Vortrag

Globaler Klimawandel - Herausforderungen und Handlungsmöglichkeiten

Vortrag mit anschließender Diskussion

Details

12. Dezember 2015: Auf der UN-Klimakonferenz COP21 wird von 196 Staaten das Pariser Klimaabkommen verabschiedet, mit dem Ziel, die Erderwärmung auf deutlich unter 2°C im Vergleich zu vorindustriellen Werten zu beschränken. Langfristig soll der globale Temperaturanstieg auf 1,5°C begrenzt werden.

Doch warum ist das Pariser Klimaabkommen, warum ist die 1,5 - 2°C Leitplanke so entscheidend? Eine zentrale Rolle hierbei spielen die sogenannten Kippelemente – Bestandteile des Klimasystems, die bereits durch kleine Störungen in einen qualitativ anderen Zustand versetzt werden können. Hierzu gehören die Abschwächung der Atlantischen thermohalinen Zirkulation ebenso wie das Abschmelzen des Grönländischen Eispanzers oder der Kollaps des Westantarktischen Eisschildes. Die Folgen beim Überschreiten des jeweiligen kritischen Schwellenwertes sind weitreichend und können die Lebensgrundlage vieler Millionen Menschen beeinträchtigen. 

In ihrem Vortrag wird Ricarda Winkelmann die physikalischen Prozesse beleuchten, die diesem Schwellenverhalten insbesondere der Eisschilde auf Grönland und der Antarktis zugrunde liegen, und erklären, welche Auswirkungen ein Überschreiten der Temperatur-Leitplanke auf die Stabilität der Eisschilde und die zukünftige Entwicklung des gesamten Klimasystems haben könnte.

Ricarda Winkelmann ist Juniorprofessorin für Klimasystemanalyse am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und der Universität Potsdam. Die studierte Mathematikerin und Physikerin schloss ihre Promotion am PIK mit Auszeichnung ab und arbeitete seither unter anderem als Autorin des Kapitels zum Meeresspiegelanstieg im jüngsten Bericht des Weltklimarats IPCC. Ein mehrmonatiger Forschungsaufenthalt führte sie an die renommierte Carnegie Institution for Science in Stanford in den USA. Seit 2015 ist sie aktives Mitglied der Jungen Akademie der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina. Mit innovativen Forschungsmethoden eröffnet sie dem zentralen Thema des Meeresspiegelanstiegs und der Dynamik der Eisschilde auf Grönland und Antarktis neue Perspektiven. 2017 wurde Ricarda Winkelmann mit dem Karl-Scheel-Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft für ihre Leistungen auf dem Gebiet der Eisdynamik ausgezeichnet und erhielt den Outstanding Early Career Scientist Award der European Geosciences Union, Cryospheric Division. Jüngst wurde sie von academics aus dem ZEIT-Verlag als Nachwuchswissenschaftlerin des Jahres 2018 geehrt.

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Tiergartenstr. 35,
10785 Berlin
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Prof. Dr. Ricarda Winkelmann
    • Potsdam-Institut für Klimaforschung
      Kontakt

      Renate Abt

      Renate Abt bild

      Landesbeauftragte für Berlin und Leiterin des Politischen Bildungsforums Berlin

      Renate.Abt@kas.de +49 30 26996-3253 +49 30 26996-3243

      Bereitgestellt von

      Bildungsforum Berlin