Vortrag

Wladimir Putin: Ein Machtmensch und sein System

Der Journalist Boris Reitschuster spricht über das System Putins

Die militärische Provokation Russlands in Syrien zwingt den Westen zur Zusammenarbeit. Ist das nur eine Genugtuung für Wladimir Putin? So verwundert sich viele Politiker und Journalisten im Westen zeigen – Putins Vorhaben sind berechnend.

Details

Wir laden ein zum 1. Nienburger Mittagsgespräch:

Anti-westliche Stimmungsmache, Kriegshetze, Hurra-Patriotismus und die Gleichschaltung von Parlament, Justiz und Medien prägen Putins Russland. Von »lupenreiner Demokratie« kann nicht die Rede sein. Boris Reitschuster wird das System Putins dechiffrieren, erläutern, wie dieser mächtige und gefährliche Mann den Westen korrumpiert und die negativen Folgen erläutern, warum das Wegsehen und Beschönigen – nicht nur wegen der Abhängigkeit von russischem Öl und Gas – fatale Folgen für uns hat.

Informationen zum Referenten: Boris Reitschuster zog 1990 nach Russland. Dort übernahm er von 1999 bis 2012 die Leitung des Moskauer „Focus“-Büros, bis Februar 2015 arbeitete er für das Wochenmagazin in Deutschland. Reitschuster ist heute Autor und freiberuflicher Journalist. Zu seinen Werken zählen u.a. „Der neue Herr im Kreml“ (2008) und „Putins Demokratur“ (2006, Neuauflage 2014).

Bitte melden Sie sich bis zum 16. Nov. 2015 an: per Email: kas-niedersachsen@kas.de, telefonisch oder online HIER an. Eine gesonderte Bestätigung erfolgt nicht. Eine Absage ist nicht erforderlich.

Teilen

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

DEULA Nienburg
Max-Eyth-Str. 2Blattpavillon,
31582 Nienburg
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

Boris Reitschuster (Journalist)
Maik Beermann MdB

Publikation

Wladimir Putin: Ein Machtmensch und sein System: Der Journalist Boris Reitschuster spricht über das System Putins
Jetzt lesen
Kontakt

Jörg Jäger

Boris Reitschuster Boris Reitschuster
Maik Beermann http://www.maik-beermann.de/presse/pressefotos/