Secretario General Adjunto en Chile

von Andreas Klein

“Chile debiera entender la crisis actual como una oportunidad para reformas profundas”
El Dr. Gerhard Wahlers viajó a Chile para sostener diálogos. Durante su estadía intercambió ideas con altos representantes de la política, en particular con el partido socio PDC, y también con representantes de la sociedad civil sobre la situación actual de Chile, que desde el 18 de octubre está afectado por un estallido social con un componente de violencia.
kas

2020

"Chile sollte die aktuelle Krise als Chance für tiefgreifende Reformen begreifen"

Stellv. Generalsekretär in Chile
Dr. Gerhard Wahlers ist zu Gesprächen nach Chile gereist. Während seines Aufenthalts tauscht er sich sowohl mit hochrangigen Vertretern der Politik, insbesondere Partnerpartei PDC, als auch mit Vertretern der Zivilgesellschaft über die aktuelle Situation Chiles aus, das seit dem 18. Oktober von teilweise gewalttätigen sozialen Unruhen erschüttert wird.

2019

Primer Diálogo Nacional sobre Gobernanza Local y Gestión Municipal

El pasado jueves 29 de agosto se llevó a cabo en la ciudad de Santiago, el Primer Diálogo Nacional sobre Gobernanza y Gestión Municipal, el cuál contó con la presencia de Alcaldes de distintas comunas de Chile, actividad organizada por la Asociación Chilena de Municipalidades y patrocinada por la Fundación Konrad Adenauer Stiftung.

2019

„Die Rolle der Jugend angesichts des Klimawandels“

Regionale Seminarreihe - Valparaiso
Die Seminare, organisiert mit der Christdemokratischen Jugend (JDC, auf Spanisch), beinhalten fünf Themen, die besonders für die chilenische Jugend und die KAS interessant sind: Umwelt, Öffentliche Sicherheit, Internationale Beziehungen, Frauen in der Politik und die junge Agenda.

2019

Christdemokratische Kommunalpolitiker aus Chile zu Besuch in Deutschland

Vom 19. bis zum 25. Mai besuchte auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Delegation christdemokratischer Kommunalpolitiker aus Chile die Bundesrepublik Deutschland. Der Besuch, den das Team Inlandsprogramme in Zusammenarbeit mit dem KAS-Auslandsbüro in Santiago de Chile vorbereitet hat, fand im Lichte der Kommunalwahlen und der Europawahl in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und in Hamburg statt.

2019

Seminar: „Klimawandel und regionale Entwicklung“

Klimawoche 2019

2019

Buchvorstellung „Evangélicos y Poder en América Latina“ (Evangelikale und Macht in Lateinamerika)

Das Verhältnis der evangelischen Kirchen zur Macht
Am vergangenen Donnerstag, den 9. Mai, fand in Chile die Vorstellung des Buches „Evangélicos y Poder en América Latina“ im Veranstaltungssaal Hilda Chiang der Katholischen Universität Silva Henríquez statt. Diese wurde von der Konrad-Adenauer-Stiftung und dem Institut für Christliche Sozialforschung gesponsert.

2019

Planspiel Demokratie und Kommunalpolitik

Ein Spiel, vier verschiedene Schulen, ein tolles Ergebnis.
In insgesamt vier Schulen, verstreut in den unterschiedlichsten Stadtvierteln der Metropolregion, veranstaltete die KAS Chile zusammen mit der Nichtregierungsorganisation CRISP Rollenspiele zum Thema „Demokratie und Kommunalpolitik“. Zuvor wurde das gleiche Rollenspiel bereits mit engagierten Jugendlichen von der Christdemokratischen Jugend (JDC) durchgeführt.

2019

Erster Workshop zu kommunaler Co-Creation für eine transparente Regierung in Chile

Allianz für eine transparente Regierung (OGP)
Die Zeremonie wurde am 26. März 2019 von der Stiftung Tribu, der Gemeinde Renca, der Konrad-Adenauer Stiftung sowie von der CEPAL eröffnet, die im Prozess der Co-Creation die Beobachterrolle einnimmt.

2019

Integration als Projekt für alle – Öffentliche Konferenzen und Seminare in Santiago, Viña del Mar und Antofagasta

Mit Prof. Dr. Annette Treibel
Integration als ein Projekt für alle – für diejenigen, die in einem neuen Land Heimat suchen und für diejenigen, die bereits schon länger ansässig sind. Diese These vertritt Prof. Dr. Annette Treibel, deutsche Soziologin und Migrationsexpertin, Professorin an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe und Mitglied im Rat für Migration. Im Rahmen einer mehrtägigen Seminarreihe der KAS Chile reiste sie nach Santiago, Viña del Mar und Antofagasta, um in länderübergreifendem Austausch ihre Expertise über Migration im Allgemeinen und im speziellen über Deutschland als Einwanderungsland zu teilen. Vor Ort tauschte sie sich mit Studenten, Akademikern, Mitarbeitern des öffentlichen Dienstes und Wissenschaftlern aus, und diskutierte nationale Gemeinsamkeiten und Unterschiede.