Contributi per le manifestazioni

Begrüßungsprogramm der italienischen Stipendiaten in Rom

di Patricia Liberatore

Stipendiatenprogramm Italien der KAS

Vom 18.-20. September 2021 lud die KAS ihre neuen Stipendiaten im Rahmen eines Begrüßungsprogramms nach Rom ein.

In diesem Jahr hat die Konrad-Adenauer-Stiftung erstmals ein eigenes Stipendienprogramm für Studierende in Italien gestartet. Vom 18.-20. September führte die Repräsentanz der Konrad-Adenauer-Stiftung in Rom das Begrüßungsseminar für die insgesamt zwölf neuen Stipendiaten durch. Die jungen Italiener erhielten eine Einführung in das deutsche politische System, die Rolle der deutschen politischen Stiftungen und in die aktuelle Situation vor den Bundestagswahlen. 

Erste direkte Kontakte zu deutschen und italienischen Politikern und Experten konnten die Stipendiaten bei der Veranstaltung "Deutschland nach den Wahlen. Was kommt nach der Ära Merkel?", die im Rahmen des Tags der offenen Tür des Goethe-Instituts in Rom stattfand, sowie bei einer Konferenz zur Zukunft Europas knüpfen: die Stipendiaten diskutierten mit Antonio Tajani, dem früheren Präsidenten des Europäischen Parlaments, und Manfred Weber, dem Vorsitzenden der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament u.a. über die Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit.

Weitere Höhepunkte waren der Besuch bei der seit 600 Jahren bestehenden deutschsprachigen katholischen Gemeinde Santa Maria dell'Anima und einem gemeinsamen Abendessen mit den deutschen KAS-Stipendiaten, die derzeit ein Auslandssemester in Rom verbringen.

Mit dem Stipendienprogramm werden Studierende italienischer Universitäten sechs bis zwölf Monaten lang ideel und finanziell gefördert und in das internationale Netzwerk der KAS aufgenommen. Bewerbungen für Stipendien werden noch bis zum 31.12.2021 angenommen. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Webseite unter https://www.kas.de/stipendienprogramm-italien