Stiftung des Kroatischen Staatlichen Eides (ZHDZ)

ZHDZ ZHDZ
Der Auftrag unserer Partnerstiftung besteht darin, ein auf christlich-demokratischer Grundlage wirkendes Exzellenzzentrum für politische Bildung und Beratung aufzubauen. Durch die politische Bildung setzt sich dieser Partner für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit in Kroatien und auf internationaler Ebene ein. Die Grundwerte der ZHDZ basieren u. a. auf Elementen der katholischen Soziallehre, in denen der Mensch und seine Würde im Mittelpunkt stehen und auf soziale Gerechtigkeit wird ein besonderer Wert gelegt. Die Hauptziele der Stiftung bestehen in der Begleitung des Aufbaus einer demokratischen Gesellschaft und der Etablierung einer sozialen Marktwirtschaft, sowie der Förderung politischer Nachwuchskräfte.
Zur Webseite

Zagreber Initiative (ZI)

Zagreb Initiative (ZI)
Die Zagreber Initiative (ZI) besteht von einer Gruppe erfahrener und anerkannter kroatischer Ökonomen und Journalisten mit dem Hauptziel Lösungsvorschläge für die wirtschaftlichen Herausforderungen des Landes zu erarbeiten und einer interessierten kroatischen Öffentlichkeit im Wege von Diskussionsveranstaltungen und Publikationen zu unterbreiten. Mit Hilfe einer eigenen Fachzeitschrift: "Perspektive" wird versucht einer breiteren Öffentlichkeit wichtige Elemente des Modells der Sozialen Marktwirtschaft näherzubringen um auf diese Weise Möglichkeiten für eine schnellere und gleichmäßigere Entwicklung der kroatischen Wirtschaft zu eruieren.
Zur Webseite

Kroatischer Verband der Sicherheitsmanager (HUMS)

HUMS HUMS
Der kroatische Verband der Sicherheitsmanager (HUMS) ist ein unabhängiger Berufsverband, der sich selbst als „…unabhängig, unparteilich und unstaatlich (NGO)…“ beschreibt. Die Verbandsmitgliedschaft erstreckt sich auf alle Personen, die beruflich an leitender Stelle mit Sicherheitsaufgaben im öffentlichen und privaten Sektor befasst sind. Die Hauptziele des Verbandes sind die Verbesserung der Interaktion aller mit dem Ziel des Aufbaus einer sicheren Gesellschaft befassten Institutionen wie die Stärkung der Partnerschaft zwischen öffentlichen und privaten Sicherheitsfirmen in Kroatien. Der Verein legt Wert auf die intensive Zusammenarbeit zwischen dem Staat, der Verwaltung, der Wissenschaft und den mit Sicherungsaufgaben befassten privaten Unternehmen.
Zur Webseite

Regionales Zentrum für Abrüstung und Verifikation (RACVIAC)

Regionales Zentrum für Abrüstung und Verifikation (RACVIAC)
"Regional Arms Control Verification and Implementation Assistance Centre (RACVIAC)" ist eine internationale, unabhängige, nicht-staatliche, regionale und akademische Organisation, mit der Mission, den Dialog und die Zusammenarbeit in Sicherheitsfragen in Südosteuropa durch eine Partnerschaft zwischen den Ländern der Region und ihrer internationalen Partner zu fördern. Mit dem Ziel der regionalen Stärkung der Stabilität, befasst sich RACVIAC mit einer breiten Palette von politisch-militärischen Fragen, einschließlich der Reform des Sicherheitssektors und der internationalen und regionalen Zusammenarbeit mit einem Schwerpunkt auf euro-atlantischer Integration. Das Zentrum trägt durch die Förderung des Austausches von Informationen, Meinungen und Ideen zu mehr Transparenz und Berechenbarkeit in der Region bei.
Zur Webseite

