Veranstaltungsberichte

Internationale Juristenkonferenz in Fünfkirchen/Pécs

Mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung fand vom 13. bis 17. November 2017 in der Juristischen Fakultät Pécs das Internationale Studierendenseminar statt. Die Kooperation aus europäischen Universitäten, darunter die Universität Köln und Łódź, welche 2004 das Seminar gründeten und der Kenyatta University (Kenia), dient dem wissenschaftlichen Diskurs junger Juristen. Das diesjährige Thema „Die Rolle des Staates im 21. Jahrhundert“ stellt grundlegende Fragen der Staatslehre in den Kontext aktueller juristischer Fragestellungen und konkreter politischer Beispiele.

Die deutsch-ungarischen Beziehungen im Fokus

Umfrageergebnisse vorgestellt

Am 18. November 2017 wurden die Ergebnisse einer vom Nézőpont Institut in Ungarn und Deutschland durchgeführten Umfrage zum Ungarnbild in Deutschland und zum Deutschlandbild in Ungarn der Öffentlichkeit vorgestellt. Auf der Veranstaltung nahmen 60 Vertreter von Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Institutionen teil, darunter auch der Präsident des Verfassungsgerichts und der Hauptgeschäftsführer der Deutsch-Ungarischen Industrie- und Handelskammer.

Staatenzerfall als Herausforderung für die Diplomatie

Über 100 Teilnehmer, überwiegend Studierende an der Andrássy Universität Budapest, diskutieren am 30. Oktober 2017 mit renommierten Experten über die konfliktbeladene aktuelle Situation in Libyen. Veranstalter waren das Zentrum für Diplomatie der Andrássy Universität, die Deutsche Botschaft Budapest und die Konrad-Adenauer-Stiftung.

Probleme parlamentarischer Professionalisierung in Rumänien

Im Rahmen der Konrad-Adenauer-Vorlesung am 26. Oktober 2017 nutzten über 30 interessierte Studierende die Möglichkeit mit Dr. Ralf Thomas Göllner ins Gespräch zu kommen. Die Konrad-Adenauer-Stiftung lud gemeinsam mit der Fakultät für internationale Beziehungen der Andrássy Universität Budapest in ihr Auslandsbüro in Budapest ein.

SUSCO BUDAPEST 2017

Wie sicher ist die Deckung des Energiebedarfes in Zukunft? Diese Frage stellten sich am 26. Oktober die Experten und rund 100 Teilnehmer der Sustainable Development Conference Budapest (SUSCO). Die durch das József Antall Wissenszentrum mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung organisierte Konferenz brachte internationale Interessengruppen für die wissenschaftliche Diskussion zusammen.

Nach der Wahl 2017

Was die politische Zukunft Deutschlands nach der Bundestagswahl am 24. September 2017 für die deutsch-ungarischen Beziehungen und Europa bringen könnte, wurde bei einem Symposium der Konrad-Adenauer-Stiftung und dem Institut für Auswärtige Angelegenheiten und Außenwirtschaft am 25. Oktober 2017 in Budapest diskutiert. Erfahrene Politiker und Experten stellten sich vor rund 120 interessierten Teilnehmern der Debatte.

Workshop-Akademie für junge Politiker

2017. október 13-15. Budapest, Dunaújváros

Die Jugendorganisation Fidelitas hat sich zum Ziel gesetzt, junge Politiker, die ihre Meinung im öffentlichen Leben erfolgreich vertreten können, auszubilden. Die neue Generation soll sowohl im ungarischen als auch im europäischen politischen Geschehen aktiv werden und sicher auftreten können.

Die Auswirkung des Kominforms auf das kommunistische System in Ungarn

13. gemeinsame Fachkonferenz der Stiftung Verbrechen des Kommunismus und der Konrad-Adenauer-Stiftung am 5. Oktober 2017.

Die Zukunft Deutschlands in Europa

Einschätzungen und Perspektiven nach der Bundestagswahl

Anlässlich der deutschen Bundestagswahl am 24. September 2017 fand am 10. Oktober 2017 in der Corvinus-Universität Budapest die Fachkonferenz „Die Zukunft Deutschlands in Europa - Einschätzungen und Perspektiven nach der Bundestagswahl“ statt. An der von der Central Europe Association Hungary (CEA) mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung organisierten Veranstaltung nahmen circa 100 Studierende und interessierte Bürger teil.

Roland Koch im Gespräch mit Studenten der AUB

Am 28. September 2017 organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit der Andrássy Universität Budapest eine Diskussionsveranstaltung für KAS-Stipendiaten und AUB-Studenten mit Roland Koch, Hessischer Ministerpräsident a.D. Das Rundtischgespräch mit 20 Teilnehmern fand im Spiegelsaal der Universität statt. Die Themen waren aktuelle Entwicklungen in Deutschland und die Zukunft Europas.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.