Vortrag

09.03.2020 - "Nur der Himmel blieb derselbe": Ostpreußens Hungerkinder erzählen vom Überleben.

Vortragsveranstaltung

Details

Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Winterakademie Fischland-Darß

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

eine der größten humanitären Katastrophen nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs spielte sich von 1945 bis 1948 im nördlichen Ostpreußen ab. Über 100.000 Menschen starben an Seuchen und Unterernährung. Kinder und Jugendliche, die überlebten, mussten plötzlich ohne Eltern, ohne Familie und ohne ein Zuhause auskommen. Ganz auf sich gestellt,  kämpften sie um das tägliche Überleben. Von der Tragödie dieser „Hungerkinder“ nahm die Welt jahrzehntelang nahezu keine Notiz. Erst in den 1990er Jahren wurde die Öffentlichkeit auf ihr Schicksal aufmerksam.

Die Winterakademie Fischland-Darß und das Politische Bildungsforum Mecklenburg-Vorpommern der Konrad-Adenauer-Stiftung möchten mit dieser Veranstaltung an das Schicksal der ostpreußischen „Hungerkinder“ erinnern.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

Herzliche Grüße aus Schwerin

 

 

Eckhard Lemm

 

 

Programm

 

Veranstaltungsort

Kunstmuseum Ahrenshoop

Weg zum Hohen Ufer 36

18347 Ahrenshoop

 

Programm

 

18.30 Uhr

Begrüßung und inhaltliche Einführung

                       

Moderation

Dr. Fred Mrotzek

Historisches Institut der Universität Rostock

 

 Die Geschichte der ostpreußischen Hungerkinder

 Dr. Christopher Spatz

 Historiker & Autor, Bremen

 

19.45 Uhr

Diskussion

 

20.30 Uhr

Veranstaltungsende

 

Allgemeine Hinweise

Aus organisatorischen Gründen erbitten wir Ihre Anmeldung per Antwortkarte, E-Mail (kas-mv@kas.de) oder Fax (0385-555 7059). Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Winterakademie Fischland-Darß statt. Eine Teilnahmebestätigung wird nicht versandt. Nur bei einer Absage erfolgt eine Benachrichtigung.

 

Fotoeinverständnis und Feedback

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial zeitlich unbegrenzt sowohl im Online- als auch Printformat für Zwecke der Presse und Öffentlichkeitsarbeit verwenden darf.

 

Ihre persönlichen Daten werden gemäß Datenschutzgrundverordnung verarbeitet. Ihre Daten werden im Rahmen unserer Veranstaltungsorganisation genutzt.  Dieser Nutzung stimmen Sie mit Ihrer Anmeldung zu. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie unter www.kas.de einsehen.

 

Anregungen und Hinweise senden Sie bitte an feedback-pb@kas.de.

 

 

Zum Kalender hinzufügen