Veranstaltungsberichte

Sicherheit als nationale und europäische Aufgabe

Tagung

Die Tagung „Sicherheit als nationale und europäische Aufgabe“ griff die aktuelle Sicherheitspolitik der EU auf. Ein besonderer Schwerpunkt am 12. März war jedoch auch die Zusammenarbeit von Deutschland und Frankreich, was auch in der Besetzung der Themen und Referenten zum Ausdruck kam.

Von französischer Seite beleuchteten Pierre Forterre, General a.D. und Veronique Roger-Lacan aus dem französischen Verteidigungsministerium die Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Deutschlands Verantwortung wurde durch den Bundestagsabgeordneten Robert Hochbaum benannt.

Der 13. März war geprägt von fachwissenschaftlichen Vorträgen (Dr. Sebastian Graf von Kielmannsegg, Dr. Olaf Theiler, Dr. Daniel Thym, Dr. Lutz Holländer, Dr. Roman Schmidt-Radefeldt, Prof. Dr. Stelio Mangiameli, Prof. Dr. Klarl Schmitt). Die Moderation hatte hier Rolf Clement von DeutschlandRadio Köln. Besonderer Schwerpunkt war am 13. März die „Militärische und Sicherheitspolitische Dimension“ und „Perspektiven der demokratischen Legitimation“ der europäischen Außen- und Sicherheitspolitik.

Die Veranstaltung fand in Kooperation mit dem Staatswissenschaftlichen Forum statt.