zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Veranstaltungsberichte

Auch verfügbar in English, Português

Themen der Veranstaltung waren neue Weltordnung, Cyber-Bedrohungen sowie internationalder Drogenhandel und organisierte Kriminalität.

Am vergangenen Freitag, dem 29. September 2017, fand die Internationale Sicherheitskonferenz “Forte de Copacabana” in Rio de Janeiro statt. Auf der diesjährigen Konferenz mit dem Thema „Sicherheitsarchitektur: ein Austausch zwischen Südamerika und Europa“ haben Prof. Dr. Norbert Lammert, Präsident des Deutschen Bundestages und Stellvertretender Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, und Raul Jungmann, brasilianischer Verteidigungsminister, die Hauptvorträge gehalten. Insbesondere wurden die Themen neue Weltordnung, Cyber-Sicherheit und –Verteidigung sowie internationaler Drogenhandel und organisierte Kriminalität von zahlreichen internationalen Experten besprochen, darunter unter anderem Nathalie Tocci, Sonderbeauftragte der Hohen Vertreterin der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik, General-Leutnantin Chris Whitecross, Kommandantin des NATO Defense College in Rom, Roderich Kiesewetter, CDU-Bundestagsabgeordneter, sowie Alexis Goosdeel, Direktor der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht. Die Konferenz, die sich in ihrer vierzehnjährigen Geschichte zur größten südamerikanischen Sicherheitskonferenz entwickelt hat, wartete dieses Jahr mit einer Innovation auf: zum ersten Mal wurden Policy Papers veröffentlicht, die die Hauptthemen der Konferenz reflektieren, Herausforderungen identifizieren und Vorschläge für die Zukunft machen.

Link für die Policy Papers: http://www.kas.de/brasilien/de/publications/50172/

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Herausgeber
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.


zum Anfang springen