Country Reports

Politische Kurzberichte der KAS-Auslandsbüros

"Looking-A-Step-Ahead"

by Philipp Dienstbier, Manuel Schubert

Interview in the German-Saudi Business Magazine with Dr Manuel Schubert
As Konrad-Adenauer-Stiftung’s (KAS) Regional Representative to the Gulf States since August 2017, Dr Manuel Schubert was interviewed in the latest German-Saudi Business Magazine’s “New Faces” section. He spoke about how he sees recent developments in the Kingdom and presented current and future projects of KAS.

Saudi-German Economic and Cultural Relations

by Manuel Schubert

Current state, challenges and opportunities from a German perspective
The Kingdom of Saudi Arabia and the Federal Republic of Germany have kept and enjoyed excellent economic bilateral relations for decades. German companies have been present at every step in the development process of Saudi Arabia’s economy. Saudi Arabia, in turn, has provided Germany with oil and derivatives. Today, Saudi Arabia is Germany’s second most important trading partner in the region, while Germany is the third largest importer to Saudi Arabia.

Climate Report 2017: Saudi Arabia

by Manuel Schubert, Peter Sendrowicz, Andreas Weinhut

Private Sector and Climate Finance in the G20 Countries
The Gulf States were opposed to international climate protection agreements for a long time. Their economic and political dependency on oil and gas was simply too great. In recent years, however, a paradigm shift has taken place: Following the lead of other Gulf States, Saudi Arabia is now also arriving at a more progressive climate protection policy.

Merkels Besuch am Golf

by Elisabeth Teske, Andreas Weinhut, Manuel Schubert, Magdalene Strzedulla

DEUTSCHLAND BEKRÄFTIGT SEINE WIRTSCHAFTLICHE UND SICHERHEITSPOLITISCHE ZUSAMMENARBEIT MIT SAUDI-ARABIEN UND DEN VAE
In Vorbereitung des G20-Gipfels im Juli 2017 in Hamburg besuchte Angela Merkel vom 30. April bis zum 01. Mai Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). Die Bundeskanzlerin traf unter anderem mit dem saudischen König Salman bin Abdulaziz Al Saud, dem saudischen Kronprinzen Mohammed bin Nayef, dem Vizekronprinzen Mohammed bin Salman sowie dem Kronprinzen der VAE Scheich Mohammed bin Zayed al Nahyan zusammen. Kernthemen waren die Konflikte im Jemen und Syrien sowie die bilaterale Kooperation auf verschiedenen Ebenen.

„Die Zukunft selbst in die Hand nehmen“

by Gidon Windecker

Saudi-Arabien
Im absolutistischen Königreich Saudi-Arabien steckt politische und institutionelle Teilhabe nach wie vor in Kinderschuhen. Dennoch gibt es immer mehr junge Visionäre, die sich ihren eigenen Weg in die Zukunft bahnen - entschlossen nehmen sie Einfluss auf das Geschick ihrer Generation.

Partizipation oder doch nur Privilegien – wofür steht die Jugend am Golf ein?

by Gidon Windecker

Wie Politik für junge Menschen im 21. Jahrhundert aussieht – Golf-Staaten
Jahrelang gab es für die Jugend am Golf keinen bedeutenden Grund, den Anspruch zu erheben, das politische System mitgestalten zu wollen, garantierte der herrschende "contrat social" doch ein Leben mit jeglichen (materiellen) Annehmlichkeiten im Gegenzug für politische Abstinenz. Dieses Herrschaftsmodell kommt im 21. Jahrhundert nun jedoch ins Wanken.

Rechtsprechung in Kuwait: Zwischen Tradition, Religion und Moderne

Die Entwicklung des kuwaitischen Rechtssystems
Kuwait – da denkt man an die irakische Besatzung, brennende Ölfelder und ein Land, das seither unter US-amerikanischer Schutzmacht steht. Doch Kuwait ist auch für ein, im regionalen Vergleich, relativ ausgeprägtes Rechtssystem mit demokratischen Strukturen bekannt. So ist die Rechtsprechung eine Mischung aus englischem, französischem, ägyptischem und islamischem Recht. Ins-besondere letzteres, die Scharia, spielte im Wandel Kuwaits im Laufe des letzten Jahrhunderts eine zentrale Rolle.

Das Nuklearabkommen mit Iran: Hoffnungsschimmer oder Fata Morgana?

by Sebastian Pfülb, Gidon Windecker

In den Golf-Staaten überwiegt das Misstrauen
Kaum ein Konflikt hat die Weltgemeinschaft über die letzten Jahre so sehr beschäftigt, wie der Streit um das iranische Atomprogramm. Nach über 13 Jahren zäher Verhandlungen wurde am 14. Juli 2015 nun mit der Unterzeichnung des ''Joint Comprehensive Plan of Action'' Geschichte geschrieben. Doch für die Golf-Staaten geht es mittlerweile um viel mehr als nur eine iranische Atombombe: Sie befürchten eine weitere Eskalation durch die Verschiebung des strategischen Kräftegleichgewichts in der gesamten Region.
— 8 Items per Page
Showing 1 - 8 of 24 results.

About this series

The Konrad-Adenauer-Stiftung is a political foundation. Our offices abroad are in charge of over 200 projects in more than 120 countries. The country reports offer current analyses, exclusive evaluations, background information and forecasts - provided by our international staff.

Ordering Information

Editor

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.