Veranstaltungen

Buchpräsentation

Tackling Misinformation on WhatsApp in Kenya, Nigeria, Senegal and South Africa

Effective Strategies in a time of Covid-19

This publication brings to the fore misinformation about Covid-19 as witnessed by WhatsApp users in Kenya, Nigeria, Senegal and South Africa.

Fachkonferenz

Entrepreneurship Journalism Conference

The urgency of finding sustainable, profitable, media business models has increased significantly since the onset of Covid-19 with effects including scaling down newsroom

As media owners, journalists and academics from Bamako to Johannesburg and Nairobi have pondered, one of the key questions is how media in Africa can survive the double threat of changing media consumption habits and declining advertising income?

Online-Seminar

#AfricaBlogging Conference 2020

In October 2020, the #AfricaBlogging network of bloggers from across Africa will hold its sixth annual conference online

Online-Seminar

The African Investigative Journalism Conference

The 16th Annual Edition of the AIJC conference

Online-Seminar

African Media Thermometer

A series of podcasts and three virtual discussions about Health Journalism

Fachkonferenz

#RDA2020 – The New Normal?

This year Radio Days Africa will be an an on-line offering allowing radio fans across the continent to continue to benefit from the networking and learning associated with RDA.

Online-Seminar

Malawi Election Workshop

KAS Media Africa will hold a zoom webinar with over 30 journalists who were trained by KAS Media Africa in 2018.

Workshop

E-lection Bridge Academy in Addis Ababa, Ethiopia

KAS Media Africa has invited a dozen young politicians to learn about political communication.

Workshop

E-lection Bridge Academy 2020 - Cotonou

KAS Media Afrique a invité 11 jeunes politiciens du Bénin, de la Côte d’Ivoire, de la République Démocratique du Congo, du Mali, du Sénégal et du Togo à assister à l’E-lection Bridge Academy à Cotonou, au Benin pour les aider à affiner leurs compétences en communication politique et à utiliser les médias sociaux comme outil de communication.

Fachkonferenz

African Investigative Journalism Conference

The African Investigative Journalism Conference (AIJC) is the largest gathering of investigative journalists in Africa, organised by Wits Journalism.

#futuretuned: Drei Maßnahmen für das Radio von morgen

Die Radio Days Africa sind mittlerweile eine landesweit beliebte Konferenz für Medienmacher

Zuhören, zuschauen, teilen: Es dreht sich alles um die Kommunikation und Interaktion miteinander, die dem Radio der Zukunft die Türen öffnen. Wer sich reichlich aus dem Werkzeugkasten der Social-Media-Plattformen bedient, kann das Radio zu einer sozialen Marke entwickeln, was besonders junge Leute anzieht. Dabei spielt die Beteiligung der Zuhörer eine elementare Rolle.

Zeit Umzudenken: Ausbildung im Wirtschaftsjournalismus auf dem afrikanischen Kontinent

Da die afrikanische Wirtschaft wächst, gibt es einen entsprechenden Bedarf an gesellschaftlich relevantem Handels- sowie wirtschaftlich fokussiertem Journalismus. Dominiert von ausländischen Inhalten, der Regierung und unverständlichem Fachjargon, bleibt die Berichterstattung bis jetzt zu oft noch oberflächlich und hinterfragt nicht, häufig werden auch Zahlen ungeprüft verwendet.

#Africa Blogging Year One Publication

KAS Media Africa is proud to present a selection of articles published during #Africa Blogging‘s first year. Divided into four categories (Politics and Elections, Media and Internet, Gender and Society) you will find a wide range of topics and regions covered by the 27 blog posts that are included in this publication. We hope you enjoy the read.

Angola prepares to go to the polls

With elections set for 23 August, all political parties in Angola are planning their campaigns to win the attention of the voters. KAS Media Africa, in partnership with the Angolan Institute for Electoral System and Democracy (IASED), shared their political campaigning expertise at a jointly-hosted three day multi-party stakeholder workshop in Luanda last month.

Die 2017 KAS Stipendiaten

Die deutsche Psychologiestudentin und KAS Journalismus Stipendiatin Anne-Lena Leidenberger traf die drei bemerkenswerten afrikanischen Journalisten, die aus über 200 Bewerbungen für das 2017 KAS Media Africa journalism Stipendium ausgewählt wurden. Hier erzählt sie die Geschichten von Menschen, die sonst nur die Geschichten anderer erzählen.

Handbuch für Medienrecht in Ostafrika in Nairobi vorgestellt

Die neuste Veröffentlichung des KAS Medienprogramms Subsahara-Afrika, das Handbuch für Medienrecht in Ostafrika, wurde von Autorin Justine Limpitlaw vergangene Woche auf dem Gelände der Aga Khan University in Nairobi vorgestellt. Interessierte Anwälte, Journalisten und Vertreter von NGOs aus den umliegenden Ländern besuchten die Buchpräsentation und hörten sich einen Vortrag der Autorin über die Medienrechtslage in der Region an. Teilnehmer konnten sich über Entwicklungen der Rechtslage mit Anwälten aus Ostafrika austauschen und erhielten ein kostenloses Exemplar des Medienhandbuchs.

Südafrikanischer Gesetzentwurf zur Bestrafung von Hassbotschaften im Internet umstritten

„Wie kann man Hassbotschaften im Internet einschränken, ohne die Meinungsfreiheit zu verletzen?“ – mit dieser Frage befassten sich rund 35 Vertreter aus Wirtschaft und Politik Mitte Januar im Rahmen eines gemeinsamen Workshops von Media Monitoring Africa (MMA) und KAS Media Africa. Bei dem eintägigen Event an der Witwatersrand-Universität in Johannesburg verglichen die Teilnehmer südafrikanische und deutsche Debatten und Lösungsansätze.

Voting by Keith Ivey

Eine neue politische Normalität

Junge afrikanische Politiker diskutieren über Kampagnenstrategien

Wie wirkt sich der wachsende Populismus in den USA und in Europa auf Politik und politische Kampagnen in Afrika aus? Diese Frage wurde von 16 jungen Politikern, Teilnehmer der diesjährigen E-lection Bridge Academy in Daressalam, Tansania, leidenschaftlich diskutiert.

investigative by Uli

„African Investigative Journalism Conference“ mit über 250 Teilnehmern aus 28 Ländern

Bei der diesjährigen „African Investigative Journalism Conference“ (AIJC) an der Witswatersrand-Universität in Johannesburg sind mit der Unterstützung von KAS Media Africa Journalisten aus 28 verschiedenen Ländern zusammengekommen. Anton Harber, Lehrbeauftragter im Bereich Journalismus an der Wits, sagte, dass es mit über 250 Teilnehmern die größte Konferenz war, die jemals stattgefunden hat.

#AfricaBlogging Netzwerk mit weitreichendem ‘digital footprint’

Wie wird man in Afrika zum Meinungsmacher und Multiplikator? Eine Gruppe Vordenker aus den Bereichen Internet und neue Medien diskutierte in Ugandas Hauptstadt Kampala Fragen zu den Themen Glaubwürdigkeit, Einflussnahme, Meinungsfreiheit und dem Wert des Internets zur Förderung von Demokratie. Die jungen Afrikaner bezeichnen sich selbst als soziale Aktivisten, Kommentatoren, Menschenrechtsverteidiger und politische Blogger.