Katholische Universität Zagreb

Katholische Universität Zagreb
Die Kroatische Katholische Universität wurde erst am 3. Juni 2006 gegründet. Ihre Mission ist die kontinuierliche Suche nach der Wahrheit, wobei besonderer Wert auf die Erziehung des ganzen Menschen in der katholischen Tradition gelegt wird. Durch wissenschaftliche Forschung und Lehre bereitet sie die Studenten/innen auf die Ausübung beruflicher Tätigkeiten im Geiste des Katholizismus und der katholischen Soziallehre vor. Sie trägt zur Herausbildung eines hochgebildeten, wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses bei und engagiert sich zudem in der internationalen Zusammenarbeit durch die Kooperation mit Institutionen der Politischen Bildung, wie der Konrad-Adenauer-Stiftung, mit der sie regelmäßig Veranstaltungen mit wertebezogenen Themen organisiert.
Zur Webseite

Universität Zadar

Universität Zadar Universität Zadar
Die Universität Zadar blickt auf eine lange Geschichte zurück, deren jüngste Epoche im Jahre 1955 mit der Verabschiedung des Gesetzes zur Gründung der Philosophischen Fakultät begonnen hat. Inzwischen ist die Universität Zadar die größte vollständig integrierte Universität in Kroatien mit 25 Fachbereichen. Besondere Aufmerksamkeit wird auf die Zusammenarbeit mit lokalen und regionalen Gemeinschaften im Rahmen der Durchführung gemeinsamer Projekte und der Fertigung von strategischen Entwicklungsdokumenten gelegt. Durch die Förderung der Zivilgesellschaft im Rahmen gemeinsamer Aktivitäten, wie etwa der Durchführung von Workshops und Seminaren mit der Konrad-Adenauer-Stiftung trägt sie zur Diskussion aktueller wie grundsätzlicher Fragestellungen bei.
Zur Webseite

MAGROS-Suvremena trgovina

MAGROS KAS Kroatien
Das Magazin „Suvremena trgovina“ ist die einzige kroatische Fachzeitschrift für den Sektor Wirtschaft und Handel. Sie erscheint seit 1976 und entwickelte sich in den letzten Jahren zum wichtigsten Magazin zu Exportfragen. Das Magazin legt mit seiner hohen Auflage und Distribution im wissenschaftlichen Umfeld hohen Wert auf die Transmission von Grundkenntnissen. Das Magazin verfügt zudem über ein Internetportal mit ca. 8000 Besuchern pro Tag, auf dem aktuelle Wirtschaftsprobleme thematisiert werden. Und organisiert auch mit der Konrad-Adenauer-Stiftung tägliche Veranstaltungen (Konferenzen), die unter dem Logo: MAGROS regelmäßig stattfinden.
Zur Webseite

Verein der kroatischen Gespanschaften (CCA)

Verein der kroatischen Gespanschaften (CCA)
Der Verein der kroatischen Gespanschaften (CCA) wurde im Jahr 2003, als eine Nicht-Regierungsorganisation (NGO) von Mitgliedern der lokalen (regionalen) Selbstverwaltung gegründet. Derzeit verbindet der Verein alle 20 Gespanschaften und die Stadt Zagreb. Als nationaler Dachverband der kroatischen Regionen hat der Verein eine besondere Rolle bei der Unterstützung der Zusammenarbeit zwischen den Gespanschaften und lokalen (regionalen) Selbstverwaltungen innerhalb der Gespanschaften. Dazu fördert der Verein in seinen Aktivitäten auch die Umsetzung von Maßnahmen für die Weiterentwicklung von Behörden und lokalen (regionalen) Selbstverwaltungen auf nationaler und europäischer Ebene.
Zur Webseite

Kroatische Paneuropa-Union (HPEU)

Kroatische Paneuropa-Union (HPEU)
Die Kroatische Paneuropa-Union (HPEU) ist eine Nicht-Regierungsorganisation (NGO), die im Jahre 1991 gegründet wurde. Sie ist in der Hauptstadt Zagreb und in zehn anderen kroatischen Städten tätig. Ihre Aktivität fokussiert sich auf den Aufbau einer freien und gerechten Gemeinschaft aller europäischen Nationen auf paneuropäischen Grundsätzen der europäischen Einheit, Subsidiarität, griechischer Weisheit, des römischen Rechts und christlichen Glaubens. Durch Konferenzen und Tagungen der Präsidentschaft der Internationalen Paneuropa-Union versucht die HPEU die Öffentlichkeit auf derzeitige und zukünftige politische, wirtschaftliche, gesellschaftliche und kulturelle Herausforderungen aufmerksam zu machen.
Zur Webseite

