Länderberichte

Der G20-Gipfel in Korea - Reaktionen aus Indien

von Beatrice Gorawantschy, Benjamin Querner, Mareen Haring
Die aktuelle wirtschaftliche Situation Indiens im Rahmen des G20-Gipfels

In wirtschaftspolitischer Hinsicht ist Indien weniger stark von der Finanzkrise betroffen als andere Staaten innerhalb der G20. Die Gründe hierfür sind insbesondere in der Struktur der indischen Finanzmärkte zu suchen, die wesentlich stärker reguliert sind als in anderen Ländern. Die Banken haben in Indien nicht den Spielraum, riskante Finanzmarktgeschäfte abzuwickeln oder sich an solchen zu beteiligen. Ausländische Kreditinstitute sind nur in eingeschränktem Maße auf dem indischen Markt handlungsfähig. Die Reserve Bank of India (RBI) hat mittelfristig vier Ziele ausgegeben, die Indien im Rahmen der G20 verwirklichen möchte; dazu zählen ein Ausgleich der globalen Ungleichheiten zwischen Industrie- und Schwellenländern, die internationale Koordination der Geldpolitik innerhalb der G20, die Beschränkung der Inflation sowie der Ausbau und die Verbesserung der wachsenden Interdependenzen von Finanzmärkten, Realwirtschaft und wirtschaftlichem Wachstum.

Den ganzen Länderbericht finden Sie oben als pdf-Download.