Diskussion

NATO’s Evolving Role in Global Stability

Konferenz zum Stand und zur Zukunft der Sicherheitspolitik der NATO in Mittel- und Osteuropa

Aspen Institut for Central Europe und Jagello 2000 organisieren in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Konferenz mit politischen Experten, Entscheidungsträgern und Partnern der NATO um wichtige Fragen über ihre zukünftige Strategie in mittel- und osteuropäischen Ländern zu beantworten

Details

22-03-28 NATO’s Evolving Role in Global Stability-de
Programm der Veranstaltung

Das neue "NATO Strategic Concept 2022" soll im nächsten Juni in Madrid beschlossen werden. Es soll die sicherheitspolitischen Herausforderungen der Allianz definieren und politische und militärische Lösungsansätze zu ihrer Überwältigung vorschlagen. Hauptziel der Vereinbarung ist, das Sicherheitskonzept des Bündnisses zu spezifizieren und konkrete Leitlinien für seine militärische Strategie zu formulieren. Im Kontext des Ukraine-Krieges zählt die mittel- und osteuropäische Sicherheitspolitik der Allianz zu den wichtigsten Themen, mit denen sie sich auseinandersetzen muss.

Gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung, mit der Organisation Jagello 2000, mit Zentrum für transatlantische Beziehungen PCTR an der Hochschule Cevro Institut und dem tschechischen Außenministerium, will das Aspen Institute eine Diskussion zu diesen Themen eröffnen. Ziel der Veranstaltung ist es, die aktuelle Sicherheitslage in Tschechien und in anderen mittel- und osteuropäischen Ländern zu erörtern, das Publikum mit dem strategischen Konzept der NATO vertraut zu machen und gemeinsam Lösungsansätze für die heutigen Herausforderungen der Allianz zu finden.

Auf der Konferenz äußert sich zuerst Mircea Geoană, stellvertretender Generalsekretär der NATO, dann auch Kersti Kaljulaid, ehemalige Präsidentin von Estland (von 2016 bis 2021), Jan Lipavský, Außenminister der Tschechischen Republik und Jamie Shea, Professor für Strategie und Sicherheit an der University of Exeter. Moderiert wird die Diskussion von Michael Rozsypal, der Moderator und Journalist bei dem tschechischen Online-Fernsehsender DVTV ist.

Teilnahme an der Veranstaltung ist sowohl online als auch in Präsenz möglich. Die Veranstaltung findet auf Englisch statt und ist simultan gedolmetscht.

Die Live-Übertragung erfolgt auf YouTube hier.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

CEVRO Institut, Jungmannova 17, Prag

Kontakt

Lenka Longuemart

Lenka Ryjackova

Projektmanagerin / Wissenschaftliche Mitarbeiterin

lenka.longuemart@kas.de +420737361293