Handreichungen zur Politischen Bildung

Grundlageninformationen zur Beteiligung
an aktuellen politischen Diskussionen

"Cicero" - Entscheidungs- und Konferenzplanspiele zur Staatsschuldenkrise in der EU

Handreichung zur Politischen Bildung - Band 8

Im Rahmen des Schwerpunktthemas Europapolitik der Konrad-Adenauer-Stiftung erhält die Vermittlung der Euro-Stabilisierung nicht nur in der Politischen Bildung eine herausgehobenere Bedeutung. Das europapolitische Vermittlungsziel ist, die Kommunikation über die Euro-Stabilisierung zu verbessern. Im vorliegenden Entscheidungsspiel simulieren die Teilnehmer/innen den politischen Entscheidungsprozess, nachdem sie auf der Grundlage eines Krisenszenarios die verschiedenen politischen Alternativen, deren Voraussetzungen und Konsequenzen erarbeitet haben.

América Latina - Kontinent der Möglichkeiten

Handreichung zur Politischen Bildung - Band 18

Jungen Menschen globale entwicklungspolitische Themen anschaulich zu vermitteln, zählt zu den besonderen Herausforderungen der schulischen und außerschulischen Bildung. Für uns, die international aufgestellte Konrad-Adenauer-Stiftung, war die Fußball-Weltmeisterschaft der geeignete Anlass, in einem dreitägigen Jugendcamp Schülerinnen und Schüler mit den Perspektiven des faszinierenden Kontinents Lateinamerika in Kontakt zu bringen. Unter Einsatz eines komplexen Methodenmix produzierten die Teilnehmer unter Anleitung junger, fachkundiger Referenten eigene landeskundliche Kurzausstellungen über die WM-Teilnehmerländer oder kommunizierten per Skype-Interview unmittelbar mit unseren Kollegen in Buenos Aires, Rio und Mexiko-Stadt.

Das Internet in Wahlkämpfen

Konzepte, Wirkungen und Kampagnenfunktionen

Einsatzmöglichkeiten und Wirkungen des Internet im Wahlkampf - Das Internet in der Politik: Notwendig oder überschätzt? - Kritische Überprüfung des Internets in der Politik

DDR: Mythos und Wirklichkeit - Wie die SED-Diktatur den Alltag der DDR-Bürger bestimmte

Band 6 (3., überarbeitete Auflage)

In Anlehnung an das gleichnamige Internetportal erstellte die Konrad-Adenauer-Stiftung eine Wanderausstellung „DDR: Mythos und Wirklichkeit. Wie die SED-Diktatur den Alltag der DDR-Bürger bestimmte”, die für eine Präsentation an Schulen konzipiert wurde. Mit dieser Ausstellung erleichtern wir den Einstieg in das Thema für Schüler und Lehrer. Sie soll zur Auseinandersetzung mit dem Thema anregen. Dabei beschränkt sie sich auf Aspekte und Fakten, die im Zuge der Beschäftigung mit dem Thema für Schüler wesentlich sind. Die Ausstellung kann und soll kein allumfassendes Bild vom Alltag in der DDR bieten. Diese in Kooperation mit dem Verband der Geschichtslehrer Deutschlands e.V. erstellte Handreichung ist als Hilfestellung für Lehrerinnen und Lehrer für den Einsatz der Ausstellung im Unterricht gedacht.

Demografie und Demokratie

Experten-Positionen zum Einfluss des demografischen Wandels auf die Demokratie

Auf dem Demokratie-Kongresses „Schrumpft die Demokratie? Wie der demografische Wandel unsere Zukunft verändert“ im Winter 2014 diskutierten Experten jenseits der Fragen von Rente, Pflege, medizinischer Versorgung, Familie oder Fachkräftemangel die Auswirkungen des demografischen Wandels auf unsere lebendige Demokratie. Dabei ging es um Themen im Bereich Politik, Gesellschaft und Politische Bildung, zum Beispiel wie sich Machtverhältnisse und Deutungshoheiten verändern können, wie Engagement und Partizipation im demografischen Wandel aussehen kann und was sich in der Politischen Bildung ändern muss, um den Anforderungen des Wandels gerecht zu werden. Im Vorfeld und im Nachgang zum Demokratie-Kongress 2014 haben Experten sich mit dem Thema Demokratie und Demografie beschäftigt. Die Ergebnisse finden Sie in dieser Onlinepublikation. Die Beiträge sind im Rahmen einer Medienpartnerschaft zwischen Konrad-Adenauer-Stiftung und dem Tagesspiegel entstanden.

Demografischer Wandel und Daseinsvorsorge im ländlichen Raum am Beispiel Thüringens

Handreichung zur Politischen Bildung - Band 14

Gerade der Freistaat Thüringen ist mit seiner kleinteiligen Struktur und einer mehrheitlich im ländlichen Raum lebenden Bevölkerung in vielfältiger Weise vom demografischen Wandel betroffen. Dieser wird daher auch bereits seit vielen Jahren vom Politischen Bildungsforum Thüringen der Konrad-Adenauer-Stiftung in Veranstaltungen erörtert, um so mit den Thüringerinnen und Thüringern einen Zukunftsdialog zu den demografischen Herausforderungen zu etablieren. Die vorliegende Publikation ist eine Zusammenfassung der Tagungsreihe "Demografischer Wandel und Daseinsvorsorge im ländlichen Raum" sowie verschiedener Einzelveranstaltungen und gibt die grundsätzlichen Aussagen und Thesen wieder. Ziel der Publikation ist es, diese vielfältigen Facetten des demografischen Wandels gerade im ländlichen Raum am Beispiel des Freistaats Thüringen abzubilden sowie die Ergebnisse und Impulse aus dem Zukunftsdialog unserer Veranstaltungsreihe weiterzugeben.

