Symposium

Grenzdurchbruch bei Sopron – Der Weg nach Europa. 1989-2009

20 Jahre Paneuropäisches Picknick

Internationale Konferenz von Konrad-Adenauer-Stiftung, Stiftung „Paneuropäisches Picknick '89“ und Stadt Sopron. Mit Unterstützung der Paneuropa-Union Ungarn und Hanns-Seidel-Stiftung.

Details

Programm

Dienstag, 18. August 2009

09.30 - 10.00 Uhr

Registrierung

10.00 - 10.30 Uhr

Begrüßung

  • Dr. László Magas

    Stiftung „Paneuropäisches Picknick '89“

  • Ferenc Ivanics

    Mitglied des Ungarischen Parlaments, Fidesz

10.30 - 10.45 Uhr

Eröffnung

  • Hans Kaiser

    Minister a.D., Leiter des Auslandsbüros Ungarn der Konrad-Adenauer-Stiftung, Budapest

10.45 - 11.50 Uhr

Der Blick über 20 Jahre Paneuropäisches Picknick

  • Gyula Kurucz

    Autor: Die Lehre der ersten 10 Jahre

  • Prof. Dr. Andreas Oplatka

    Andrássy-Universität Budapest, Publizist: Der Stand und die Ergebnisse der historischen und politischen Forschung

Moderator:

László Nagy

Vizepräsident der Stiftung „Paneuropäisches Picknick '89“

1989 – Annus Mirabilis

12.00 - 12.30 Uhr

  • Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering

    ehemaliger Präsident des Europäischen Parlaments

12.30 - 13.00 Uhr

  • Dr. Günther Beckstein

    ehemaliger Ministerpräsident von Bayern

13.00 - 13.30 Uhr

  • Dr. Wolfgang Schüssel

    ehemaliger österreichischer Bundeskanzler

Moderator:

Prof. Dr. Ellen Bos

Andrássy-Universität Budapest, Politikwissenschaftlerin

Zeugen und Akteure des Geschehens

15.00 - 15.15 Uhr

  • Árpád Bella

    Grenzoffizier am Ort des Durchbruchs: Handeln aus dem Zwang der Lage

15.15 - 15.40 Uhr

Unser Weg über die Grenze in die Freiheit. Der Durchbruch

  • Thomas Kröseler
  • Dirk Mennenga
  • Dr. Robert Breitner
15.40 - 16.00 Uhr

  • Harald Jäger

    Oberstleutnant der DDR-Grenzwache an der innerdeutschen Grenze:Die Lage an der Mauer in Berlin

16.00 Uhr - 16.20

  • Johann Göltl

    Österreichischer Zollbeamter: Der Blick aus Österreich auf die Entwicklung an der Grenze

16.20 - 16.40 Uhr

  • Mária Filep

    Hauptorganisatorin und Mitinitiatorin des Picknick „auf“ der Grenze: Eine zunächst unglaubliche Idee und ihre Umsetzung

16.40 - 17.00 Uhr

  • Sándor Lezsák

    Vizepräsident des ungarischen Parlaments, Initiator von Lakitelek, Unterstützer des Picknick

Moderator:

Ferenc Mészáros

Debrecen

Die Phase der Entscheidung und ihre Folgen

17.30 - 18.00

  • Dr. Miklós Németh

    ungarischer Ministerpräsident 1988-1990: Die ungarische Öffnungs-Politik – schwierige und erinnerungsreiche Abstimmungen mit Moskau

18.00 - 18.30 Uhr

  • Prof. Imre Pozsgay

    Minister im ungarischen Amt des Ministerpräsidenten 1988-1990, Schirmherr des Paneuropäischen Picknicks: Schirmherrschaft mit Risiken

18.30 - 19.00 Uhr

  • Dr. Walburga Gräfin Douglas Habsburg

    schwedische Parlamentsabgeordnete: Absichten und Wirklichkeit des Picknick „auf der Grenze“

19.00 - 20.00 Uhr

  • Dr. Axel Hartmann

    derzeit Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Bratislawa, 1989 Mitarbeiter des Ministers im Kanzleramt in Bonn, zuvor Leiter der Konsularbteilung an der deutschen Botschaft in Budapest: Die Tragweite einer Nachricht im Fernsehen: „Wir werden viel zu tun bekommen…“

Moderator:

Prof. Dr. Andreas Oplatka

20.00 Uhr

Einladung zum Empfang

Mittwoch, 19. August 2009

09.00 Uhr

Registrierung

09.30 - 9.40 Uhr

Eröffnung der Abschlußsektion

  • Stephan Graf von Bethlen
Folgen einer unverhofften Entwicklung

09.40 - 10.00 Uhr

  • Dr. Hans Hermann Hertle

    Historiker: Die Zusammenhänge. Grenzdurchbruch und Fall der Mauer

10.00 - 10.20 Uhr

  • Gerd G. Vehres

    damaliger Botschafter der DDR in Ungarn: Der Druck der DDR und der Zwang der Lage

10.20 - 10.40 Uhr

  • Friedrich Bohl

    Minister im Kanzleramt in Bonn ab 1991: Der politische Umgang mit dem, was man so oder so schnell nicht erwartet hatte.

10.40 - 11.00 Uhr

  • Pater Imre Kozma

    Gründer und Präsident des Malteser Caritas Dienstes in Ungarn: Hilfe für die Flüchtlinge

11.00 - 12.00 Uhr

  • Zoltán Balog

    Vorsitzender des Ausschusses für Menschenrechte im ungarischen Parlament, 1989 Beauftragter der Flüchtlingshilfe der reformierten Kirche: Eine vielfach herausfordernde Lage

Moderator:

Hans-Friedrich Freiherr von Solemacher

Hanns-Seidel-Stiftung

12.00 - 13.30 Uhr

Ausblick und Schlußwort

  • Hans Kaiser

    KAS Budapest

Die Konferenz wird deutsch-ungarisch simultan gedolmetscht.

Ihre Teilnahme bestätigen Sie bitte elektronisch: schmidt.marta@adenauer.hu!

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Sopron

Publikation

Bundeskanzlerin Merkel dankt Ungarn: 20 Jahre Paneuropäisches Picknick
Jetzt lesen
Kontakt

Hans Kaiser

Hans Kaiser bild
Grenzdurchbruch bei Sopron – Der Weg nach Europa

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Ungarn