Veranstaltungen

Live-Stream

Welche Bedeutung hat die deutsch-französische Zusammenarbeit in Europa im 21. Jahrhundert?

21. #HessenKAS Facebook-Live

Die deutsch-französischen Beziehungen galten nach der Aussöhnung stets als „Motor der europäischen Integration“. Wie steht es heute um diese Freundschaft – bilateral und in der Europa-Politik? Gibt es noch gemeinsame Initiativen? Was ist politisch und zivilgesellschaftlich zu tun im gefühlten Dauerkrisenmodus? Darüber wollen wir mit Dr. habil. Landry Charrier und Ihnen sprechen und laden Sie daher herzlich ein zu diesem Facebook-Live!

Seminar

storniert

Sicher auf dem politischen Parkett

Bensheimer Seminar

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre systematischen Kenntnisse in der politischen Rhetorik vertiefen und ihrer Fähigkeit zur rhetorischen Analyse und politischen Diskussion stärken.

Seminar

storniert

Politik als Kunst des Möglichen

Gesellschaftliche Debatten und landespolitische Entscheidungen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre politischen Grundkenntnisse vertiefen und Antworten auf die Frage kennen lernen, auf welche produktive Weise Konflikte in der offenen Gesellschaft zum Vorteil des Gemeinwohls gelöst werden können.

Live-Stream

Clankriminalität als Gefahr für die Innere Sicherheit – Hintergründe eines kriminellen Phänomens

22. #HessenKAS Facebook-Live

Marion Sendker spricht mit Steven Bickel, Referent für Innere Sicherheit in der Abteilung "Internationale Politik und Sicherheit" in der Hauptabteilung "Analyse und Beratung" der Konrad-Adenauer-Stiftung über die Ergebnisse seiner kürzlich erschienenen Handreichung zum Thema Clankriminalität.

Seminar

storniert

Hessens Zukunft gestalten

Politische Strategien für das 21. Jahrhundert

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre Kenntnisse zentraler Themen der Landespolitik vertiefen und Antworten auf die Frage kennen lernen, welche grundlegenden politischen Entscheidungen das Bundesland Hessen treffen soll, um im globalen Wettbewerb bestehen zu können.

Seminar

storniert

Nähe und Distanz

Grundlagen der Beziehungen zwischen dem Staat Israel und der Bundesrepublik Deutschland

Während sich in Israels Nachbarstaaten Umwälzungen ereignet haben, die auf unterschiedliche Weise bewertet werden, hat sich die Tonlage des Meinungsaustausches zwischen der Europäischen Union und dem Staat Israel verändert.

Seminar

storniert

Grundlagen politischer Strategie und Kommunikation

Bensheimer Seminar

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre Grundkenntnisse der politischen Kommunikation vertiefen und so motiviert werden, sich in ihrem persönlichen Umfeld in Politik und Gesellschaft zu engagieren.

Live-Stream

Zurück an die Spitze! Innovationen für goldene Zwanziger Jahre

23. #HessenKAS Facebook-Live

In Deutschland und in Europa brauchen wir Innovationen und ein innovationsfreundliches Klima, wenn wir uns global auch in der Zukunft Gehör verschaffen wollen. Innovationen, etwa durch den Einsatz Künstlicher Intelligenz, können uns helfen, die großen Menschheitsaufgaben, aber auch Alltagsprobleme zu lösen.

Seminar

Rhetorik für die politische Praxis

Aufbaukurs für Amts- und Mandatsträger sowie politisch Interessierte mit rhetorischen Vorkenntnissen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre systematischen Kenntnisse in der politischen Rhetorik vertiefen, politische Argumentation zwecks besserer Partizipation im politischen Bereich verbessern und die Fähigkeit zur rhetorischen Analyse und politischen Diskussion stärken.

Live-Stream

Wie steht es um die Polarisierung in der US-Gesellschaft?

Eine Bilanz der ersten sechs Monate von Joe Bidens Präsidentschaft / 24. #HessenKAS Facebook-Live

Im Gespräch mit Eva Morlang schildert Paul Linnarz seine Eindrücke von aktuellen politischen Debatten in den USA. Ist es dem neuen Präsidenten Joe Biden gelungen, Spaltungen in der amerikanischen Gesellschaft zu überwinden?

Seminar

storniert

Unsere Heimat gestalten

Der Haushaltsplan im kommunalen Rechnungs- und Steuerungssystem

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre Kenntnisse im kommunalen Rechnungs- und Steuerungssystem vertiefen und Möglichkeiten kennen lernen, das erworbene Wissen auf kommunaler Ebene anzuwenden.

