Seminar

Spielball oder Spielmacher?

Gelingt es Europa, aus dem Schatten seiner Konkurrenz zu treten?

Details

Soft Power und Handelsmacht zu sein, darauf war und ist die EU zu Recht stolz. Die autoritäre Herausforderung durch Russland und China aber zeigt: Europäische Werte standfest vertreten und die gemeinsamen politischen und wirtschaftlichen Interessen in Verhandlungen zu verteidigen gelingt nur dann, wenn sich Europa nicht spalten lässt. Mehr noch, um von ihren Konkurrenten Ernst genommen zu werden und Kompromisse nicht aus einer Position der Schwäche schließen zu müssen, führt in Brüssel und in den Hauptstädten kein Weg daran vorbei, die „Sprache der Macht“ zu lernen.

Was das bedeutet, was aus dieser Einsicht folgt, wollen wir aus verschiedenen Perspektiven beleuchten.

Wir werden darüber diskutieren, wie die EU von den Mitgliedstaaten und von dritten Staaten wahrgenommen und mit welchen Erwartungen der Bürgerinnen und Bürger sie konfrontiert wird, welche Forderungen die Politik in den europäischen Hauptstädten an die Adresse der EU formuliert, und am Ende auch, mit welchen Mitteln die EU für gewachsene innere und äußere Herausforderungen ausgestattet werden soll.

Im Teilnahmebeitrag 500 € pro Person sind Unterkunft, Verpflegung und Wasser enthalten, weitere Getränke und Extras sind selbst vor Ort zu zahlen.

Die Anreise organisieren die Teilnehmer selbst, jeweils am Abend des An- und Abreisetags bieten wir einen Sammeltransfer von/zu den  Flughäfen Mailand-Malpensa und Mailand-Linate an.

Ihre Anmeldung ist verbindlich, bitte beachten Sie die Stornofristen in unseren AGB. Wir empfehlen den Abschluss einer privaten Reiserücktrittsversicherung.

Unsere höchste Priorität gilt während der Seminare in Cadenabbia vor Ort Ihrer Gesundheit. Bezüglich der CoVid19 - Hygiene- und Schutzmaßnahmen orientieren wir uns auch in Cadenabbia an bewährten, deutschen Standards und befolgen die Richtlinien und Empfehlungen lokaler Gesundheitsbehörden.

Program
Sonntag, 28. August 2022

ca. 20.00 Uhr

Für Flugreisende findet ein gemeinsamer Bustransfer von den Flughäfen Mailand-Malpensa und Mailand-Linate statt.
Genaue Informationen (Treffpunkt und Zeit) erfolgen. Nach der Ankunft in Cadenabbia: Abendimbiss für die Teilnehmer des Bustransfers.

Weitere Bustransfers sind NICHT MÖGLICH. Sie können aber von den Flughäfen Bergamo, Linate und Malpensa mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bahn und Bus oder Schiff) nach Cadenabbia anreisen.

Für individuell anreisende Gäste stehen die Zimmer ab 14.00 Uhr zur Verfügung. Um 19.00 Uhr gibt es für sie ein gemeinsames Abendessen.

Montag, 29. August 2022

08:00 Uhr – 09.00 Uhr
Frühstück

09.00 Uhr – 10.30 Uhr
Begrüßung und Einführung in die Tagung
Prof. Dr. Martin Reuber, Sankt Augustin
Konrad-Adenauer-Stiftung, Büro Bonn

10.30 Uhr
Kaffeepause

11.00 Uhr – 12.30 Uhr
Am Anfang waren’s Sechs
Eine Doku-Fiktion über die Verhandlungen, die zum EWG-Vertrag führten
Prof. Dr. Martin Reuber, Sankt Augustin

12.30 Uhr
Mittagessen

14.00 – 15.30 Uhr
„Passegiata Adenauer: Rundgang auf den Spuren
des Bundeskanzlers in Cadenabbia“

Lucia Pini

15.30 Uhr
Kaffeepause

16.00 Uhr – 19.00 Uhr
Die Zukunft der Europäischen Union aus französischer Perspektive
Dr. habil. Landry Charrier, Bonn
Attaché für Wissenschafts- und Hochschulkooperation (Französische Botschaft in den Niederlanden) & Assoziiertes Mitglied des Forschungszentrums SIRICE (Paris)

19.00 Uhr
Abendessen

20.30 Uhr
Kamingespräch
Wo steht Europa heute: Spielball oder Spielmacher?
Dr. habil. Landry Charrier, Bonn
Siebo Janssen, Bonn
Jakub Wawrzyniak, Köln (angefragt)

Moderation:
Prof. Dr. Martin Reuber, St. Augustin

Dienstag, 30. August 2022
08:00 Uhr – 09.00 Uhr
Frühstück

09.00 Uhr – 12.30 Uhr

Was ist aus dem Geist von Maastricht geworden?
30 Jahre Gründung der EU und Wirtschafts- und Währungsunion (1992 – 2022)
Siebo Janssen, Bonn
Hochschuldozent

