Die Konrad Adenauer Stiftung in Kolumbien führt ihre eigenen Projekte mit verschiedenen Partnern durch.Neben den hier aufgeführten Denkfabriken und NGOs arbeitet die KAS in Kolumbien mit zahlreichen Universitäten in Bogotá und in anderen Städten zusammen.

Partido Conservador Colombiano

Partido Conservador Colombiano
Die Konservative Partei Kolumbiens ist eine lose Vereinigung von Personen, verbunden durch eine gemeinsame Idee von der Funktion der Politik, eine gemeinsame Geschichte und eine gemeinsame Tradition. Der Name "Konservative", der von den Mitgründern Ospina und Caro ausgewählt wurde, bedeutet, dass die Mitglieder dieser Partei die Zivilisation, die Kultur und die Grundwerte der Nation "konservieren", d.h. erhalten wollen.
Zur Webseite

Instituto de Ciencia Política

Instituto de Ciencia Política
Der Think Tank wurde 1987 von Unternehmern, Politikern, Akademikern, Schriftstellern und Journalisten gegründet. Sein Ziel: Prinzipien der pluralistischen westlichen Demokratie als politisches, wirtschaftliches, soziales und kulturelles System in Kolumbien zu festigen. Mit Studien, Debatten und Empfehlungen versucht die Organisation, Einfluss auf die Politik zu nehmen.
Zur Webseite

Zentrum für Analyse und politisches Training (CAEP)

Zentrum für Analyse und politisches Training (CAEP)
Das Zentrum für Analyse und politisches Training (CAEP) hat das Ziel, die Demokratie zu stärken, sowie interne Prozesse in Regierung, Parteien und sozialen Organisationen zu optimieren. Auch wird die Entstehung von sozialen Problemen analysiert und spezifische Lösungen für die jeweilig verantwortlichen Institutionen gesucht.. Außerdem bietet das CAEP Bildungsmassnahmen an, die den allgemeinen Zugang zu sozialem und politischem Wissen verstärkt ermöglichen sollen. Somit leistet es einen konstruktiven Beitrag zur Bildung neuer Führungskräfte, die positiv zur Entwicklung der Region beitragen sollen.
Zur Webseite

Extituto de Política Abierta

Logo Extituto Extituto de Política Abierta
Extituto ist eine gemeinnützige Einrichtung der Zivilgesellschaft. Sie unterstützt politische und öffentliche Innovationen, die zu einer transparenten, partizipativen und gemeinschaftlichen Konsolidierung des Staates beitragen kann. Außerdem soll eine offene Politik für soziale und politische Führungskräfte gefördert werden. Extituto arbeitet mit einer Expertengruppe, die über eine mehr als 10-jährige Erfahrung verfügt, in Themen wie “public policies”, öffentlichem Management und Partizipation, „legal design“, politischer Kommunikation, Datenverwaltung, konzertierte Aktionen, Entwicklung von Technologien in öffentlichen Institutionen sowie in Wissenschaft und Lehre.
Zur Webseite

Misión de Observación Electoral - MOE

Misión de Observación Electoral - MOE
Die Misión de Observación Electoral (MOE) entstand 2005 auf Initiative einer Gruppe von Nichtregierungsorganisationen, indigenen Gruppierungen und mehreren Gewerkschaften angesichts der Notwendigkeit, eine Strategie der Wahlüberwachung mit großer Wirkung zu schaffen. Ihr Ziel war und ist die Gewährleistung von Transparenz, Sicherheit und Verlässlichkeit der Stimmabgabe gemäß der internationalen Standards von Objektivität und Autonomie durch eine genaue Beobachtung aller Phasen der Wahlen. Heutzutage wird MOE von der Obersten Wahlbehörde, dem Nationalen Wahlrat und von mehr als 65 zivilen und Verbandsorganisationen des ganzen Landes unterstützt und verfügt über eine akademische Forschungsplattform der renommiertesten Universitäten Kolumbiens.
Zur Webseite

Colombia Líder

Logo Colombia Líder Colombia Líder
“Colombia Líder“ ist eine Institution, die aus der Sicht der Zivilgesellschaft und des Privatsektors die Rolle lokaler und regionaler Führungspersönlichkeiten analysieren und deren Arbeit sichtbar machen will. Dabei soll deren Beitrag zur Unterstützung der Bevölkerung in den Regionen des Landes dargestellt werden, die vor allem in einer effizienten, innovativen und inklusiven Regionalverwaltung besteht und sich auf die Bekämpfung der Armut, mehr soziale Gerechtigkeit und soziale Inklusion konzentriert. “Colombia Líder” will zur Entwicklung von effizienten Lokalverwaltungen und Regionalregierungen beitragen, damit sie innovativ und inklusiv arbeiten und die Demokratie fördern können.
Zur Webseite

