Veranstaltungen

Heute

Mai

2022

-

Jul

2022

Demokratie und Wahlrecht
Praxisorientierter Kurs in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Internationales Recht - CEDIN

Mai

2022

-

Nov

2022

Botschafterprogramm Politize! 2022
Das Ziel des Politize!-Botschafterprojekts ist es, Multiplikatoren auszubilden, die in ihren Städten als Führungskräfte für politische Bildung agieren.

Online-Seminar

Mandatos-C

2. Treffen

"Mandatos-C: Aliança de Lideranças do Legislativo" ist eine Plattform für Kommunalaufsichtsbehörden für Klimaschutzmaßnahmen in der Legislativen. Bei den monatlichen Treffen bilden hochrangige Experten die Teilnehmenden in Themen, die mit der parlamentarischen Arbeit zusammenhängen, fort, und fördern den Erfahrungsaustausch und die Interaktion untereinander.

Event

Menschenrechte und Laienrechtsberater - 1. Teil

Menschenrechte und soziale Ungleichheit

Der erste Teil des Menschenrechtskurses „Soziale Ungleichheit im brasilianischen Kontext“ wird von der KAS Brasilien und Kolping Brasilien organisiert. Der Kurs dauert drei Wochen und die Lehreinheiten finden jeden Dienstag und Donnerstag statt.

Online-Seminar

Virtuelles Schulungsseminar: Wahlen 2022 und die Stärkung der Führungsrolle von Frauen

Das Seminar vermittelt theoretisches und praktisches Wissen zur Stärkung von Kandidatinnen für die Wahlen 2022

Forum

24. Nationales Treffen „Fórum CB27"

Kreisförmige Entwicklung: Umsetzung und Herausforderungen

Das Forum der Umweltsekretäre der brasilianischen Hauptstädte (CB27) bringt die Vorgesetzten der Umweltabteilungen in den Rathäusern der 26 brasilianischen Hauptstädten und des Bundesdistrikts, für die Verstärkung und koordinierte Handlung der Umweltsekretariate, Erfahrungsaustausch im Bereich der städtischen Nachhaltigkeit und avantgardistische Fortschritte in der Umweltagenda, zusammen. Dieser Dialog zwischen den Gemeinden wird durch nationale und regionale Treffen etabliert, die periodisch durchgeführt und von den Hauptstädten veranstaltet werden.

Online-Seminar

Mandatos-C

Erstes Netzwerktreffen in 2022

Mandatos-C - Aliança de Lideranças do Legislativo pela Ação Climática ist eine Unterstützungsplattform für Gemeindegesetzgeber der Klimaschutzmaßnahmen in der Legislative. Das Projekt enthält monatliche Gemeinschaftstreffen mit Interaktionsmomenten und fortfahrender Befähigung durch die Teilnahme Spezialisten höchstem Niveaus an einer, mit parlamentarischen Arbeit zusammenhänglichen Agenda.

Symposium

7. Europäisch-Südamerikanisches Symposium zur Regionalen Sicherheit

Symposium zur regionalen Sicherheitspolitik

Die Konrad-Adenauer-Stiftung in Brasilien beteiligt sich am 7. Europäisch-Südamerikanischem Symposium zur Regionalen Sicherheit am 8. und 9. Dezember 2021. Das Symposium ist eine Kooperation zwischen dem brasilianischen Verteidigungsministerium, dem Ministerium für auswärtige Angelegenheiten Brasiliens, der Delegation der Europäischen Union in Brasilien, der belgischen Botschaft, der französischen Botschaft, der Alexandre de Gusmão-Stiftung, der Konrad-Adenauer-Stiftung und dem Egmont – Königliches Institut für Internationale Beziehungen. In diesem Jahr findet die Veranstaltung als hybrides Symposium statt im Auditorium der Hochschule für nationale Verteidigung in Brasília. Die Veranstaltung wird ins Portugiesische, in die Brasilianische Gebärdensprache, ins Spanische, Englische und Französische simultan übersetzt.

Online-Seminar

Befähigung von Frauen in ihren Rechten für Gleicheit

Kursangebot der KAS Brasil und CEDIN

Seminar

1. Jahrestagung des brasilianischen Netzwerks für Studien und Praktiken zur Korruptionsbekämpfung.

Konsolidierung des brasilianischen Netzwerks für Studien und Praktiken zur Korruptionsbekämpfung

Online-Seminar

Geschlecht und Politik bei den Wahlen 2022: Chancen und Herausforderungen

Politische Bildung für weibliche Führungskräfte

Kurs zur politischen Bildung für weibliche Parteimitglieder

Event

Menschenrechte und Sozialdoktrin

Kurs für Laienrechtsberater

24. Nationales Treffen „Fórum CB27"

Kreisförmige Entwicklung: Umsetzung und Herausforderungen

Das XXIV. Nationaltreffen des Forums CB27 fand vom 16. bis 18. März zusammen mit der ersten Internationalen Konferenz über feste Abfälle (CIRSOL) und dem ersten Nationaltreffen vom ICLEI Brasilien in Recife statt. Die Umweltsekretäre der Stadträte der brasilianischen Hauptstädte nahmen an den Sitzungen von CIRSOL und dem Nationaltreffen vom ICLEI Brasilien mit anderen öffentlichen Verwaltern und Experten des Programms teil, um den brasilianischen Hauptstädten gute Praktiken und erfolgreiche Erfahrungen zu präsentieren und den Stadtverwaltungen Standardnormen für die Abfallwirtschaft zu bringen.

1. Treffen des Mandatos-C-Netzwerks im Jahr 2022

Wie kann man auf extreme Wetterereignisse in brasilianischen Gemeinden reagieren?

