Expert conference

Sommerschule Sighet

Geschichte des Kommunismus

Die 14. Auflage der Sommerschule zur Geschichte des Kommunismus findet im ehemaligen Gefängnis für politische Gefangene in Sighet in Kooperation mit der Academia Civica statt. Die Veranstaltung richtet sich an ca. 100 Schüler und Geschichtslehrer.

Details

Montag 11.7

Ankunft Teilnehmer

11.00-13.00: Besichtigung Gedenkstätte Sighet

15.00-15.45: Offizielle Eröffnung der Sommerschule mit Ana Blandiana, Präsidentin Stiftung Academia Civica,

Holger Dix, Leiter KAS Rumänien

anschließend: Präsentation der Ausstellung „Schwarze Pfingsten: Die Deportation in Baragan”, Romulus Rusan

16.00-17.30: Runder Tisch: Geschichte als Verbindung zwischen Vergangenheit und Zukunft

Moderatoren: Ana Blandiana und Alexandru Zub

17.45-18.30 Valeriu Matei (Chişinău: Völkermord und Widerstand im Kommunismus unter sowjetischer Besatzung, anschließend Diskussion

21.00 Filmvorführung

12.

Juli

9.00-9.45: Hans Bergel (München): Widerstand und Literatur, anschließend Diskussion

10.20-11.05: Alexandru Zub (Iaşi): Inhaftierte Rumänische Historiker während des kommunistischen Regimes, anschließend Diskussionen

12.00-12.45: Nicolae Noica (Bucureşti): Stätte von I.C.Bratianu, den Ahnen Respekt zollen, anschließend Diskussionen

16.00-16.45: Stéphane Courtois (Paris): Konzentrationslager, Vernichtungslager-Phänomen des Zwanzigsten Jahrhunderts

17.45-18.30: Bernard Bruneteau (Grenoble): Definition des Begriffs „Völkermord”

21.00. Filmvorführung

13.7.

9.00-9.45: Mariana Ţăranu (Chişinău):Sowjetische Politik der Entvölkerung der Region Moldau jenseits des Pruth während der ersten sowjetischen Besatzung (1940-41)

9.50-10.35: Elena Siupiur: Deportationen aus Basarabien

10.40-11.25: Ion Varta (Chişinău): Massendeportationen aus Moldau 13-16.Juli 1941 und 6-9.Juli 1949

16.00-16.30: Gheorghe Mârzenco (Chişinău): Geheimakte der KGB-NKVD

18.00-19.00: Round Table mit Lia und Dan Perjovschi (Bucureşti): Kunst und Gesellschaft

21.00 Filmvorführung

14.7.

9.00-9.45: Smaranda Vultur (Timişoara)Deportation: Zeugen und Dokumente

9.50-10.35: Viorel Marineasa (Timişoara): Baragan, trostlose Umgebung, wiedergefundene Zeit

10.40-11.25: Miodrag Milin (Timişoara): Baragan und die Serben: Vorbereitungen, Deportationen und Auswirkungen

16.30-17.10: Aleksander Hall (Warschau) Die Rolle der katholischen Kirche im Kampf gegen den Kommunismus in Polen

18.00-18.40: Vartan Arachelian (Bucureşti): Bolschewisierung der Armenischen Völkergruppe nach Rumäniens Besatzung

21.00 Workshop mit Lia und Dan Perjovschi

15.7.

9.00-9.45: Hannelore Baier (Sibiu): Deportationen der ethnischen Deutschen aus Rumänien im Januar 1945 in die UdSSR

9.50-10.35: Anneli Ute Gabanyi (Berlin): Erwin Wittstock, ein durch den Fleischwolf Arbeitslager gedrehter Intellektueller

10.40-11.25: Doru Radosav (Cluj): Deportationen in Donbas

16.00-16.45: Doru Mărieş (Bucureşti): Geheimakte der Revolution

17.45-19.00: Besichtigung Gedenkstätte Sighet

21.00 Filmvorführung: Helmut Frauendorfer, An den Rand geschrieben

16.7.

9.00-9.45: Hubertus Knabe (Berlin): Die Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit in Deutschland, Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

10.15-11.00: Helmut Müller-Enbergs (Berlin): Deportationen aus der DDR

12.00-12.45: Dragoş Petrescu (Bucureşti): Kommunismus in Rumänien: Lustration, Versöhnung, Erinnerung

16.30-17.15: Dana Ţăranu, Nicolae Mărgineanu: Professor Nicolae Margineanu

21.00-23.00 Lagerfeuer

17.7.

09.00: Teilnehmerbefragung, Wissenstest

11.00-12.30: Preisverleihung

15.00-18.00 Ausflug

20.00: Maria Ploae: Konzert

21.30: Abschiedsessen

18.7.: Abreise der Teilnehmer

Add to the calendar

Venue

Memorial Sighet

Speakers

u.a. Hubertus Knabe
Amelie Ute Gabanyi
Helmut Müller-Enbergs
Stephane Courtois
Hans Bergel
Contact

Ilinca Iordache

Ilinca Iordache bild

Programme Coordinator

Ilinca.Iordache@kas.de +40 21 302 02 61 +40 21 323 31 27

Partner

Provided by

Romania Office