Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Live-Stream

Die Feinde der liberalen Demokratie im euro-atlantischen Raum

Vorlesungsreihe in Zusammenarbeit mit den Universitäten Enna "Kore", Università Siena und Università di Bologna zu Populismus

Die dreiteilige Vorlesungsreihe widmet sich den Ursachen des Populismus und den sich daraus ergebenden Konsequenzen für die europäische Integration

Live-Stream

Das Volk hat immer Recht? Demokratie kontra europäische Supranationalität

Vorlesungsreihe in Zusammenarbeit mit den Universitäten Enna "Kore", Università Siena und Università di Bologna zu Populismus

Die dreiteilige Vorlesungsreihe widmet sich den Ursachen des Populismus und den sich daraus ergebenden Konsequenzen für die europäische Integration

Live-Stream

Kapitalismus, Demokratie und europäische Integration: Ein Gleichgewicht mit zu vielen Ungewissheiten

Vorlesungsreihe in Zusammenarbeit mit den Universitäten Enna "Kore", Università Siena und Università di Bologna zu Populismus

Die dreiteilige Vorlesungsreihe widmet sich den Ursachen des Populismus und den sich daraus ergebenden Konsequenzen für die europäische Integration

Online-Seminar

“Potenziare ulteriormente l'Europa come forza solidale, efficiente e determinante”

La cancelliera Angela Merkel sulla politica estera e di sicurezza nella presidenza tedesca del Consiglio dell'UE

Lo scorso 27 maggio, nell'ambito del suo discorso tenutosi presso la Fondazione Konrad Adenauer, la cancelliera Angela Merkel ha fornito una panoramica dell'agenda di politica estera e di sicurezza in merito alla presidenza tedesca del Consiglio dell'UE. Questa presidenza sarà senz'altro influenzata dalla pandemia di COVID 19 e dai suoi gravi effetti. Tuttavia, le sfide esistenti prima della pandemia non sono scomparse, ma sono state piuttosto esacerbate dalla crisi sanitaria. In seguito al discorso della Cancelliera, gli esperti hanno discusso degli obiettivi e delle priorità che si sono prefissati per il periodo di presidenza tedesca del Consiglio dell'UE.

Diskussion

Europa am Scheideweg.

Chancen und Risiken für ein großes politisches Projekt.

Gemeinsam mit den Studierenden der "Politischen Soziologie" der Universität in Perugia möchten wir diskutieren, ob die Corona-Pandemie zu einer Chance für den Europäischen Integrationsprozess werden könnte oder ob COVID19 mit Blick auf den Zusammenhalt eher eine Gefahr darstellt und die Union mittelfristig zerschlagen könnte...

Expertengespräch

EU versus Covid19: Von der Krise zum möglichen Neuanfang für den Europäischen Integrationsprozess?

In Zusammenarbeit mit der Repräsentanz des Europäischen Parlaments in Italien

Die Corona Pandemie hat unser Leben und unsere Gesellschaften stark verändert. Sie bringt große Herausforderungen mit sich – nicht nur für die EU-Mitgliedsstaaten, sondern auch für die EU und den europäischen Integrationsprozess. 70 Jahre nach dem Schuman Plan wollen wir mit unseren illustren Experten darüber diskutieren, ob uns das Virus vor neue und unerwartete Szenarien stellt, die sich in Zukunft als Chance erweisen und dem Europäischen Integrationsprozess neuen Schwung verleihen könnten. Wir freuen uns, Sie zu dem Digitalen Runden Tisch “Positionen zu Europa” einzuladen, zum Thema “EU versus Covid 19: Von der Krise zum möglichen Neuanfang im Europäischen Integrationsprozess?” in Zusammenarbeit mit der Repräsentanz des Europäischen Parlaments in Italien. Media Partner: FASI

Seminar

Rethinking Europe's Security: East and South

A GERMAN-ITALIAN SECURITY BRAINSTORMING

German-Italian Security Brainstorming

Diskussion

Italy – current developments in foreign, defense, security and migration policies

Dinner discussion with Mr. Roderich Kiesewetter, Member of the German Bundestag

Gespräch

Religiöse Gemeinschaften und die Integration der Immigranten

Diskussion an der Università Cattolica del Sacro Cuore di Milano in Kooperation mit der Fondazione Sinderesi und dem Centro di Ateneo.

