Veranstaltungen

Vortrag

Die Ostdeutschen und wir

Warum Ost- und Westdeutsche aneinander vorbeireden

Veranstaltungsreihe mit drei Gastvorträgen und Diskussion (Teil 2) in Zusammenarbeit mit dem Institut für kulturwissenschaftliche Deutschlandstudien (IfkuD), Universität Bremen; (Teil 1: 17. Juni 2003, 15.30 Uhr), (Teil 3: 8. Juli 2003, 15.00 Uhr)

Vortrag

Der Engländer: Vor hundert Jahren wurde Eric Blair geboren. Als George Orwell machte er sich einen Namen

.

Seminar

Berlin und der 17. Juni 1953

.

Vortrag

Die Ostdeutschen und wir

Für heute reicht's! - Amok in Erfurt? Hintergründe und Folgen

Veranstaltungsreihe mit drei Gastvorträgen und Diskussion (Teil 1) in Zusammenarbeit mit dem Institut für kulturwissenschaftliche Deutschlandstudien (IfkuD), Universität Bremen; (Teil 2: 1. Juli 2003, 15.00 Uhr), (Teil 3: 8. Juli 2003, 15.00 Uhr)

Forum

17. Juni 1953 - Ein Aufstand für die Freiheit

.

Vortrag

17. Juni 1953 - Aufstand in der DDR - Von deutschen Demonstranten und Kalten Kriegern

.

Vortrag

"Friede über den Rhein - Und sonst?" - Die neue Rolle der Franzosen und Deutschen in der internationalen Politik

.

Vortrag

Arbeitslosigkeit, Wirtschaftsflaute, Staatsverschuldung - ist unsere Soziale Marktwirtschaft am Ende?

.

Seminar

Dauerbaustelle Deutschland - wirtschafts- und sozialpolitische Herausforderungen

Hinweis: Veranstaltung ist ausgefallen

Seminar

"... und es wächst doch zusammen, oder?" - Berlin im Umbruch

.

„Was Donald Trump (bisher) so erfolgreich macht(e)“

Online-Veranstaltung

Am 26. August 2020 lud die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen ein zu einer Online-Veranstaltung zum Thema „Was Donald Trump (bisher) so erfolgreich macht(e)“. Mit von der Partie waren Elmar Theveßen, Leiter Studio Washington des ZDF, Dr. Lars Hänsel, Leiter des Teams Europa und Nordamerika der KAS, zuvor Leiter des KAS Büros in Washington, sowie Andreas Ross, Politik-Online-Chef der FAZ und zuvor Korrespondent in Washington, als Moderator. Aufgrund der aktuellen Situation fand die Veranstaltung online über die Plattform Zoom statt.

Best of: Mein Freiwilliges Politisches Jahr bei der KAS Bremen

Erfahrungsbericht

Beverley Essuman hat vom 15. August 2019 bis zum 14. August 2020 bei der KAS Bremen ein Freiwilliges Politisches Jahr absolviert. Wir danken ihr für die tolle Zusammenarbeit und wünschen ihr viel Erfolg. Im Folgenden berichtet sie über ihre Erfahrungen.

„Kommt ein Syrer nach Rotenburg (Wümme)“

Online-Veranstaltung

Am 18. August 2020 lud die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen zu einer Online-Lesung mit Samer Tannous und Gerd Hachmöller aus dem Buch „Kommt ein Syrer nach Rotenburg (Wümme)“ ein. Aufgrund der aktuellen Situation fand die Veranstaltung online über die Plattform Zoom statt. Diese wurde aufgezeichnet und auf der Facebook-Seite von KAS-Bremen veröffentlicht.

KAS-Bremen

„Einmal bis zur Decke strecken“

„Einmal bis zur Decke strecken“

Am 30. Juli 2020 lud die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen zu einer weiteren Veranstaltung aus der Reihe kas-komapkt zum Thema „Sprung in die Selbständigkeit - eine Betroffene berichtet" mit Kristin Hermann ein. Kristin Hermann war von 2016 bis 2018 Redakteurin der Lokalredaktion des Weser-Kuriers. 2019 machte sie sich selbständig und arbeitet seitdem als freie Journalistin in Berlin. Die Veranstaltung fand online über die Plattform Zoom statt. Diese wurde aufgezeichnet und auf der Facebook-Seite von KAS-Bremen veröffentlicht.

