Veranstaltungsberichte

Europa verstehen - Unterschiede anerkennen

Bei einem europapolitischen Seminar zur aktuellen Staatsschuldenkrise in Europa gaben Referenten aus 5 Ländern ihre Perspektiven auf die Herausforderungen wieder. Dabei kamen Stimmen aus Deutschland, Italien, Spanien, Irland, Frankreich und Polen zu Wort, die mit vielen Hintergrundinformationen die teilweise unvollständigen Darstellungen in den Medien anreicherten und somit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Seminars realistischere Einblicke geben konnten.

In diesem Zusammenhang wurden auch Differenzen in den Betrachtungen über die Schuldenkrise sowie Lösungsansätze deutlich, welche sich in den Gesprächen und Diskussionen artikulierten. Dennoch stand sowohl für die ReferentInnen als auch die TeilnehmerInnen fest, dass nur über die direkte Kommunikation der europäischen Bürgerinnen und Bürger gegenseitiges Vertrauen und Verständnis geschaffen werden kann, das zur Überwindung der Krise zum Nutzen ganz Europas nötig ist. Dies gelang im Seminar sehr gut und viele TeilnehmerInnen konnten neue Erkenntnisse und Informationen gewinnen.