Comisión de Conciliación Nacional (Nationale Versöhnungskommission)

Comisión de Conciliación Nacional (Nationale Versöhnungskommission)
Die Comisión de Conciliación Nacional (Nationale Versöhnungskommission) unterhält strategische Partnerschaften und Allianzen mit verschiedenen Institutionen um Arbeitsprozesse für Versöhnung und Frieden in den Regionen zu unterstützen. Durch dieses Netzwerk kann somit auf neue Szenarien und sich ständig ändernde Bedingungen und Herausforderungen flexibel reagiert werden.
Zur Webseite

CdR (Redaktionsrat)

CdR (Redaktionsrat)
Der CdR (Redaktionsrat) ist eine Organisation von Journalisten, die es sich zum Ziel gesetzt hat, den Investigativen Journalismus in Kolumbien zu fördern; dabei werden fünf Arbeitslinien verfolgt: Workshops für Journalisten, Reflexion, Forschung, Projekte und Stärkung des Netzwerks.
Zur Webseite

„Silla Vacía“

„Silla Vacía“
La „Silla Vacía“ ist ein kolumbianisches Kommunikationsmedium mit politischen Interessenschwerpunkten. Der Focus des Mediums liegt auf der tatsächlichen Machtausübung in Kolumbien: Wer zieht die Fäden der Macht? Was sind die Strategien der Machterreichung und -erhaltung? Auf welchen Ideen und Interessen beruhen die großen politischen Entscheidungen des Landes?
Zur Webseite

Die Deutsch-Kolumbianische Industrie- und Handelskammer|AHK

Die Deutsch-Kolumbianische Industrie- und Handelskammer|AHK
Die Auslandshandelskammern sind die Hauptakteure der deutschen Außenwirtschaftsförderung im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland. Sie vertreten die wirtschaftlichen Interessen Deutschlands in den jeweiligen Ländern und informieren über Deutschland, als einen internationalen Pol der wirtschaftlichen und industriellen Aktivität. Unter dem Namen „DEinternational“ werden Unterstützungs- und Hilfeleistungen zur Förderung des Aussenhandels sowohl für deutsche Unternehmen als auch Firmen des Gastlandes angeboten.
Zur Webseite

Fundación Social

Fundación Social
Die Stiftung geht auf die Gründung durch einen spanischen Jesuiten-Partner 1911 zurück. Gleichzeitig hat die auch einen starken unternehmerischen Zweig. Kolumbianische Versicherungskonzerne und Banken haben sich darin engagiert, die neben wirtschaftlicher Effizienz auch auf soziale Verantwortung ausgerichtet sind. Das Ziel: Die strukturellen Gründe für die Armut und soziale Ungerechtigkeit zu überwinden. Mit Sozialprojekten werden vor allem die lokale Entwicklung im ländlichen Raum gefördert, der Friedensprozess und die Einhaltung der Menschenrechte unterstützt. Durch Öffentlichkeitsarbeit sucht die Stiftung auch Einfluss auf die öffentliche Meinung und die Politk zu üben, um langfristig Frieden und Demokratie in Kolumbien zu fördern.
Zur Webseite

Corporación Emprender Paz

Corporación Emprender Paz
Die Corporación Emprender Paz setzt sich für die Förderung unternehmerischer und sozialer Projekte ein, die zur Inklusion und Konstruktion eines nachhaltigen Friedens in Kolumbien beizutragen.
Zur Webseite

Fundación Prolongar

Fundación Prolongar
Die Mission der Fundación Prolongar besteht in der positiven Transformation von gewalttätigem Verhalten, Gedanken und Emotionen durch Kunst und Kommunikation, um so zu einem nachhaltigen Frieden in Kolumbien beizutragen. Prolongar arbeitet dazu mit der Bevölkerung zusammen, um deren Kenntnisse, Fähigkeiten und Stärken gemeinsam durch Kreativität, Fantasie, Kunst und Spiel auszubauen. Auch soll durch die Schaffung von Räumen für emotionale und symbolische Akte zum Thema Frieden und Versöhnung eine Sensibilisierung erreicht werden.
Zur Webseite

