Fachkonferenz

Gemeinwohl und Sicherheit

Konferenz der KAS Budapest, der Kommission Iustitia et Pax, des Justizministeriums und des Militärbischofsamts

.

Details

24. November 2006 Freitag

13.30 Registration und Pressekonferenz

Sektion I

Moderation: BROCZKY Beáta, Geschäftsführerin der Ungarischen Kommission Iustitia et Pax

14.30 Eröffnung

MAYER Mihály Bischof von Pécs, Vorsitzender der Ungarischen Kommission Iustitia et Pax

14.00 Grußwort

Hans KAISER Minister a. D., Leiter der Außenstelle Budapest der Konrad-Adenauer-Stiftung

Dr. SZABÓ Tamás Militärbischof

Dr. PETRÉTEI József Justizminister

14.40 Das Gemeinwohl in der christlichen Soziallehre

Prof. Dr. Dr. GOJÁK János Professor für Theologie; Generalsekretär der Ungarischen Kommission Iustitia et Pax

15.10 Rechtsstaatlichkeit-Gleichberechtigung-Rechtssicherheit

Dr. KONDOROSI Ferenc Staatsekretär, Justizministerium

15.40 Mitteln des Parlaments für den Schutz der Menschenrechte

Zoltán BALOG Vors. der Kommission für Menschenrechte, Zivil- und Kirchenfragen des Parlaments

16.00 Kaffeepause

16.20 Die Ungarische Armee im Dienst der inneren und äußeren Sicherheit Ungarns

BALI József Staatsekretär, Verteidigungsministerium

16.50 Die globalisierende Wirtschaft und das Gemeinwohl

Prof. Dr. KÁDÁR Béla Minister a. D., Ungarische Nationalbank

17.20 Diskussion

18.00 Heilige Messe in der Matthias Kirche

19.00 Empfang

25. November 2006 Samstag

08.30 Registration

Sektion II

Moderation: Hans KAISER Minister a. D., Leiter der Außenstelle Budapest der Konrad-Adenauer-Stiftung

09.00 Sozialer Dienst und Chancengerechtigkeit für die Randgruppen

HARRACH Péter Minister a. D; Vizepräsident des Ungarischen Parlaments

09.30 Freiheit-Solidarität-Soziale Gerechtigkeit

Prof. Dr. Dr. Anton RAUSCHER Direktor, Katholische Sozialwissenschaftliche Zentralstelle Mönchengladbach

10.10 Diskussion

10.30 Kaffeepause

11.00 Rundtischgespräch: Die Verwirklichung des Gemeinwohls im demokratischen Rechtsstaat

Mit

Dr. BARABÁS János Vorsitzender der József-Attila-Stiftung

Dr. BENE László Generalleutnant, Landespolizeipräsident

Dr. GÁLSZÉCSY András Minister a. D.

Prof. Em. Dr. SAMU Mihály Staats- und Rechtswissenschaftliche Fakultät der Eötvös Loránd Universität

Moderation: BROCZKY Beáta, Geschäftsführerin der Ungarischen Kommission Iustitia et Pax

12.15 Schlusswort

MAYER Mihály Bischof von Pécs, Vorsitzender der Ungarischen Kommission Iustitia et Pax

12.30 Buffet

Teilen

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Budapest, Stiftung der Ungarischen Kultur (1014 Szentháromság tér 6.)

Kontakt

Hans Kaiser

Hans Kaiser bild