10.30 Uhr
Kaffeepause

11.00 Uhr – 12.30 Uhr
Die Zukunft der Europäischen Union aus polnischer Perspektive
Jakub Wawrzyniak, Köln (angefragt)
Generalkonsul der Republik Polen in Köln

12.30 Uhr
Mittagessen

14.00 Uhr – 19.00 Uhr
Bellagio: ein Spiegelbild europäischer Geschichte
Exkursion nach Bellagio
Überfahrt mit dem Schiff (ca. 9,20 € p.P. sind selbst zu tragen)

19.00 Uhr
Abendessen

21.00 Uhr - 22.00 Uhr
Ist die europäische Integration auf dem östlichen Auge blind?
Die Bedeutung mittelost- und osteuropäischer politischer Erfahrungen für die Europapolitik? 

Jakub Wawrzyniak, Köln (angefragt)
Tim Peters, Berlin

Moderation: Prof. Dr. Martin Reuber

 

Mittwoch, 31. August 2022

08:00 Uhr – 09.00 Uhr
Frühstück

09.00 Uhr – 10.30 Uhr
Die Zukunft der EU aus internationaler sicherheitspolitischer Perspektive
Dr. Hans-Dieter Heumann, Bonn
Botschafter a.D., ehemaliger Präsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik, heute: Direktor des Ukraine-Programms im Auswärtigen Amt

10.30 Uhr
Kaffeepause

11.00 Uhr – 12.30 Uhr
Steht uns eine Rückkehr zur Machtpolitik bevor?
Die Stärken des Multilateralismus und der liberalen Ordnung

Dr. Hans-Dieter Heumann, Bonn

12.30 Uhr 
Mittagessen

14.00 Uhr
Abfahrt nach Como mit dem Bus
Scoprire Como – Exkursion in die Hauptstadt der italienischen Seide
Führung durch die Altstadt

danach Zeit zur freien Verfügung

18.00 Uhr
Treffen am Bootssteg

18.10 Uhr
Abfahrt des Schnellbootes nach Tremezzo
(Kosten: ca. 15 € sind selbst zu tragen)
Rückweg von Tremezzo zu Fuß (ca. 20 Minuten)

19.30 Uhr
Abendessen

21.00 Uhr - 22.00 Uhr
Auf der Veranda der Villa
Welche Konsequenzen hat der Angriffskrieg gegen die Ukraine für die Europäische Union?
Tim Peters, Berlin
Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kiew

Donnerstag, 1. September 2022

08:00 Uhr – 09.00 Uhr
Frühstück

09.30 Uhr – 11.00 Uhr
„In Vielfalt geeint“ (Motto der EU)
Braucht es einen neuen Impuls, damit sich Europa noch einmal neu erfindet?

Prof. Dr. Martin Reuber, Sankt Augustin

11.00 Uhr
Kaffeepause

11:30 Uhr
Abreise/Transfer nach Mailand
(statt Mittagessen erhalten Sie ein Lunchpaket)

13.30 Uhr – 15.00 Uhr
Sforza, Scala, Haute Couture:
Geschichte, Kultur und Wirtschaft in Mailand

Stadtführung mit N.N., Mailand
anschließend Gelegenheit zur eigenen Erkundung der Stadt

ca. 16.30 – 17.30 Uhr
Transfer zu den Flughäfen Mailand-Malpensa und Mailand-Linate
(Genauer Zeitpunkt und Abfahrtsort werden noch bekannt gegeben).
Weitere Bustransfers sind NICHT MÖGLICH. Sollten Sie andere Flugzeiten haben, können Sie von Mailand aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Shuttle-Zug nach Malpensa, Bus nach Linate) die Flughäfen erreichen.

Register online
Cadenabbia
Via Rome 11,
I-22011 Griante-Cadenabbia (CO)
Italy
Zur Webseite

Arrival

Speakers
  • Dr. habil. Landry Charrier
    • Attaché für Wissenschafts- und Hochschulkooperation (Französische Botschaft in den Niederlanden) & Assoziiertes Mitglied des Forschungszentrums SIRICE (Paris)
  • Dr. Hans-Dieter Heumann
    • Botschafter a.D.
    • ehemaliger Präsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik
    • heute: Direktor des Ukraine-Programms im Auswärtigen Amt
  • Siebo Janssen
    • Hochschuldozent
  • Jakub Wawrzyniak (angefragt)
    • Generalkonsul der Republik Polen in Köln
  • Tim Peters
    • Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kiew
  • Lucia Pini
    • Stadtführerin

Contact
Prof. Dr
Referent Europa- und Bildungspolitik, Büro Bundesstadt Bonn

+49 2241 246 4218
+49 2241 246 54218
Contact
Susanne Duhm (2020)
Susanne Duhm
Sekretärin / Sachbearbeiterin

+49 (0)30 26996-3973