungen wurden dort verbreitet. Schramm folgt dabei in seinem sehr persönlichen, episodischen, im besten Sinne tagebuchartigen Buch den Spuren Konrad-Adenauers am Lago di Como und entdeckt einen für die deutsche und europäische Nachkriegsgeschichte fast unbemerkt bedeutenden Ort.

Seit 1959 residierte Adenauer in der Villa und im Jahre 1977 erwarb die Konrad-Adenauer-Stiftung das Urlaubsdomizil ihres Namensgebers. Damit verband sich ein Stück Denkmalspflege, aber nicht minder auch eine Chance, im Geiste Konrad Adenauers an einem Ort fortwirken zu können, der wie kein anderer innere Einkehr und Intensität des gemeinsamen Gesprächs ermöglicht. So fand natürlich Schramm ideale Recherchemöglichkeiten vor, um oft auch unbekannte Seiten des Nachkriegskanzlers als Mensch und Politiker nachzuzeichnen. Seine solide und oft auch überraschende Recherche, gut ausgesuchte Vortragstexte, die durch kurze Filmsequenzen unterstützt wurden, machten auf den weiteren Inhalt des Buches neugierig. Nicht zuletzt die musikalische Umrahmung mit Werken von Franz Liszt, der ebenfalls an diesem Ort seine Spuren hinterließ, schufen spannende 120 Minuten. Anschließend signierte Dr. Godehard Schramm nicht nur seine Bücher, sondern kam mit den interessierten Weimarern und Thüringern persönlich ins Gespräch.

Der Kanzler und der See. Lago di Como – Land und Leute, Kultur und Konrad Adenauer KAS