CDU Oder-Neiße (1950-1968)

1950

Gründung des Landesverbandes Oder/Neiße auf dem 1. Bundesparteitag der CDU in Goslar als Landesverband für die Gebiete östlich der Oder/Neiße.

1968

Umwandlung des Landesverbandes Oder/Neiße in Union der Vertriebenen und Flüchtlinge – Vereinigung der Ost- und Mitteldeutschen in der CDU und CSU auf dem Bundesparteitag der CDU in Berlin.

1981

Umwandlung des Namens in Ost- und Mitteldeutsche Vereinigung der CDU/CSU – Union der Vertriebenen und Flüchtlinge auf der Bundesdelegiertentagung der CDU in Bonn.

 

Vorsitzende
1950-1953 Linus Kather
1954-1958 Hermann Eplée
1958-1964 Theodor Oberländer
1964-1968 Josef Stingl

 

Geschäftsführer
1953-1966 Alfred Gumprecht
1966-1969 Gerold Rummler