Seminar

Richtungsentscheidung

Wie COVID-19 Europa verändert?

Welche Lektionen lassen sich aus den Krisen der ersten beiden Dekaden des 21. Jahrhunderts für ein Europa nach der Pandemie ziehen? Was haben Europa, die Politik und wir, die Bürgerinnen und Bürger, aus den Krisen gelernt?

Details

Vor wenigen Wochen ist es der deutschen EU-Ratspräsidentschaft erneut gelungen, Europa zusammenzuhalten und auf einen Kurs der digitalen und klimapolitische Modernisierung seiner Wirtschaft zu bringen. 13 Jahre zuvor, im Jahr 2007, erzielte die deutsche Ratspräsidentschaft den Durchbruch bei den Verhandlungen um das heute gültige politische Regelwerk der EU.

Als wirtschaftlich stärkstes und bevölkerungsreichstes Land in der Mitte der EU hat Deutschland bewiesen, dass es für die politischen Kompromisse in Europa eine besondere Verantwortung trägt. Was der unlängst erreichte Kompromiss bringt, warum Europa ohne ihn den Verlockungen nationaler Alleingänge und der wirtschaftlichen Entsolidarisierung zu erliegen drohte, diskutieren unsere Experten mit Ihnen.

Im Teilnahmebeitrag 400€ pro Person sind Unterkunft/Verpflegung und Wasser enthalten, weitere Getränke und Extras sind selbst vor Ort zu zahlen.

Die Anreise organisieren die Teilnehmer selbst, jeweils am Abend des An- und Abreisetags bieten wir einen Sammeltransfer vom Flughafen Mailand Malpensa zur Villa la Collina bzw. von Mailand nach Mailand Malpensa an.

Ihre Anmeldung ist verbindlich, bitte beachten Sie die Stornofristen in unseren AGB. Wir empfehlen den Abschluss einer privaten Reiserücktrittsversicherung.

Unsere höchste Priorität gilt während der Seminare in Cadenabbia vor Ort Ihrer Gesundheit. Bezüglich der CoVid19 -  Hygiene- und Schutzmaßnahmen orientieren wir uns auch in Cadenabbia an bewährten, deutschen Standards und befolgen die Richtlinien und Empfehlungen lokaler Gesundheitsbehörden.

Program
Montag, 02. August 2021

ca. 20.00 Uhr

Für Flugreisende findet ein gemeinsamer Bustransfer vom Flughafen Mailand-Malpensa. Genaue Informationen (Treffpunkt und Zeit) erfolgen. Nach der Ankunft in Cadenabbia gibt es für die Teilnehmer des Bustransfers einen Abendimbiss.

Weitere Bustransfers sind NICHT MÖGLICH. Sie können aber von den Flughäfen Bergamo, Linate und Malpensa mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bahn und Bus oder Schiff) nach Cadenabbia anreisen.

Für alle individuell anreisenden Gäste stehen die Zimmer ab 14.00 Uhr zur Verfügung. Um 19.00 Uhr ist für diese Gäste ein gemeinsames Abendessen vorgesehen.

Dienstag, 03. August 2021

08.00 - 09.00 Uhr

Frühstück

 

09.00 - 10.30 Uhr

Begrüßung der Teilnehmer und Vorstellung der Arbeit

der Konrad-Adenauer-Stiftung

Prof. Dr. Martin Reuber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V./ Sankt Augustin

 

Ferien ohne Urlaub: Adenauer in der Villa la Collina

Eine Filmdokumentation

 

10.30 Uhr

Kaffeepause

 

11.00 - 12.30 Uhr

Wird die COVID-19-Pandemie Europa verändern?

Dr. habil. Landry  Charrier, Bonn

Hochschulattaché der Französischen Botschaft und Leiter des Institut francais Bonn

 

12.30 Uhr

Mittagessen

 

14.30 - 16.00 Uhr​​​​​​

Für welches Europa steht Macron?