Institut Dr. Jože Pučnik (IJP)

IJP IJP
Das Institut Dr. Jože Pučnik - IJP (Institut der Slowenischen demokratischen Partei - SDS) wurde im Jahre 2006 als Think-Tank von slowenischen Wissenschaftlern, Politikern und Künstlern mit dem Ziel der Stärkung der politischen Kultur in Slowenien gegründet. Mit seinen Aktivitäten ermutigt und unterstützt das Institut den freien Meinungsaustausch zu aktuellen gesellschaftspolitischen Fragen und fördert den politischen Nachwuchs.
Zur Webseite

Institut Dr. Janez Evangelist Krek (IJEK)

Institut Dr
Das Institut Dr. Janez Evangelist Krek - IJEK (Institut der slowenischen Partei, Neues Slowenien – christliche Demokraten – NSi) wurde im Jahr 2009 gegründet. Das Institut befasst sich mit sozialer und politischer Bildung und arbeitet als eine Gruppe von Experten aus wirtschaftlichen, politischen und sozialen Bereichen. IJEK vertritt die christlich-demokratischen Werte und stärkt die christliche Demokratie innerhalb der slowenischen Zivilgesellschaft mit dem Ziel die führende christlich-demokratische Einrichtung zu werden. Im Mittelpunkt seiner Arbeit befinden sich die Entwicklung der demokratischen Kultur und des politischen Dialogs, die soziale und politische Bildung und EU-Integration.
Zur Webseite

Institut Dr. Anton Korošec (INAK)

Institut Dr
Das Institut Dr. Anton Korošec - INAK (Institut der Slowenischen Volkspartei – SLS) wurde im Jahre 2015 gegründet. In seiner Arbeit setzt es sich für das Gemeinwohl der Bürger, durch die Förderung von Mehrparteiendemokratie und Sozialer Marktwirtschaft, ein. Ziel des Instituts ist eine führende Einrichtung in der Entwicklung von demokratischer Kultur, politischer Bildung und politischen Dialogs, zu werden. Mit der Veranstaltung von Seminaren, Workshops, Publikationen, Debatten, Rundtischgesprächen und Pressekonferenzen trägt INAK zum freien Austausch von Ideen und Erfahrungen, bei, um dadurch die Weiterentwicklung der Demokratie und Erzielung einer höheren Lebensqualität in Slowenien, zu fördern.
Zur Webseite

Vereinigung der christlichen Unternehmer Sloweniens (ZKPS - BKU)

Vereinigung der christlichen Unternehmer Sloweniens (ZKPS - BKU)
Die Vereinigung der christlichen Unternehmer Sloweniens (ZKPS) ist eine zivile Interessenvereinigung, gegründet im Jahre 1991. Die Mitglieder der Vereinigung sind Manager, Unternehmer, geschäftsführende Angestellte, freiberuflich Schaffende und andere unternehmerisch Tätige, die gemeinsame Werte teilen. Das Ziel der Vereinigung ist im slowenischen Wirtschaftsbereich eine erfolgreiche auf den christlichen Werten basierende Geschäftsgebarung zur Geltung zu bringen sowie wirtschaftliche Entwicklung zu fördern. Mit verschiedenen Aktivitäten (Bildungsvorträgen, Besuchen von Fachmessen, Vorstellungen, Rundtischgesprächen, Konferenzen und etc.) verbindet die ZKPS Mitglieder und Interessierte zur wirtschaftlichen Zusammenarbeit und gegenseitiger Hilfe.
Zur Webseite

Fakultät für Politikwissenschaften der Universität Zagreb (FPZG)

