Fachkonferenz

Europa an der Kreuzung: Wege aus der Krise

in Zusammenarbeit mit dem Regierungsamt der Tschechischen Republik

Krisen waren immer die Hauptmotoren der europäischen Integration. Welchen Weg wählt die Europäische Union in der gegenwärtigen Krise? Was bringen die gegenwärtigen Vorschläge zur Fiskal- und Bankenunion? Wie verändert sich der gemeinsame Markt?

Details

Das Regierungsamt der Tschechischen Republik lädt in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung ein zur internationalen Konferenz Europa an der Kreuzung: Wege aus der Krise, welche sich aus deutsch-tschechischer Perspektive aktuellen Herausforderungen der EU im institutionellen, finanziellen, wirtschaftlichen und sozio-kulturellen Bereich widmet.

An der Konferenz treten tschechische und deutsche Fachleute auf. Die Einführungsrede hält Prof. Udo Di Fabio ehemaliger deutscher Verfassungsrichter vor, welcher über den Weg aus der Krise aus rechtspolitischen Gesichtspunkt referieren wird.

Im nächsten Teil widmet sich die Konferenz dem Thema Werte, Gesellschaft und öffentlicher Raum in Europa. Diskutieren werden Martin Kastler, Mitglied des Europäischen Parlaments, Prof. Aleš Gerloch, Dekan der Juristischen Fakultät der Karls-Universität in Prag und Prof. Pavel Kalina von der Fakultät für Architektur der Tschechischen Technischen Universität Prag.

Nächstes Thema ist die Lösung der Wirtschaftskrise in der EU: Führt der Weg zur politischen Union über die Fiskal- und Bankenunion? Die Hauptredner sind Prof. Dr. Georg Milbradt, ehemaliger Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Jan Bauer, Mitglied des tschechischen Abgeordnetenhauses und Ing. Petr Zahradník, Mitglied des Wirtschaftsrates der Regierung der Tschechischen Republik.

Der letzte Teil der Konferenz widmet sich als Paneldiskussion zum dem Thema Potenzial der künftigen Zusammenarbeit in der EU: Markt- und Budgetinstrumente, bzw. institutionelle Mechanismen zur Förderung von Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit. Als Redner auftreten werden Ing. Jan Gregor, stellvertretender Minister für Finanzen, Prof. Michal Mejstřík, Mitglied des Wirtschaftsrates der Regierung der Tschechischen Republik und Dr. Céline-Agathe Caro, Koordinatorin für Europapolitik der Konrad-Adenauer-Stiftung Berlin auf.

Die ganze Diskussion wird von Ondřej Houska von Tschechischem Rundfunk moderiert. Medienpartner ist Radio Česko.

Registrieren Sie sich bitte bis 30. November 2012 an Konference@vlada.cz

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Palais Liechtenstein, U Sovových mlýnů 4/506, Prag

Kontakt

Alena Resl

Alena  Resl bild

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

alena.resl@kas.de +420 222 320-190