Linksextremismus – Aussteiger berichtet

Linksextremismus – Aussteiger berichtet

Am 08. Juli 2020 lud die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen (KAS) zu einer Abendveranstaltung zum Thema „Endstation Linksextremismus? Eindrücke und Erfahrungen eines Aussteigers" mit Severin Maier ein. Severin Maier rutschte als Jugendlicher in die linksextreme Szene. Nach einigen Jahren aktiver Beteiligung schaffte er den Ausstieg. Maier hat Politikwissenschaft und öffentliches Recht studiert (Bachelor) sowie Politics, Administration & International Relations (Master). Aufgrund der aktuellen Situation fand die Veranstaltung online über die Plattform Zoom statt. Diese wurde aufgezeichnet und auf der Facebook-Seite von KAS-Bremen veröffentlicht.

KAS-Bremen

Politische Rhetorik: Besser auftreten. Besser wirken

Rhetorik Seminar mit Werner Dieball

Am 04. Juli 2020 lud die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen (KAS) zu einem Online-Workshop zum Thema „Politische Rhetorik: Besser auftreten. Besser wirken.“ mit Dr. phil Werner Dieball ein. Dieball ist anerkannter Experte, Trainer und Redner auf dem Gebiet der Auftrittswirkung. Seit mehr als 15 Jahren analysiert und erforscht er die Wirkung von Spitzenpolitikern und Spitzenmanagern.

KAS-Bremen

Verteidigungspolitik in Zeiten internationaler Krisen

Online-Abendveranstaltung mit Joachim Krause

Am 02. Juli 2020 lud die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen (KAS) zu einer Abendveranstaltung in Kooperation mit der Gesellschaft für Sicherheitspolitik (GSP) zum Thema „Verteidigungspolitik in Zeiten internationaler Krisen" mit Professor Joachim Krause ein. Die Veranstaltung fand online über die Plattform Zoom statt.

Grundlagen der Vereinsarbeit zum Thema: Vereinsgründung und Haftung

Online-Veranstaltung mit Andreas Staab

Am 20. Juni 2020 lud die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen (KAS) zu einem Online-Seminar zum Thema „Grundlagen der Vereinsarbeit“ mit Andreas Staab ein. Schwerpunkte des Seminars waren u.a. die Vereinsarbeit – von der Gründung bis zur Auflösung sowie Haftungsfragen. Andreas Staab, Vorsitzender Richter am Landgericht Karlsruhe, referierte.

KAS-Bremen

Politische Bildung trotz Corona

Online-Schulworkshop mit der DDR-Bürgerrechtlerin Freya Klier

Auch in Zeiten des Coronavirus möchte die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen (KAS) den Schulen einen Zugang zur Politischen Bildung ermöglichen. Die Aufarbeitung der SED-Diktatur ist eine wichtige Thematik, weshalb die KAS Bremen am 09. Juni 2020 gemeinsam mit der DDR-Bürgerrechtlerin Freya Klier zu einem Online-Seminar zum Thema „Leben in einer Diktatur“ einlud.

KAS-Bremen

Populismus – der „wahre Volkswille“?

Kooperationsveranstaltung mit dem Institut Cervantes

Überall in Europa gewinnen Populisten an Zulauf. Doch was sind die Gründe dafür? Wann sind Rechtspopulisten, wann Linkspopulisten erfolgreich? Über dieses Thema diskutierte die Konrad-Adenauer-Stiftung auf ihrer Abendveranstaltung „Machtübernahme des Populismus in Europa?“ in Kooperation mit dem Institut Cervantes am 10. März 2020 im ATLANTIC Grand Hotel Bremen. Von deutscher Seite waren Prof. Dr. Frank Decker sowie Dr. Florian Hartleb, von spanischer Seite Dr. César Rendueles und Dr. Francisco Javier de Lucas Martín mit von der Partie. Knapp 150 Gäste besuchten die deutsch-spanische Veranstaltung, welche simultan übersetzt wurde. Axel Brüggemann moderierte die Veranstaltung.