Veranstaltungen

Veranstaltungsberichte

Von der Terrororganisation zum „Staat“

Nahost- und Terrorismusexperte erläuterte beim Zehlendorfer Stadtteilgespräch die Hintergründe des Islamischen Staats
Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) ist immer häufiger Thema in den Medien. Die islamische Organisation versetzt ganze Regionen in Angst und Schrecken. Erst die jüngsten Anschläge in Paris zeigen, wie nah der Terrorismus an Deutschland heran gerückt ist. Doch ein weit größeres Gefahrenpotential gehe nicht vom IS, sondern von der Terrororganisation al Qaida aus, so Dr. Guido Steinberg.

Veranstaltungsberichte

Wie tickt Putin? Politisches Frühstücksgespräch mit Boris Reitschuster

von Geraldine Bilstein

Beim Frühstücksgespräch in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung beleuchtete Boris Reitschuster, langjähriger Büroleiter des Focus-Magazins in Moskau, die Vergangenheit Wladimir Putins und versuchte dessen Handlungsweise und Strategie zu ergründen.

Veranstaltungsberichte

Protagonistin des politischen, kulturellen und sozialen Lebens

Erinnerung an Hanna-Renate Laurien
Laut eines geflügelten Wortes ist der Mensch erst dann wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt. So gesehen ist Hanna-Renate Laurien noch quicklebendig. Denn anlässlich ihres anstehenden fünften Todestages am 12. März kamen zahlreiche Weggefährten zu einer Feierstunde in das Berliner Abgeordnetenhaus, unter ihnen Lauriens ehemaliger Pressesprecher Professor Markus Schächter, sowie ihr Entdecker und größter Förderer, der heutige Ehrenvorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung Professor Bernhard Vogel und ihre frühere Kollegin Petra Merkel.

Veranstaltungsberichte

Gegen das Vergessen anschreiben

von Christian Schleicher

Abendlesung mit Friedrich Christian Delius
Friedrich Christian Delius eröffnete die diesjährige Reihe „Literatur & Erinnerung“ mit der Lesung aus seinen Büchern „Mein Jahr als Mörder“ und „Mogadischu Fensterplatz“. Die beiden Bücher setzen sich mit ganz unterschiedlichen Phasen der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland auseinander und erinnern an ereignisreiche zurückliegende Jahrzehnte, die noch bis heute nachwirken.

Veranstaltungsberichte

Sprachakrobatik

von Christian Schleicher

Die Minute mit Paul McCartney
Wie gut Literatur unterhalten kann und was man mit Sprache alles machen kann, demonstrierte der Autor Friedrich Christian Delius auf vortreffliche Art und Weise. 30 Schülerinnen und Schüler eines Deutsch-Leistungskurses und der Literatur-AG des Gymnasiums Steglitz hingen an seinen Lippen und lauschten ihm gespannt.

Veranstaltungsberichte

10. Modelkonferenz der Vereinten Nationen in Berlin

Bewährte Kooperation zwischen der Konrad-Adenauer-Stiftung und der John-F.-Kennedy-Schule
Rund 250 Schülerinnen und Schüler aus Berlin, Brandenburg und dem niedersächsischen Wolfenbüttel sowie Studierende aus Marokko drückten vom 19. – 21. Februar nicht die Schulbank, sondern schlüpften in die Rolle von Diplomaten: Sie simulierten die Arbeit der UN in Vollversammlung, Sicherheitsrat, Organen und Sonderorganisationen.

Veranstaltungsberichte

"Man muss die Meinung des anderen aushalten können"

Peter Tauber diskutiert mit Jugendlichen bei „Mach dein Ding 2015“
Als „die rechte Hand von Angela Merkel“ wurde er vorgestellt und hinter ihm an der Wand prangten in großen Buchstaben sein Name und sein Job: „Peter Tauber, Generalsekretär der CDU“. Wer jedoch dachte, hier kommt ein bierernster Politiker, wurde eines Besseren belehrt. „Ich bin der Peter“, stellte sich der 40-Jährige Jeans- und Turnschuh-tragende Gast den Schülerinnen und Schülern vor, deren Fragen zu Politik, Recht und der Verantwortung jedes Einzelnen er eine Stunde lang gewissenhaft beantwortete.

Veranstaltungsberichte

Ihr seid Menschen!

von Christian Schleicher

Lesung mit Margot Friedländer
Man hätte eine Stecknadel fallen hören können. So aufmerksam und still verfolgten 60 Schülerinnen und Schüler des John-Lennon-Gymnasiums den Auftritt Margot Friedländers. Die 93jährige Zeitzeugin las aus ihrer Autobiographie „Versuche, dein Leben zu machen. Als Jüdin versteckt in Berlin“. Anlässlich des 70. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz hatte sie die Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung an das Gymnasium eingeladen.

Veranstaltungsberichte

Nachhaltig leben

von Juliane Liebers

Wertvoll leben - Was ankommt und worauf es ankommt
„Wertvoll leben - Was ankommt und worauf es ankommt“ diskutierten Prof. Dr. Dieter Kronzucker und Prof. Dr. Anabel Ternès mit zahlreichen Gästen in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung. Damit bildeten sie den Auftakt der Reihe „Nachhaltiges Leben“.

Veranstaltungsberichte

"Wissen ist Kraft – deshalb sollt ihr es wissen!"

Die Holocaust-Überlebende Eva Erben berichtet aus ihrer Biografie
Eva Berben verlor beide Eltern im Konzentrationslager und überlebte selbst nur mit Glück Auschwitz-Birkenau. 70 Jahre nach der Befreiung durch die Rote Armee sprach die Holocaust-Überlebende vor jungen Menschen in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung. „Seid nicht naiv, wie wir es waren“, mahnte die heute 84-Jährige, „und seht das Leben als das größte Geschenk“.