Einzeltitel

Linksextremismus in Deutschland: Erscheinungsbild und Wirkung auf Jugendliche

von Viola Neu

Auswertung einer qualitativen explorativen Studie

Die Ergebnisse der Studie über die linksextremistischen Einstellungsstrukturen sollen in die politische Bildungsarbeit einfließen. In der Studie wurde untersucht, inwieweit bei den Gesprächsteilnehmern eine Ablehnungder Wertvorstellungen des demokratischen Verfassungsstaates zu finden ist. Es ging darum, Verdichtungen und Brüche in der Einstellungsstruktur sichtbar zu machen.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat mit dieser Studie Neuland betreten. Mit qualitativen explorativen Interviews sollte zunächst erforscht werden, welche Einstellungsstrukturen bei Jugendlichen vorhanden sind, an die wiederum Extremisten anknüpfen können, um diese zu instrumentalisieren und am Ende sogar zu mobilisieren. Die Untersuchungen sind so konzipiert, dass auf ihnen eine repräsentative Umfrage aufbauen soll, mit welcher die Verbreitung extremistischer Einstellungen in der Bevölkerung untersucht werden kann.

Ansprechpartner

Dr. Viola Neu

Dr

Leiterin des Teams Empirische Sozialforschung und stellvertretende Hauptabteilungsleiterin

Viola.Neu@kas.de +49 30 26996-3506 +49 30 26996-3551