Event

Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung 2021

„Politik und Vertrauen“

Die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung im Kontext von Partizipation, Repräsentation, Sicherheit und Innovation

Online-Seminar

ausgebucht

Venezuela – Im Spannungsfeld zwischen Sozialismus, Opposition und äußeren Einflüssen (EU, USA)

Ein Gespräch via Zoom

Eva Morlang im Gespräch mit Annette Schwarzbauer, Leiterin des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in Venezuela

Seminar

storniert

Unsere Heimat gestalten

Eine Einführung in die hessische Kommunalpolitik

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen Kenntnisse zentraler Themen der hesssischen Kommunalpolitik erhalten und Antworten auf die Frage kennen lernen, welche grundlegenden politischen Entscheidungen das Leben der Menschen in Städten und Gemeinden verbessern können.

Online-Seminar

Wie können wir Qualitätsmedien erhalten? Ein Umweg über China

20. #HessenKAS Facebook-Live am 18.05.2021

Im Gespräch mit Marion Sendker erläutert Professor Sebastian Turner, wie sich hochwertige journalistische Produkte mit Hilfe des Einsatzes neuer Medienangebote in einem dynamischen Markt behaupten können.

Seminar

storniert

Menschen begeistern, politische Ziele erreichen

Was politische Führungskräfte leisten müssen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre politischen Kenntnisse vertiefen und so motiviert werden, sich in ihrem persönlichen Umfeld in Politik und Gesellschaft zu engagieren.

Online-Seminar

Europa stark machen

Chancen und Notwendigkeit einer gemeinsamen europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik / 19. #HessenKAS Facebook-Live am 03.05.2021

Im Gespräch mit Marion Sendker erläutert Dr. Detlef Wächter, Leiter der Abteilung Politik im Bundesministerium der Verteidigung, Bedrohungen und Ziele im Rahmen der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik der Europäischen Union.

Seminar

storniert

Politische Projekte erfolgreich steuern

Neu-Isenburger Seminar

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre Kenntnisse der Steuerung von politischen Projekten vertiefen und Möglichkeiten kennen lernen, das erworbene Wissen auf verschiedenen politischen Ebenen anzuwenden.

Online-Seminar

Wer kämpft hier gegen wen? Der Westen und das Problem des Kulturkampfs

18. #HessenKAS Facebook-Live am 22.04.2021

Politik ist existenziell auf ihr Grundsatzproblem zurückgeworfen, auf das Verhältnis von Ordnung und Störung. Wo verlaufen die Ränder, wo sind Grenzüberschreitungen notwendig? Offenbar sind es viel zu viele Wähler, die außerhalb stehen oder sich abseits stellen. Nicht allein in den USA werden Streitfragen im Modus moralischer Überlegenheit debattiert. Diese Kulturkämpfe sind Menetekel für plurale Gesellschaften, in denen bei aller Auseinandersetzung und Abgrenzung gegenüber Extremisten der Sinn für das Öffentliche und Gemeinschaftliche (Sensus communis) nicht verloren gehen darf.

Gespräch

storniert

Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert

Wiesbadener Tischgespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung

Im Wiesbadener Tischgespräch wird Dr. Joachim Lang, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V. , Grundlagen und Perspektiven der Sozialen Marktwirtschaft erläutern.

Donald J. Trump - unberechenbar, unkonventionell, unorthodox

Und dennoch wird Europa vertrauensvoll mit den USA zusammenarbeiten müssen - Bericht von der 7. F.A.Z.-KAS-Debatte

Mit Donald J. Trump werden die Vereinigten Staaten - und die Welt - einen Präsidenten erleben, wie es ihn noch nicht gab. Eine Zeitenwende könnte bevorstehen, ein Ende des Westens, wie wir ihn kennen. Wie gestaltet Trump die Zukunft der Supermacht? Und welche Folgen ergeben sich dadurch für Europa? Diese Fragen waren Thema der diesjährigen F.A.Z.-KAS-Debatte in Wiesbaden. Die Antworten sind besorgniserregend und könnten pessimistisch stimmen. Doch es gibt auch Anlass zur Hoffnung.

"Wahnsinn Amerika": Was entscheidet die US-Wahl?

Eine Bilanz des Wiesbadener Tischgesprächs 10. Oktober 2016

"Amerikas Mitte wird auf Donald Trump nicht hereinfallen. Deshalb glaube ich nicht, dass er eine Chance hat." Im Wiesbadener Tischgespräch hörte Klaus Scherer, von 2007 bis 2012 ARD-Korrespondent in Washington, manche besorgte Frage der 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, ob denn tatsächlich der republikanische Kandidat die Wahlen gewinnen werde.

