Veranstaltungsberichte

Erstes "Altstipendiatentreffen" in Budapest

von Bence Bauer, LL.M
Die Konrad-Adenauer-Stiftung vergab in dem Zeitraum von 1989 bis 2006 und erneut ab 2011 Stipendien in Ungarn. Mit dieser wertorientierten Förderung von Leistung und persönlicher Qualifikation möchte die Konrad-Adenauer-Stiftung die geistigen Ressourcen im In- und Ausland erschließen. Wir leisten damit einen Beitrag zu Frieden, Freiheit und Völkerverständigung.

Zum ersten Mal organisierte das Auslandsbüro Ungarn der Konrad-Adenauer-Stiftung im Rahmen eines Abendessens ein Treffen aller Altstipendiaten und Stipendiaten der Stiftung. Eingeladen waren alle ehemalige ungarische und auch deutsche in Ungarn lebende KAS-Stipendiaten. Ferner nahmen auch Studenten teil, die ein KAS-Sur-Place-Stipendium an der Andrássy Universität Budapest erhalten haben. Erstmals wurden zwei Sur-Place-Stipendien im letzten Jahr vergeben, 2012 konnten weitere drei vergeben werden.

Das Treffen der 12 Teilnehmer fand in den neuen Räumlichkeiten des Auslandsbüros der KAS Ungarn statt. Es sollte in erster Linie der Vernetzung dienen. Nach der Begrüßung und Einleitung durch den Leiter des Auslandsbüros, Frank Spengler, folgte eine Vorstellungsrunde, in der die Teilnehmer ihre Erfahrungen und auch ihren Dank für die Förderung durch die KAS zum Ausdruck brachten. Danach entwickelte sich eine lebhafte Diskussion über politische Aspekte Ungarns.

Die KAS will den Austausch mit den Altstipendiaten und Stipendiaten intensivieren und sie verstärkt in die Projektaktivitäten des Auslandsbüros Ungarn einbinden.

Altstipendiatentreffen der KAS Ungarn am 3.12.2012 KAS Ungarn