Conversation

Buergerdialog hautnah

Die Katholische Kirche Ghanas und die KAS organisieren in vier ghanaischen Dioezesen ueber 30 Gesprächsformen auf kommunaler Ebene mit Politikern und Bürgern.

Details

Wie auch in anderen Ländern beschweren sich auch in Ghana viele Bürger, Politiker und Entscheidungsträger träfen Entscheidungen ohne die Bevölkerung zu befragen oder sie in Projekte einzubinden. Um diese Problematik aufzugreifen werden in den nächsten eineinhalb Monaten in vier Diözesen Ghanas insgesamt 36 sogenannte "Town Hall Meetings" durch die Justitia et Pax- Kommissionen (Gerechtigkeit und Frieden) auf Gemeindeebene organisiert.

Dabei geht es u.a. darum, sich und vor allem die Mitglieder der district assemblies kennenzulernen, die Projekte innerhalb der Distrikte wahrzunehmen und zu diskutieren, aber gleichzeitig auch von Seiten der Bürger Hilfe und Unterstützung bei der Weiterentwicklung der Distrikte anzubieten. Father Clement Adjei, Leiter der Nationalen Justitita et Pax- Kommission bei der Bischofskonferenz, betont: "Wir möchten vermeiden, dass es wieder einmal nur darum geht, endlos zu reden und zu diskutieren. Am Ende der Gespräche zwischen den Politikern und den Bürgern sollen Überlegungen angestellt werden, wo gemeinsam konkrete Projekte vorangetrieben werden können." Diese Projekte - so die Idee - sollen bei einem weiteren Gesprächsform in der zweiten Jahreshälfte begutachtet werden, weiterer Austausch ermöglicht werden. So soll von den Politikern wie auch von den Bürgern Rechenschaft eingefordert werden.

Share

Add to the calendar

Venue

Kumasi, Takoradi, Koforidua, Cape Coast

Contact

Burkhardt Hellemann

Burkhardt  Hellemann bild

Head of KAS Office in Ghana

Burkhardt.Hellemann@kas.de +233 302 768629 +233 302 768630
Buergerdialog in 36 Gemeinden

Provided by

Ghana Office