Fundación Jean Francios Revel

Fundación Jean Francios Revel
Die Stiftung Jean Francois Revel wurde in Kolumbien zur Förderung der politischen Aktion gegründet. Ihr Ziel ist es, diejenigen Kräfte zu vereinigen, die Prinzipien wie Freiheit und Menschenwürde verteidigen. Diese Stiftung versteht die Ideen des politischen und reformistischen Zentrums als Weg zur Realisierung der wirtschaftlichen, sozialen, intelektuellen und politischen Freiheit
Zur Webseite

Fakultät fur Politikwissenschaften und Internationale Beziehungen der Pontificia Universidad Javeriana

Fakultät fur Politikwissenschaften und Internationale Beziehungen der Pontificia Universidad Javeriana
Die Fakultät für Politikwissenschaft und Internationale Beziehungen der Pontificia Universidad Javeriana hat es sich zur Aufgabe gemacht, zum Erhalt und der Erweiterung von Wissen in den Bereichen Politikwissenschaften und Internationalen Beziehungen beizutragen sowie der Gesellschaft, vor allem in Kolumbien, durch Lehre, Forschung und integrale Bildung zu dienen.
Zur Webseite

Observatorio de Venezuela de la Universidad del Rosario

O. de Venezuela Observatorio de Venezuela de la Universidad del Rosario
Das Observatorium für Venezuela der Universidad del Rosario wurde im Jahr 2004 gegründet, um eine ständige Beobachtung der Realpolitik sowie der Wirtschafts- und Sozialpolitik Venezuelas zu garantieren und die Migration aus diesem Land zu analysieren, die gleichzeitig eine große Herausforderung aber auch eine Chance für Kolumbien darstellt.
Zur Webseite

Büro für den Beitrag der Universität zur nationalen Debatte

Büro für den Beitrag der Universität zur nationalen Debatte
Das Büro für den Beitrag der Universität zur nationalen Debatte zielt auf die Schaffung, Organisation und Förderung von Räumen zur Reflexion, Bildung und Diskussion ab. Dadurch soll der interdisziplinäre Austausch zwischen den verschiedenen Mitgliedern der akademischen Universitätsgemeinschaft gestärkt werden. Themen von nationaler Bedeutung sollen vertieft und diskutiert werden, um somit die Nationale Debatte und den Dialog zu fördern und zur Konstruktion eines besseren Landes beizutragen.
Zur Webseite

Zentrum für nachhaltige Entwicklungsstudien in Kolumbien (CEID)

Zentrum für nachhaltige Entwicklungsstudien in Kolumbien (CEID)
Das Zentrum für nachhaltige Entwicklungsstudien in Kolumbien (CEID) hat sich zur Aufgabe gemacht, Wissen im Bereich des Umweltschutzes und der nachhaltigen Entwicklung zu generieren und zu verbreiten. Ausserdem werden Prozesse zur Kapazitäten-Bildung unterstützt, um so zu einer besseren und nachhaltigeren wirtschaftlichen Entwicklung mit Respekt für die Umwelt beigetragen werden.
Zur Webseite

Militärakademie Escuela Superior de Guerra (ESDEGUE)

Militärakademie Escuela Superior de Guerra (ESDEGUE)
Die Militärakademie Escuela Superior de Guerra (ESDEGUE) hat die Aufgabe, hohe Offiziere der Kolumbianischen Streitkräfte zu Kommandanten, Führungspersönlichkeiten, Strategen und Beratern für Sicherheit und nationaler Verteidigung auszubilden. Die ESDEGUE soll somit zur Schaffung einer Kultur der nationalen Sicherheit und Verteidigung in der Bevölkerung beitragen. Gleichzeitig ist es ein Think Tank für militärische Strategie, das zur Konsolidierung des Friedens und zur Entwicklung des Landes beiträgt.
Zur Webseite

Pacifista (VICE)

Pacifista (VICE)
Pacifista ist eine journalistische Plattform des Mediums VICE, die sich das Ende des bewaffneten Konflikts in Kolumbien, sowie die nachhaltige Friedensbildung konzentriert. (VICE Kolumbien ist ein Kommunikationsmedium für Fragen der nationalen und internationalen Lage, Kunst, Kultur und Gesellschaft).
Zur Webseite