Veranstaltungsberichte

Biodiversidad y servicios ecosistémicos: Una nueva gobernanza e innovación

Taller Internacional

La Biodiversidad y los servicios ecosistémicos, el llamado “crecimiento verde”, para una nueva gobernanza con innovación centrado principalmente en la región amazónica, fue el tema central del Taller internacional realizado en Lima, organizado por el Ministerio del Ambiente del Perú y el Programa EKLA-KAS

NACHHALTIGES INVESTMENT – WERTSCHÖPFUNG MIT WEITSICHT

Das Programm für Verantwortliches Investment (Programa de Inversión Responsable, PIR) organisierte mit Unterstützung des Regionalprogramms Energiesicherheit und Klimawandel in Lateinamerika der Konrad-Adenauer-Stiftung (EKLA-KAS) eine Konferenz in Lima zum Thema nachhaltiges Investment.

NEXUS WASSER-, ENERGIE- UND ERNÄHRUNGSSICHERHEIT IN DER ANDENREGION

Workshop

An dem von dem Regionalprogramm EKLA-KAS zusammen mit dem Postgraduiertenprogramm in Nachhaltiger Entwicklung und Sozialen Ungleichheiten in der Andenregion (trAndeS) organisierten Workshop diskutierten Experten aus Europa und Lateinamerika Themen rund um den Nexus Wasser-, Energie- und Ernährungssicherheit. Im Zentrum stand die Frage, wie sich angesichts von Bevölkerungswachstum und sozialen Ungleichheiten sowie wachsenden negativen Auswirkungen des Klimawandels die Versorgung der Andenregion mit den begrenzten Ressourcen, Wasser, Energie und Nahrung nachhaltig sicherstellen lässt.

NDCs: Was bedeutet dies für lateinamerikanische Großstädte?

Abschlussworkshop

Beim vierten und abschließenden Workshop der Reihe „NDCs: What Is There for American Big Cities?“ diskutierten Experten aus Mexiko, Peru, Argentinien und Brasilien die Ergebnisse der Vergleichsstudie zu der Implementierung der Pariser Klimaziele (Nationally Determined Contributions, NDCs).

Dezentrale Stromerzeugung

International Erfahrungen und Vergleichsanalysen

Das Regionalprogramm EKLA-KAS organisierte zusammen mit der Studiengruppe Elektrizitätssektor (GESEL) des Instituts für Wirtschaftswissenschaften der Bundesuniversität Rio de Janeiro (UFRJ) einen Expertenworkshop mit dem Ziel die Dezentralisierung des Stromsektors zu diskutieren, neue Herausforderungen anzusprechen, Lösungsansätze zu sammeln, diese gemeinsam weiterzuentwickeln und schließlich als Artikelreihe zu publizieren.

Entwicklung, Infrastruktur und regionaler Zusammenhalt

Erfahrungen der Europäischen Union und Südamerikas

Im Mittelpunkt des Seminars stand die Untersuchung von zwischenstaatlichen Beziehungen im Rahmen der Globalisierung und das Verhandeln von regionalen Verträgen, mit dem Ziel herauszufinden zu welchem Grade diese die Regierungsführung beeinflussen und nachhaltige Entwicklung, Kooperation und sozialen Zusammenhalt fördern.

5th LATIN-GERMAN CONFERENCE ON ENERGY

INTERNATIONAL CONFERENCE

In the city of Buenos Aires, Argentina, for the fifth consecutive year the Latin-German Conference on Energy was held. It was organized by the EKLA-KAS Program, German Latin Business(GLB), the Argentinian-German Chamber of Commerce and Industry and LAV.

G20 und Klimafinanzierung: Die Rolle Lateinamerikas

Buchpräsentation

An der Präsentation der Studie „Beitrag der G20 im Kampf gegen den Klimawandel und dessen Finanzierung“ in Buenos Aires/Argentinien am 28. Oktober nahmen sowohl die vier Autorinnen der Studie, Heloisa Schneider, Kristina Taboulchanas, Virginia Scardamaglia und Miroslava Barragán, als auch der Direktor der Abteilung für nachhaltige Entwicklung und menschliche Siedlungen der UN-Wirtschaftskommission für Lateinamerika und die Karibik (ECLAC), José Luis Samaniego, und der Direktor des Regionalprogramms EKLA-KAS, Christian Hübner, teil.

NDCs: Was bedeutet dies für lateinamerikanische Großstädte?

Dritter Workshop - Fallstudie Buenos Aires

EKLA-KAS organisiert in Zusammenarbeit mit dem „International Institute for Sustainability (IIS)” eine Workshop-Reihe zur kommunalpolitischen Umsetzung nationaler Klimaziele. Am 26.09.17 fand der dritte Workshop in Buenos Aires statt, der das Ziel verfolgt, die auf der nationalen Ebene im Rahmen des Klimaabkommens von Paris artikulierten Ziele (NDC) auf konkrete klimakommunalpolitische Fragestellungen anzuwenden.

„Ich habe Konrad Adenauer noch persönlich getroffen“

3. Konferenz: Gute Regierungsführung für die Energiewende

Bei der dritten Konferenz „Good Governance for Energy Transition“ diskutierten Energieexperten aus Lateinamerika und Deutschland nicht nur die politischen Rahmenbedingungen einer erfolgreichen Energiewende, sondern auch über Batteriespeicher und neue Technologien wie Blockchain. Ein Redner begrüßte das Publikum mit einer ganz besonderen Anekdote.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.