Die aktuelle Ausgabe


Landwirte - Feeding the Future

Die konventionellen Landwirte wollen sich nicht länger dafür beschimpfen lassen, dass sie Lebensmittel für weit überwiegend konventionelle Bundesbürger produzieren, die beispielsweise Fleisch- und Wurstprodukte noch zu weniger als zwei Prozent aus Biobetrieben kaufen. Eine aus ihrer Sicht unaufrichtige Debatte, die ökologische Zukunftsgewissheiten bisweilen blindlings über die Marktzwänge der Gegenwart stellt, macht ihnen zu schaffen. Es geht ihnen um einen offenen gesellschaftlichen Dialog, der ihre Perspektiven nicht übersieht, sondern sie abzustecken und zu sichern hilft.

Inhaltsverzeichnis anzeigen

Inhalt

Heike Müller: Bitte sachlich! Klimaschutz und Landwirtschaft - ein Zwischenruf aus der Praxis

  • Bitte sachlich!

    Klimaschutz und Landwirtschaft - ein Zwischenruf aus der Praxis

    von Heike Müller

Interview: "Nicht aus Jux und Tollerei". Alois Gerig über die Bauernproteste und die Zukunft der Landwirtschaft

  • Interview: "Nicht aus Jux und Tollerei"

    Alois Gerig, Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Ernährung und Landwirtschaft, über die Bauernproteste und die Zukunft der Landwirtschaft

    von Alois Gerig, Bernd Löhmann

Dietrich Holler: Abschied der Lodenmantelfraktion - Landwirtschaft und Kommunikation

Folkhard Isermeyer: Ausstieg aus der Dauer-Kontroverse - Die schwierige Suche nach Zielbildern für unsere Landwirtschaft

Julia Klöckner: Ohne Schwarz-Weiß-Denken. Zur Landwirtschaft der Zukunft

Andreas Möller: Volkes Begehren - warum uns die Dauerkritik an der Landwirtschaft alarmieren sollte

  • Volkes Begehren

    Warum uns die Dauerkritik an der Landwirtschaft alarmieren sollte

    von Andreas Möller

Stefan Schmidt: Auch Landjugend ist Jugend - ein Plädoyer für mehr Mitsprache

Johanna Mandelkow: Wir sind auch noch da! Jugend auf dem Land

Über diese Reihe

Die Politische Meinung präsentiert sich seit 2013 „generalüberholt“ ihren Lesern: Das neue, ästhetisch anspruchsvolle Layout bietet ein klares und aufgelockertes Schriftbild, die Themenschwerpunkte werden facettenreicher und von Bildstrecken begleitet. Eine veränderte Erscheinungsweise von sechs Doppelausgaben jährlich mit jetzt 128 Seiten gibt dieser Fortentwicklung einen neuen Rahmen.

Die Zeitschrift bietet als Bezugspunkte fundierte Analysen historischer Hintergründe und eine der individuellen Eigenverantwortung verpflichtete, im christlichen Menschenbild verankerte Ethik.​​​​​​​

Bestellinformationen

Die Politische Meinung erscheint sechsmal im Jahr. Der Bezugspreis für sechs Hefte beträgt 50,00 € zzgl. Porto. Der Einzelheftpreis beträgt 9,00 €. Schüler und Studenten erhalten einen Sonderrabatt (25 Prozent). Die Bezugsdauer verlängert sich jeweils um ein Jahr, sofern das Abonnement nicht bis zum 15. November eines Jahres schriftlich abbestellt wird. Bestellungen über den Verlag, durch den Buchhandel oder per E-Mail an politische-meinung@kas.de

Herausgeber

Norbert Lammert, Bernhard Vogel

ISBN

0032-3446

Dr. Bernd Löhmann

Dr

Chefredakteur "Die Politische Meinung"

Bernd.Loehmann@kas.de +49 30 26996-3603

Konstantin Otto

Konstantin Otto bild

Geschäftsführer "Die Politische Meinung"

konstantin.otto@kas.de +49 30 26996 -3325