Die Diskussion wird auf dem Buch "Immigration. Understanding and proposals" von Mons. Samuele Sangalli basieren.

Diskussion

Die erste direkte Wahl des Europäischen Parlaments vor 40 Jahren

Die Rolle der Legislative im Europäischen Integrationsprozess

Diskussion im Rahmen einer Expertenrunde.

Politische und wirtschaftliche Chancen und Herausforderungen in Malta und Süditalien

Reise des Abgeordneten Christoph Ploß MdB nach Malta und Palermo

Industrie 4.0: Der deutsche Ansatz zur vierten industriellen Revolution und die Erfahrungen entlang der Via Emilia

Auf dem Campus der Universität Parma fand am vergangenen 13. Februar eine Konferenz zum Thema Industrie 4.0 in Zusammenarbeit mit dem Jean-Monnet-Lehrstuhl statt.

Besuch einer Parlamentarierdelegation aus Italien in Berlin

Die Entwicklungen im Mittelmeerraum und Ansätze für eine verstärkte deutsch-italienische Kooperation in dieser Region standen im Mittelpunkt der Gespräche einer italienischen Parlamentarierdelegation am 29./30. Januar in Berlin unter der Leitung des Staatssekretärs im italienischen Verteidigungsministerium, Raffaele Volpi.

Europa - Vergangenheit oder Zukunft?

Nachwuchskräfte diskutieren über den Europäischen Integrationsprozess, 01. Dezember in Frascati, organisiert durch die Alcide Di Gasperi Stiftung in Unterstützung der KAS-Italien

Die aktuelle Lage und die Herausforderungen im Mittelmeerraum

Vom 20 bis 23. November 2018 hat eine Delegation von Politikern und Experten aus Deutschland sowie aus Mittel- und Osteuropa an dem Delegationsprogramm "Towards a Shared Understanding of the Mediterranean" in Rom teilgenommen.

Immigration. Understanding und Proposals

Buchvorstellung an der Päpstlichen Universität Gregoriana

Der aktuelle Sammelband der "Sinderesi-Gruppe" der Päpstlichen Universität Gregoriana widmet sich dem Thema „Immigration. Understanding und Proposals“. Bei der Arbeitsgruppe „Sinderesi“ handelt es sich um junge Berufstätige und Studierende, die über politische Grundthemen aus der Perspektive der kirchlichen Soziallehre diskutieren. Sinderesi bedeutet so viel wie “Urteilsvermögen” oder “Urteilskraft”. Es geht nicht nur um die Fähigkeit, zwischen Böse und Gut zu unterscheiden, sondern darum, den Mut und die Kraft zu haben, dies zu tun. Das Auslandsbüro Italien der Konrad-Adenauer-Stiftung fördert die Arbeit von „Sinderesi“ seit vielen Jahren und publiziert die im Rahmen der Treffen entstandenen Texte zusammen mit dem Verlag der Päpstlichen Universität GB Press.

Integration braucht Strukturen und Wertevermittlung

Rundtisch mit Düzen Tekkal

Im Rahmen des Rundtischs „Vielfalt verteidigen, stärken und schützen“ hat die Journalistin und Filmemacherin Düzen Tekkal mit italienischen Experten über den Völkermord an den Jesiden und das Thema Integration gesprochen.

Die Migrationsrevolution - politische und soziale Implikationen

Im Rahmen eines Rundtisches zu dem Buch von Nazzareno Pietroni „"Die Migrationsrevolution. Der Westen angesichts der Masseneinwanderung" hat die Konrad-Adenauer-Stiftung mit Experten über die politischen und sozialen Implikationen von Migration diskutiert.

Wo stehen wir heute ?

40 Jahre nach den ersten Europawahlen

Am 22. November haben Studierende und Mitglieder des "Osservatorio Germania-Italia-Europa" an der Universität LUMSA in Palermo unter der Leitung von Professor Marco Evola und Professorin Tiziana Di Maio mit Experten und Mitgliedern des Europäischen Parlaments über die Zukunft der EU diskutiert.

Demokratie braucht Engagement

Induction Weekend Camp for Future Leaders

50 maltesische Nachwuchskräfte diskutierten über den Stellenwert des christdemokratischen Wertefundaments im Vereinten Europa.