Diskussion

Brexit - verlässt Großbritannien die Europäische Union?

Diskussion und Empfang im KAS Büro

Ein Blick voraus auf die kommenden Ereignisse in 2016 im KAS Büro: Der Experte Hans-Hartwig Blomeier, Direktor des KAS Büros in Großbritannien, gibt seine Perspektive über "Brexit", den möglichen britischen Austritt aus der Europäischen Union.

Details

Wir werden auch in 2016 weiter an einer tieferen Verständigung zu Entwicklungen in den Vereinigten Staaten und der Europäischen Union auf beiden Seiten des Atlantiks arbeiten. In diesem Zusammenhang wollen wir uns auf eine Entwicklung konzentrieren, die für die Zukunft von Europa und der trans-Atlantischen Zusammenarbeit von ganz besonderem Interesse ist.

Herr Blomeier, in seiner Rolle als Direktor des KAS Büros in London seit 2013, wird aus erster Hand über die Wahrscheinlichkeit und die Auswirkungen eines Britischen Rückzugs aus der Europäischen Union berichten (auch "Brexit" genannt). Hans-Hartwig Blomeier ist seit 1987 bei der KAS in verantwortungsvollen Positionen in der ganzen Welt, mit besonderem Fokus auf Latein-Amerika.

In den Vereinigten Staaten herrscht ein reges Interesse an der britischen Entscheidung zu Brexit in den kommenden Monaten. In seinem 2015 Wahlversprechen hat Premierminister David Cameron zugesagt eine Volksabstimmung zum Austritt aus der EU zu halten. Die Tendenz geht derzeit eher in Richtung Austritt. Die britischen Forderungen an die EU müssen Ernst genommen werden um die Briten wieder zurück unter den Mantel der Europäischen Union zu bringen. Ein Brexit würde hohe politische, wirtschaftliche und strategische Kosten für die USA und die EU verursachen.

Teilnahme nur auf Einladung.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

KAS Büro Washington

Publikation

Setting the Trans-Atlantic Agenda for 2016: A Discussion with KAS Expert Hans-Hartwig Blomeier
Jetzt lesen
Kontakt

Paul Linnarz

Paul Linnarz bild

Leiter des Auslandsbüros in Washington, D.C.

paul.linnarz@kas.de + 1 202 464 5840