Dr. habil. Landry  Charrier, Bonn

 

16.00 Uhr

Kaffeepause

 

16.30 - 18.00 Uhr

„Passegiata Adenauer: Rundgang auf den Spuren des Bundeskanzlers in Cadenabbia“

Fachkundige Führung durch den Ort mit Lucia Pini

 

19.00 Uhr

Abendessen

 

20.30 Uhr

Hat Europa seine Mitte verloren?

Prof. Dr. Uli Brückner, Berlin

Jean Monnet-Professor für European Studies an der Stanford University Berlin

Mittwoch, 04. August 2021

08.00 - 09.00 Uhr

Frühstück

 

09.00 - 10.30 Uhr

Die Modernisierung der Wirtschaft durch den Green Deal und den Aufbaufonds

Dr. Markus Schulte, Brüssel

Stellv. Generaldirektor der Europäische Kommission, Direktor der Europäischen Investitionsbank und des Europäischen Investitionsfonds

 

10.30 Uhr

Kaffeepause

 

11.00 - 12.30 Uhr

Die Modernisierung der Wirtschaft durch den Green Deal und den Aufbaufonds

Dr. Markus Schulte, Brüssel

 

12.30 Uhr

Mittagessen

 

14.30 - 18.00 Uhr

Geschichte der Villa Vigoni und der deutsch-italienischen Beziehungen

Caterina Sala

Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Villa Vigoni

 

Führung durch die Villa Vigoni, das Deutsch-Italienische Zentrum für den Europäischen Dialog (ca. 10 € p.P. sind selbst zu tragen)

 

Danach:

Die italienische Europapolitik nach der Pandemie

Matteo Scotto

Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Deutsch-Italienischen Zentrums

 

19.00 Uhr

Abendessen

 

20.30 Uhr

Kamingespräch im Kaminzimmer der Villa la Collina

Krisenfester werden, aber wie und was heißt das?

Prof. Dr. Uli Brückner, Berlin

Donnerstag, 05. August 2021

07.30 - 08.00 Uhr

Frühstück

 

08.30 Uhr

Abreise/Transfer nach Mailand

(statt Mittagessen erhalten Sie ein Lunchpaket)

 

10.30 - 13.00 Uhr

Sforza, Scala, Haute Couture:

Geschichte, Kultur und Wirtschaft in Mailand

Stadtführung mit Chiara Silva, Mailand

(ca. 5€ Eintritt für die Scala sind selbst zu tragen)

 

anschließend Gelegenheit zur eigenen Erkundung der Stadt

 

ca. 17.00 - 18.00 Uhr

Transfer zum Flughafen Mailand-Malpensa

(Genauer Zeitpunkt und Abfahrtsort werden noch bekannt gegeben).

Weitere Bustransfers sind NICHT MÖGLICH. Sollten Sie andere Flugzeiten haben, können Sie von Mailand aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Shuttle-Zug nach Malpensa, Bus nach Linate) die Flughäfen erreichen.

Register online
Villa La Collina
Via Roma 11,
I-22011 Griante-Cadenabbia (CO)
Italy
Zur Webseite

Alternative venue

Cadenabbia


Arrival

Speakers
  • Dr. habil. Landry Charrier
    • Hochschulattaché der Französischen Botschaft und Leiter des Institut francais Bonn
  • Prof. Dr. Uli Brückner
    • Jean Monnet-Professor für European Studies an der Stanford University Berlin
  • Dr. Markus Schulte
    • Stellv. Generaldirektor der Europäische Kommission
    • Direktor der Europäischen Investitionsbank und des Europäischen Investitionsfonds

Contact
Prof. Dr
Referent Europa- und Bildungspolitik, Büro Bundesstadt Bonn

+49 2241 246 4218
+49 2241 246 54218
Contact
Ana-Georgeta Braun
Ana-Georgeta Braun
Sekretärin/Sachbearbeiterin Politische Bildungsforen Nord

+49 30 26996-3568
+49 30 26996-53568