Diskussion

Sustainable Development Goals (SDGs) in Kambodscha: Roadmap, Stakeholder und Herausforderungen

KAS Kambodscha & Cambodian Institute for Cooperation and Peace

Der öffentliche Dialog, gemeinsam organisiert von der KAS Kambodscha und dem Kambodschanischen Institut für Kooperation und Frieden, beschäftigt sich mit den nachhaltigen Entwicklungszielen (SDGs) und deren Realisierung in Kambodscha.

Details

Was bedeuten die SDGs für das Königreich Kambodscha? Trotz der Wichtigkeit nachhaltiger Entwicklung in Kambodscha gehen die SDGs mit vielen Fragen einher: Was sind die zentralen Herausforderungen bei der Nationalisierung der SDGs und der Involvierung von Stakeholdern? Welche Fortschritte hat Kambodscha bisher mit seinem SDG-Ansatz gemacht und welchen Herausforderungen steht Kambodscha gegenüber? Welche Rolle spielt die Zivilgesellschaft im Nationalisierungsprozess? Diese und viele weitere Fragen werden im Rahmen des öffentlichen Dialogs zum Thema "Nachhaltige Entwicklungsziele (SDGs) in Kambodscha: Fahrplan, Stakeholder und Herausforderungen", welcher gemeinsam von der KAS und dem kambodschanischen Institut für Zusammenarbeit und Frieden (Cambodian Institute for Cooperation and Peace, CICP) organisiert wurde, beantwortet. Experten aus verschiedenen Bereichen werden ihre Meinungen und Gedanken zu diesen Fragen teilen, gefolgt von einer Podiumsdiskussion zum Thema "Die Nationalisierung der SDGs in Kambodscha: Herausforderungen und Chancen".

Am 25. September 2015 verabschiedeten die UN-Mitgliedstaaten die 2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung, die 17 Ziele zur nachhaltigen Entwicklung (SDGs) enthält, um die Armut zu beenden, Ungleichheit und Ungerechtigkeit zu bekämpfen und den Klimawandel bis 2030 anzugehen. Die SDGs ersetzen die Millenniums-Entwicklungsziele (Millennium Development Goals, MDGs), die im Jahr 2015 nach einer 15-jährigen Agenda endeten und Fortschritte in mehreren wichtigen Bereichen wie Einkommensarmut, verbesserter Zugang zu Wasserquellen, Grundschulregistrierung und Kindersterblichkeit erreichten. Diese neue Entwicklungsagenda gilt für alle Länder, fördert friedliche und integrative Gesellschaften, schafft bessere Arbeitsplätze und begegnet den ökologischen Herausforderungen unserer Zeit. Darüber hinaus ruft sie alle Regierungen auf, zusammen zu arbeiten, um die gemeinsame Vision von einer Kombination aus ökologischer Nachhaltigkeit, wirtschaftlicher Entwicklung und Integration zu verwirklichen.

Bei Interesse, registrieren Sie sich bitte kostenfrei bei Herrn Van Chhim unter Van.Chhim@kas.de

Sprache: Englisch

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Phnom Penh

Kontakt

René Gradwohl

René Gradwohl bild

Leiter des Auslandsbüros in Kambodscha

rene.gradwohl@kas.de +855 23 996 170 +855 23 213 364

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Kambodscha