Diskussion

Dialog zwischen Generationen

.

Details

Im Rahmen der Zielsetzung, junge Menschen für Politik zu interessieren und demokratische Werte zu vermitteln, hat das Länderbüro der Konrad Adenauer Stiftung einen Konferenzzyklus „Dialog zwischen Generationen“ begonnen. Auch in Chile wenden sich zunehmend Jugendliche von der Politik und den Parteien ab. Der Nachwuchsförderung kommt daher hohe Bedeutung zu.

Der ehemalige Staatspräsident, Patricio Aylwin Azócar, erläuterte vor über 30 jungen Männern und Frauen, seinen frühen Weg in die Politik und begründete anschaulich und überzeugend, warum er sich in der chilenischen Christdemokratie engagiert habe. Er orientierte die jungen Zuhörer indem er die Werte des christlichen Humanismus in den Vordergrund seiner gesellschaftspolitischen Ordnungsvorstellungen rückte.

Bei der anschließenden Aussprache wurden Fragen zum Verhältnis Demokratie und Militär, zum Konflikt Chile-Bolivien, zu Unterscheidung zwischen Gleichheit und Gerechtigkeit, zu nationalen Möglichkeiten der Politikgestaltung bei zunehmender Globalisierung, zu Differenzierung christlich demokratischer Politikkonzepte von liberalen und sozialistischen Ordnungsvorstellungen und Fragen nach persönlichen Erlebnissen während der Amtszeit als Staatspräsident gestellt.

Bei einem anschließenden „Vino de Honor“ bestand Gelegenheit Einzelaspekte in persönlichen Gesprächen zu vertiefen. Es herrschte der Eindruck vor, daß die Stiftung mit dieser Konferenzserie einen sinnvollen Beitrag zur Motivation und Orientierung junger Menschen für ihrem möglichen Weg in die Politik und für ihr Engagement für das chilenische Gemeinwesen leistet. Als nächster Gast wird der jetzige Präsidialamtsminister, Herr Eduardo Dockendorff, einen Dialog mit den Jugendlichen führen.

Santiago im April 05

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

KAS-Büro, Chile

Referenten

  • mit Herrn Patricio Aylwin Azócar
    • ex Staatspräsident von Chile
      • u. a.
        Kontakt

        Dr. Helmut Wittelsbürger

        Former Resident Representative of the Konrad-Adenauer-Stiftung in Chile