Den Netzausbau mitgestalten

Potentiale formeller und informeller Beteiligung

Kommunalpolitiker finden hier Antworten auf die Frage, wie und wo ihre Kommune auf die Planungen von Stromtrassen Einfluss nehmen und wie sie dabei ihre Bürger einbeziehen können. Erstmals wird der Weg für ein Mediationsverfahren beim Netzausbau und für dessen Finanzierung aufgezeigt.

Die Christlich-Demokratische Union - Grundüberzeugungen, Geschichte, Organisation

Handreichung zur Politischen Bildung - Band 1 (3., überarbeitete und erweiterte Auflage)

Nach Jahren voller anregender Debatten über Chancen und Herausforderungen der Volksparteien konnte die CDU bei der Bundestagswahl 2013 41,5 Prozent der Wählerstimmen auf sich vereinigen und verfehlte damit knapp die absolute Mehrheit. Allein dieser bemerkenswerte Erfolg wäre schon Grund, unsere bewährte Handreichung zur Christlich-Demokratischen Union neu aufzulegen. Aber zwei Dinge sind uns noch wichtiger: Einmal sind in der Regierungszeit der CDU/FDP-Koalition seit 2009 entscheidende politische Weichenstellungen vorgenommen und Entscheidungen gefällt worden, die in der Zeit davor noch nicht vorstellbar waren. Sie sind in den meisten Fällen der politischen Großwetterlage oder gesellschaftlichen Veränderungen geschuldet. Stichworte sind hier exemplarisch die Euro-Rettungspolitik, die Aussetzung der Wehrpflicht und vor allem die Energiewende. Die Entscheidungen mussten teilweise schnell und in einer unübersichtlichen Situation gefällt werden. Umso wichtiger ist es, noch einmal Grundüberzeugungen und Geschichte der CDU vor Augen zu führen, um die aktuelle politische Entscheidung in die longue durée der christdemokratischen Überzeugungen einordnen zu können.

Die energiepolitische Zukunft der EU

Europapolitik hautnah erleben konnten vom 25. - 29. April 20 Studentinnen und Studenten in Gesprächen mit Vertretern von Kommission und Parlament in Brüssel. Anschließend mussten sie selbst die Rollen von Kommissaren, Abgeordneten, Ministern, Präsidenten und Regierungschefs übernehmen ...

Die Mediengeneration. Jugendliche, ihr Medienkonsum und ihre Mediennutzung

Ausarbeitung zum Forschungsstand - Handreichung zur Politischen Bildung, Band 11

Den modernen elektronischen Medien wird von der Bevölkerung ein erheblicher Einfluss auf Kinder und Jugendliche zugeschrieben. Über die Hälfte der Bevölkerung sieht in den Medien sogar einen großen Einfluss auf Kinder und Jugendliche. Dieser Einfluss bezieht sich nicht nur auf die elektronische Kommunikation, sondern auch auf die speziell für Jugendliche produzierten Inhalte der Medien und der Unterhaltungsindustrie. In einer Vielzahl von Programmen im Fernsehen und im Internet können sie fast rund um die Uhr auf sie zugeschnittene Angebote zurückgreifen und Formate ihrer Wahl finden. Wie nutzen Jugendliche die Medien, welche Rolle spielen Computerspiele in ihrem Leben und welche geschlechtsspezifischen Verhaltensweisen sind erkennbar? Welche Fernsehformate bevorzugen sie, welche Motive der Fernseh-nutzung sind erforscht? Welche Erkenntnisse gibt es über den Medienkonsum der Eltern und was bedeutet dies für ihr Erziehungsverhalten? Wie sieht Medienerziehung in den Familien aus und wie lassen sich Medienkompetenzen stärken? Diesen und weiteren Fragen wendet sich die vorliegende Ausarbeitung des aktuellen Forschungsstandes zum Thema „Elternhaus – Schule – Medien” zu.

— 10 פריטים לדף
מציג 1 - 10 מתוך 28 תוצאות.

על סדרה זו

Mit der Reihe „Handreichungen zur Politischen Bildung“ möchte die Politische Bildung der Konrad-Adenauer-Stiftung interessierte Bürgerinnen und Bürger über politische Entwicklungen informieren, Orientierungen in Sachfragen geben und das Interesse an politischer Mitwirkung stärken. Die Handreichungen verstehen sich als Grundlageninformationen zur Beteiligung an aktuellen politischen Diskussionen.

הזמנת מידע

Die Handreichungen können telefonisch oder per E-Mail unter bestellung@kas.de bestellt werden.

מו"ל

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.