Fachkonferenz

Auswahltagung für KAS-Stipendienanwärter für Magisterstudien und Promotion an deutschen Universitäten

Auswahltagung für KAS-Stipendienanwärter für Magisterstudien und Promotion an deutschen Universitäten

Details

Sechs Chileninnen und Chilenen, zwei Bewerberinnen aus Argentinien sowie eine Anwärterin aus Paraguay bewarben sich für ein Magister- oder Promotionsstipendium der Adenauer Stiftung an einer deutschen Universität. Die Auswahlkommission, die aus einem Ex Stipendiaten der KAS, einer Mitarbeiterin des staatlichen Wissenschaftsrates und ehemaliger DAAD-Vertreterin, dem Leiter des Heidelberg Centers für Lateinamerika und dem KAS-Vertreter zusammengesetzt war, führte mit allen Bewerbern ausführliche Interviews. Neben einem Eindruck über die Persönlichkeit, dem politischen und sozialen Engagement standen Fragen zur geplanten Dissertation bzw. zum angestrebten Abschluß in Deutschland im Vordergrund.

Die Kommission bewertete 5 von 9 Anwärtern für ein Studium an einer deutschen Hochschule als geeignet. Die Vorauswahl muβ noch durch die Entscheidung der zuständigen Abteilung der KAS-Zentrale bestätigt werden. Eine Paraguayerin, zwei Chileninnen und zwei Chilenen könnten dann ab 2008 ihr Studium in der Bundesrepublik Deutschland aufnehmen.

Santiago im Mai 2007

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

KAS-Büro, Santiago de Chile

Referenten

  • Dr. Mario Fernández – ex IBK-Stipendiat und chil. Verfassungsrichter
    • Anne Sperschneider – Internationale Beziehungen
      • staatlicher chil. Wissenschaftsrat
        • Dr. Walter Eckel – Leiter des Heidelberg Centers für LA und dem KAS-Vertreter-Chile
          Kontakt

          Dr. Helmut Wittelsbürger

          Former Resident Representative of the Konrad-Adenauer-Stiftung in Chile

          Bereitgestellt von

          Auslandsbüro Chile