Vortrag
ausgebucht

500 Jahre Reformation - Katholiken und Protestanten auf Wegen der Versöhnung

Veranstaltung mit Weihbischof em. Dr. Hans-Jochen Jaschke

Details

Die von den Reformatoren angestrebte Erneuerung der Kirche hat neben vielen guten Früchten auch zu schmerzlichen Erfahrungen geführt: Zu Feindschaft, zu Intoleranz und Streit. Menschen haben darunter bis heute zu leiden. Konfessionsverschiedene Ehen mussten viele Probleme aushalten. Der christliche Glaube hat auch als Rechtfertigung für Gewalttätigkeit und Spaltungen gedient.

Für das Jahr 2017 wollen die Kirchen neue Wege gehen: entschiedene Schritte zu einer "Heilung der Erinnerungen", Wege der Suche nach einer Einheit der Kirche, die nicht uniform ist, sondern verschiedene Traditionen und Formen umfasst, die in einer "versöhnten Verschiedenheit" leben. Bedeutsame Zeichen liegen hinter uns: ein Konsens in der Rechtfertigungslehre, Besuche des Papstes beim Lutherischen Weltbund, Besuche evangelischer Vertreter beim Papst in Rom. Die Kirchen vor Ort haben die Aufgabe, Zeichen der Gemeinsamkeit zu setzten, die bei den Menschen ankommen.

Vor diesem Hintergrund und anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums richten die Partner Konrad-Adenauer-Stiftung Hamburg und der Förderkreis Mahnmal St. Nikolai am 4. Juli 2017 eine gemeinsame Abendveranstaltung mit Weihbischof em. Dr. Hans-Jochen Jaschke als Hauptredner aus. Weihbischof em. Dr. Jaschke wurde am 8. Januar 1989 im Dom zu Osnabrück zum Bischof geweiht und zum Weihbischof in Hamburg und Schleswig-Holstein im Bistum Osnabrück ernannt. 1995 wurde er zum Bischofsvikar im neu gegründeten Erzbistum Hamburg. Im September 2016 feierte Weihbischof em. Dr. Hans-Jochen Jaschke seinen 75. Geburtstag. Im Oktober 2016 hat Papst Franziskus den Rücktritt des Weihbischofs angenommen.

Das Programm im Einzelnen:

19.00 Uhr Eröffnung und Begrüßung

  • Klaus Francke, Vorsitzender des Förderkreises Mahnmal St. Nikolai e.V.
19.10 Uhr Inhaltliche Hinführung

  • Prof. Dr. Jürgen Plöhn, Außerplanmäßiger Professor in Halle und Inhaber der Professur Economics & Politics an der EBC Hochschule Hamburg
19.30 Uhr Vortrag zum Thema "500 Jahre Reformation - Katholiken und Protestanten auf Wegen der Versöhnung"

  • Weihbischof em. Dr. Hans-Jochen Jaschke
20.15 Uhr Zusammenfassung, Dank und Abschluss

  • Dr. Karolina Vöge, Landesbeauftragte für Hamburg der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
20.30 Uhr ff. Steh-Empfang

Wir laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein! Der Eintritt ist frei und Sie können gerne Begleitpersonen mitbringen. Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis zum 1. Juli 2017 per E-Mail an kas-hamburg@kas.de an. Die Veranstaltung wird fotografisch begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. das vor, während und nach der Veranstaltung entstandene Fotomaterial für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit nutzt. Wir bedanken uns im voraus für Ihr Interesse an unserer Veranstaltungsarbeit und freuen uns auf einen interessanten Abend.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Museum Mahnmal St. Nikolai
Willy-Brandt-Straße 60,
20457 Hamburg
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Weihbischof em. Dr. Hans-Jochen Jaschke
    • Prof. Dr. Jürgen Plöhn
      • Professor für Economics & Politics d. EBC Hochschule Hamburg
    • Klaus Francke
      • Vorsitzender Förderkreis Mahnmal St. Nikolai
    • Dr. Karolina Vöge und Tagungsassistentin Volha Kotava
      Kontakt

      Dr. Karolina Vöge

      Dr

      Landesbeauftragte für Hamburg und Leiterin des Politischen Bildungsforums Hamburg

      Karolina.Voege@kas.de +49 40 2198508-1 +49 40 2198508-9
      Kontakt

      Grit Mäder

      Grit Mäder bild

      Sekretärin/Sachbearbeiterin

      kas-hamburg@kas.de +49 40 2198508-0 +49 40 2198508-9
      Weihbischof Jaschke
      Logo Mahnmal