FPZG FPZG
Die Fakultät für Politikwissenschaften der Universität Zagreb (FPZG) ist die älteste akademische und wissenschaftliche Einrichtung im Bereich der Politikwissenschaften in Südosteuropa und bietet das einzige Studium der Politikwissenschaft in der Republik Kroatien. Sie wurde am 23. Februar 1962 durch den Beschluss des kroatischen Parlaments als Hochschule an der Universität Zagreb gegründet. Im November desselben Jahres begann der Unterricht des politikwissenschaftlichen Studiengangs. Die Aufgabe der Fakultät ist eine kritisch orientierte Vermittlung von Wissen über den kroatischen Staat und die kroatische Politik, die kroatische Gesellschaft, die kroatischen Medien und die kroatische Öffentlichkeit, sowie über das relevante internationale Umfeld. Die Fakultät fördert demokratische Institutionen und die demokratische Kultur. Sie trägt durch ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse zur politischen Bildung der Bürger Kroatiens bei.
Zur Webseite

Wirtschaftfliche Fachzeitschrift Lider

LIDER LIDER
Die wirtschaftliche Fachzeitschrift Lider ist eine der einflussreichsten und beliebtesten Fachzeitschriften in Kroatien. Die erste Ausgabe von Lider wurde am 7. Oktober 2005 veröffentlicht. Zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten gedruckten Ausgabe wurde auch das Portal, das täglich über die wichtigsten wirtschaftlichen und politischen Ereignisse berichtet, ins Leben gerufen. Das Lider-Portal ist mit über 100.000 monatlichen Besuchern eines der beliebtesten Online-Portale im Land. Neben den neuesten Nachrichten aus dem Land und der Welt, beinhaltet es Kolumnen der prominentesten Lider-Redakteure und Journalisten. Zu Beginn des Jahres 2007 wurden die Aktivitäten der Zeitschrift durch die Organisation von Konferenzen und Seminaren erfolgreich ausgeweitet. Im Laufe eines Jahres organisiert die Fachzeitschrift mehr als 25 Konferenzen und Geschäftstreffen. Die Fachzeitschrift richtet sich an alle Geschäftsleute und jungen Leser, die am Anfang ihrer Karriere stehen.
Zur Webseite

Zentrum zum Kulturwiederaufbau (COK)

COK COK
Das Zentrum zum Kulturwiederaufbau (COK) ist eine Nichtregierungsorganisation, die die Lehre und Ansichten eines eingeschränkten Staates unterstützt. Die Lehre beruht auf den Ideen einer individuelle Freiheit und einer liberale Wirtschaft. Das Zentrum ist der Ansicht, dass Institutionen (politische Parteien, Justiz, Regierung, etc.) alleine keine Garantie auf eine gut geordnete Gesellschaft sind. Bürger müssten in Selbstverantwortung das Gemeinwohl schaffen und nicht der Staat. Die Arbeit der COK konzentriert sich auf die Bildung einer neuen Generation von Führungskräften in Kroatien, die sich den aktuellen Herausforderungen, die Europa konfrontieren, annehmen können. Die COK fordert niedrige Steuerraten, fairen Wettbewerb und die Möglichkeit, dass alle Menschen selbstverantwortlich ihr Leben gestalten können. Darüber hinaus ist die COK der Auffassung, dass eine Kultur, die das Leben, Familienbündnisse und traditionelle Werte schützen, für eine blühende Gesellschaft notwendig ist.
Zur Webseite

Das Institut für Sozialwissenschaften „Ivo Pilar“ (IPI)

Ivo Pilar KAS Kroatien
Das Institut für Sozialwissenschaften „Ivo Pilar“ (IPI) ist ein öffentliches Institut der Republik Kroatien, der das größte, nationale Forschungsinstitut für Sozialwissenschaften und Geisteswissenschaften ist. Seit seiner Gründung im Jahr 1993 betreibt es wissenschaftliche Forschung auf hohem Niveau, indem es einen multidisziplinaren Ansatz verfolgt. Es wird finanziert durch Regierungsgelder und Geldmittel, die durch die Stiftung für Kroatische Wissenschaft genehmigt werden, sowie durch Verträge mit internationalen und multilateralen Kooperationen. Das IPI verfügt über ein Netzwerk mit nationalen, regionalen und internationalen Instituten, sowie Universitäten, Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen und Vereine. „Forschung für Fakten“ lautet sein Motto und sein Journal „Društvena istraživanja“ genießt die Reputation von einer international anerkannten wissenschaftlichen Publikation.
Zur Webseite