Vielfalt Leben – Neues entdecken

Woche der Demokratie 2016

Unter dem Motto "Vielfalt leben – Neues entdecken" stand der Kreativtag im Theater Alte Brücke an dem sich Schülerinnen und Schüler der Bergiusschule Frankfurt beteiligten. Im Mittelpunkt stand das eigene Erleben und die Begegnung mit dem Thema "Freiheit und Demokratie".

„Nichts ist unbequemer als die Freiheit. Aber auch nichts ist begehrenswerter.“

Gedanken über die Demokratie

„Wir haben immer eine Wahl, und sei`s, uns denen nicht zu beugen, die sie uns nahmen“. Zum Internationalen Tag der Demokratie las Udo Scheer in Frankfurt aus der von ihm verfassten Biographie über Reiner Kunze.

Zuviel des Guten? Soll und kann die Bundeswehr die Welt retten? Eine jüdische Perspektive

Eine Bilanz des Wiesbadener Tischgesprächs 12. September 2016

"Rechtsextremisten sehen Juden in der Bundeswehr gar nicht gern. Als ich nach Afghanistan ging, gab es in den einschlägigen Foren Stimmen, die den Taliban viel Glück bei der Jagd auf mich wünschten.“ Oberst i.G. Dr. Gideon Römer-Hillebrecht, der als Kommandeur eines IT-Bataillons die Deutschen Kontingenteinheiten, den Verbund aller Unterstützungs- und Kampfunterstützungseinheiten, in Kabul geführt hatte, gewährte 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Wiesbadener Tischgesprächs der Konrad-Adenauer-Stiftung Einblicke in die Herausforderungen an die Einsatzarmee Bundeswehr.

Wer verdient Vertrauen? Zur Debatte über die Glaubwürdigkeit von Journalisten und Politikern

Eine Bilanz des Langenselbolder Gesprächs 13. Juli 2016

„Opportunisten sind nicht vertrauenswürdig: Politiker und Journalisten müssen sich in guten wie in schlechten Zeiten als zuverlässig bewähren.“ Im Langenselbolder Gespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung warnte Beate Wedekind, ehemalige Chefredakteurin der Zeitschrift „Bunte“, vor einem letztlich unserer Demokratie schädlichen zu engen Zusammenwirken von Journalisten und Abgeordneten - etwa in der üppigen Darstellung des Privatlebens von Politikern: „Sie dürfen nicht mit den Medien ihr Süppchen kochen: Politiker sollten vielmehr an ihren Botschaften gemessen werden.“

"Der Funke des Neuen, der Funke der Kreativität"

Bericht vom Jugendkongress der Konrad-Adenauer-Stiftung in Frankfurt am Main

Knapp 140 Schülerinnen und Schüler aus Hessen kamen Mitte Juli im Frankfurter Museum für Kommunikation zusammen, um sich Gedanken über die Zukunft zu machen. Sie sprachen unter anderem über politische Kommunikation, Gen-Sequenzierung sowie Software - und brachten das, was sie politisch bewegt, durch Theaterkunst zum Ausdruck.

Politische Kommunikation, Gen-Sequenzierung und Software-Zukunft

Was Jugendliche über Gegenwart und Zukunft denken - die Workshop-Ergebnisse vom Frankfurter Jugendkongress

In fünf Workshops sprachen 140 Jugendliche über verschiedene Zukunftsthemen. Was dabei herauskam? In manchen Punkten machen sie sich Sorgen, in vielen sind sie hoffnungsvoll. Doch lesen sie selbst.

Region ohne Hoffnung? Die politische Situation im Nahen Osten und Nordafrika

Eine Bilanz des Darmstädter Gesprächs 10. Juni 2016

Im Darmstädter Gespräch erläuterte Dr. Hardy Ostry, Leiter der Auslandsbüros Tunesien und Algerien der Konrad-Adenauer-Stiftung die aktuelle wirtschaftliche, soziale und politische Situation in der Region.

Milder Winter, heißer Sommer? Die aktuelle Lage im Euro-Raum

Eine Bilanz des Wiesbadener Tischgesprächs 30. Mai 2016

"Nicht wenigen Instituten steht ein heißer Sommer unmittelbar bevor, in dem sie zukunftsfähige Geschäftsmodelle einführen müssen." Im Wiesbadener Tischgespräch erläuterte Dr. Andreas Dombret 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, weshalb die Bundesbank Geldhäuser dazu aufgerufen habe, ihre Geschäfte wegen des Niedrigzinsumfelds und der zunehmenden Digitalisierung anzupassen. Es sei höchst bedenklich, wenn Institute erst dann aktiv würden, wenn ihr Winterspeck abgeschmolzen sei und sich ihre Ertragslage verschlechtere.