Mandatos-C: Aliança de Lideranças do Legislativo pela Ação Climática ist eine Unterstützungsplattform für Gemeindegesetzgeber der Klimaschutzmaßnahmen in der Legislative. Das Projekt enthält monatliche Gemeinschaftstreffen mit Interaktionsmomenten und fortfahrender Befähigung durch die Teilnahme von Spezialisten höchstem Niveaus an einer, mit parlamentarischer Arbeit zusammenhängender, Agenda.

XVIII. Forte de Copacabana

Bedeutet kein Krieg Frieden? Internationale Sicherheitsstrategien in einer neuen geopolitischen Weltordnung

 

XVI. Forte de Copacabana

Die Vierte Revolution in der Internationalen Sicherheitspolitik

Die 16. Ausgabe der Internationalen Sicherheitskonferenz "Forte de Copacabana" hat am 19. und 20. September zu dem Thema "Die vierte industrielle Revolution: Auswirkungen auf die internationale Sicherheit und die Neugestaltung der globalen Ordnung" in der Schule der brasilianischen Marine in Rio de Janeiro stattgefunden. Als Hauptredner zu der Thematik der Konferenz traten der brasilianische Verteidigungsminister Fernando Azevedo e Silva und der Parlamentarische Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium MdB Thomas Bareiß auf. Die Konferenz hat mit 1.750 Anmeldungen und fast 600 Teilnehmern im 16. Jahr ihres Bestehens einen Rekord aufgestellt und zeigte, wie groß das Interesse an dieser Thematik ist.

Brasilien direkt

Eine Frage der Wahrnehmung? – Blick aus Brasilien

Die Berichterstattung zu Brasilien hat seit den Wahlen und dem Amtsantritt von Präsident Jair Bolsonaro deutlich zugenommen, und wegen Zuspitzungen in der Darstellung ist eine sachliche Beurteilung häufig schwierig. Daher luden die Deutsch-Brasilianische Gesellschaft und die Konrad-Adenauer-Stiftung am 9. September zu einem Fachgespräch mit dem Botschafter Brasiliens Roberto Jaguaribe und mit Dr. Jan Woischnik, bis Juli 2019 Leiter des KAS-Auslandsbüros in Rio de Janeiro, und zum Austausch ein.

„An der Grenze“: Migration aus Venezuela im Norden von Brasilien

Expertengespräch

Flucht und Migration sind derzeit auch in Lateinamerika eine große Herausforderung. Insbesondere die tiefe politische, wirtschaftliche und soziale Krise in Venezuela macht sich in den Ländern der Region bemerkbar. In den vergangenen Jahren haben mehr als 2,5 Millionen Venezolaner ihr Land verlassen. Seit 2015 sind etwa 175.000 davon nach Brasilien eingereist. Die Botschaft der Föderativen Republik Brasilien und die Konrad-Adenauer-Stiftung luden zum Expertengespräch mit Vertretern der interministeriellen Gruppe, die sich um die Erstaufnahme und Versorgung dieser Flüchtlinge kümmert.

„Lassen Sie uns diese Gelegenheit nicht verpassen!“

Botschafter der MERCOSUR-Staaten und Abgeordnete der CDU/CSU-Fraktion setzen sich für EU-MERCOSUR ein

Seit fast zwei Jahrzehnten wird über ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und dem Wirtschaftsbündnis MERCOSUR (Gemeinsamer Markt des Südens mit den Vollmitgliedern Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay) verhandelt. Ein Abkommen mit dem MERCOSUR hätte angesichts der derzeitigen protektionistisch ausgerichteten Politik der USA nicht nur eine handelspolitische sondern auch eine hohe strategische Bedeutung. Der Wert dieses Handelsabkommens würde das Achtfache des mit Kanada geschlossenen Handelsabkommens CETA und das Vierfache des Volumens des jüngsten Abkommens mit Japan betragen.

Der Talanoa Dialog der brasilianischen Zivilgesellschaft

Ideenaustausch über den Klimawandel und die Rolle Brasiliens

Vetreter der brasilianischen Zivilgesellschaft diskutierten am 27. September über den Klimawandel und seine Auswirkungen. Die Veranstaltung wurde von ICLEI (Kommunalregierungen für Nachhaltigkeit), der brasilianischen Klimabeobachtungsstelle, dem WWF Brasilien und Vereinigung der nationalen Bürgermeister mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung organisiert.

XV. Forte de Copacabana

Management internationaler Krisen

Bereits zum 15. Mal stand Rio de Janeiro auch dieses Jahr wieder ganz im Zeichen der Internationalen Sicherheitskonferenz “Forte de Copacabana”. Zu diesem Anlass kamen am 21. September Politiker, Militärs, Diplomaten und Akademiker aus Europa und Lateinamerika zusammen, um über sicherheitspolitische Herausforderungen zu diskutieren. Organisiert wurde die größte internationale Sicherheitskonferenz Lateinamerikas von der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und dem Brasilianischen Zentrum für Internationale Beziehungen (CEBRI) mit Unterstützung der Delegation der Europäischen Union in Brasilien.

„Ein Fenster, das sich geöffnet hat“ – Korruptionsbekämpfung in Brasilien

Brasiliens Superwahljahr 2018

Brasilien, das größte Land Lateinamerikas, erlebt nicht nur die stärkste Wirtschaftskrise seiner Geschichte, sondern auch eine massive politische Vertrauenskrise. Die Aufklärung des „Lava Jato“-Korruptionsskandals zieht immer weitere Kreise in Brasiliens Wirtschaft und Politik. 2014 begann die Staatsanwaltschaft der Stadt Curitiba im Süden Brasiliens, das größte Korruptionsnetzwerk der Geschichte des Landes aufzudecken, das nach einem Geldwäschelokal „Lava Jato“ (dt. Autowäsche) benannt wurde.