Newsletter 2018/2 - KAS Südafrika

The second half of 2018 has almost gone by with many interesting developments in South Africa. KAS in cooperation with its partners has been hard at work during the past six months to fulfill its mission of promoting democracy and sustainable development. As in the past, this regular newsletter cordially invites you to take a closer look at some of our projects, which addressed issues such as strengthening democratic institutions, good governance and international dialogue; discussing property rights and land ownership as well as empowering civil society. We wish you and your family a joyful Christmas and a great start to 2019!

Jetzt lesen

Buchlesung: Getting It Right; A New Economy for South Africa

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und die Deutsche Industrie- und Handelskammer für das südliche (SAGCC) veranstalteten eine Buchlesung von Getting It Right: Eine neue Wirtschaft für Südafrika.

Jetzt lesen

Fortbildungsmassnahme für das Büro des Public Protector (PP), North West

In Fortsetzung des Trainingsprogramms für das Büro des Public Protector (PP), richtet sich dieser Workshop an Amtsträger des Public Protector des North West Branch.

Jetzt lesen

Ergebnisse der Afrobarometer-Umfrage 2018 in Johannesburg

Am 13. November 2018 richtete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam mit dem Afrobarometer und dem Institute for Justice and Reconciliation (IJR) die Veröffentlichung der Umfrageergebnisse des Afrobarometers 2018 aus. Im Rahmen der Umfrage wurden südafrikanische Staatsbürger zu ihren Einstellungen hinsichtlich der Landreform gefragt.

Jetzt lesen

Konferenz über Kommunalverwaltung 2018

Das Democracy Development Program in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Universität KwaZulu-Natal hat die achte nationale Konferenz der lokalen Regierungen in Durban am 21. und 22. November veranstaltet.

Jetzt lesen

Leadership lessons from the KPMG intriguing story

Am 23. November 2018 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit der South African Ubuntu Foundation (SAUF) ein Ubuntu Networking Breakfast zum Thema "Leadership lessons from the KPMG intriguing story" im Cullinan Hotel Southern Sun in Kapstadt.

Jetzt lesen

Bürgeraktivismus und politische Verantwortlichkeit

Am 14. November 2018, das Democracy Development Program (DDP) in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete ein öffentliches Forum über das Thema Bürgeraktivismus und politische Verantwortlichkeit in Durban.

Jetzt lesen

The Loss of Civility in Discourse

Am 14. November 2018 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam mit dem Centre for Unity in Diversity (CUD) die vierte und letzte Diskussionsrunde der diesjährigen Reihe im Protea Fire and Ice Hotel in Kapstadt. Im Mittelpunkt der Diskussion stand die Thematik "The Loss of Civility in Discourse" mit Professor Mills Soko, ehemaliger Direktor der UCT Graduate School of Business, als Gastredner.

Jetzt lesen

KAS-SAIIA Alumni- und Networking-Dinner 2018

Am 8. November 2018 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung Südafrika mit dem langjährigen Partner - South African Institute of International Affairs (SAIIA) das jährliche Abendessen mit den KAS-SAIIA-Stipendiaten und Alumni. Im Veranstaltungsraum des Clico Hotel Rosebank in Johannesburg trafen sich 17 Stipendiaten vieler Generationen mit den Mitarbeitern von KAS und SAIIA zu diesem Ereignis des Jahres.

Jetzt lesen

Workshop für traditionelle Führungskräfte zum neuen Bodenrecht in Mzimba (Malawi)

Am 23. und 24. August 2018 fand ein weiterer Workshop für traditionelle Führungspersönlichkeiten der Tradional Authority Daniel Gausi in Mzimba (Malawi) statt. Zwei Tage lang wurden 60 Führungskräfte in das neue Landgesetz in Malawi eingeführt. Der Workshop wurde von der KAS finanziert und in Zusammenarbeit mit den Organisationspartnern Farmers Union of Malawi (FUM) und LandNet Malawi ausgeführt. Zudem wurde der Workshop von dem Mzimba Community Radio begleitet.

Jetzt lesen

Willkommen

auf der Homepage des KAS-Auslandsbüros in Südafrika. Die Koordination unserer Aktivitäten zur Unterstützung der demokratischen Transformation Südafrikas erfolgt durch das KAS-Auslandsbüro in Johannesburg. Ein Verbindungsbüro in Kapstadt ergänzt und unterstützt unsere Arbeit.

Mehr über uns