Studien- und Informationsprogramm

Israel – Einblicke in die Geschichte und die Moderne

Studienreise vom 4.3. - 15.3.2013 der Konrad-Adenauer-Stiftung M-V und der Europäischen Akademie M-V zusammen mit der Landeszentrale politische Bildung M-V sowie der Deutsch-Israelischen Gesellschaft AG Schwerin.

Details

Von dem ev. Theologen Heinrich Bünting gibt es einen wunderschönen Holzstich, der Jerusalem als Mittelpunkt der Welt zwischen den drei Kontinenten Europa, Afrika und Asien zeigt. Das zur Zeit der Herstellung des Holzstichs, im 16. Jh., noch weitgehend unbekannte Amerika liegt am Rand. Auch heute noch liegen Jerusalem und damit Israel im Mittelpunkt des globalen Interesses.

In den vergangenen Monaten wurde Israel in mehrfacher Hinsicht mit tiefen innen- wie außenpolitischen Umbrüchen konfrontiert. Dazu gehörten unter anderem der soziale Aufbruch in der Zivilgesellschaft, an dem Israels Frauen einen großen Anteil haben, die verstärkte Bereitschaft Missstände beim Militär öffentlich zu machen, der veränderte Umgang mit den Ultraorthodoxen. Außenpolitisch sind es die Umbrüche in den Nachbarstaaten, die zunehmende atomare Bedrohung durch den Iran sowie das neue Selbstbewusstsein der Palästinenser, die den nahen Osten wieder stärker in den Fokus rücken.

Während der Studienreise soll der Frage nachgegangen werden, wie sich Israel diesen immensen innen- und außenpolitischen Herausforderungen zukünftig stellt. Gespräche und Begegnungen mit Vertreterinnen und Vertretern aus NGOs, Medien und Politik sowie Exkursionen bieten Gelegenheit zu intensiven und authentischen Einblicken in Israels politische Realität.

Die Sicherheit der Teilnehmenden hat bei der Planung und Durchführung der Studienreise höchste Priorität. Dies bedeutet zugleich, dass die Reise nur dann durchgeführt wird, wenn es die Sicherheitslage vor Ort zulässt. Während der Reise arbeiten wir mit erfahrenen und uns bekannten israelischen Reisebegleitern zusammen. Alle Fahrten werden grundsätzlich in einem Tourbus und nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln unternommen. Die jeweilige Reiseleitung und der israelische Partner stehen in Kontakt mit israelischen Sicherheitsbehörden.

Auf Grund aktueller Entwicklungen vor Ort kann es durchaus zu kurzfristigen Programmänderungen kommen, die den inhaltlichen Teil nicht beeinträchtigen.

H e r z l i c h e E i n l a d u n g !

Reisevorbereitung und Reiseleitung:

Ruben Bar-lev

- Israel

Dr. Silke Bremer

- Konrad-Adenauer-Stiftung M-V - Schwerin

Andreas Handy

- Europäische Akademie M-V – Waren/Müritz

Programm

Montag, 04.03.2013

8.00 Uhr Treffen am Flughafen Berlin Schönefeld

10.45 UhrAbflug mit EL AL

15.55 Uhr Ankunft in Tel Aviv, Empfang durch die Reiseleitung und Bustransfer zum Hotel in Tel Aviv, Zimmerbelegung, Abendessen

19.30 Uhr

Einblicke in die israelische Gesellschaft

Prof. Dr. Natan Sznaider, Tel Aviv

Übernachtung in Tel Aviv

Dienstag, 05.03.2013

Abfahrt zur Deutschen Botschaft

9.30 – 11.00 Uhr

Gespräch zum Thema "Die politische Situation im Nahen Osten"

11.30 – 13.30 Uhr

Besuch im Diaspora Museum (Beit Hatfuzot) Tel Aviv, Führung in zwei Gruppen

anschließend Mittagspause

14.30 – 17.30 Uhr

Stadtrundfahrt und Rundgang Tel Aviv /Jaffa

Abendessen in Alt Jaffa

19.00 – 21.00 Uhr

Aufführung im Hasimtatheater: „Dybbuk“ (vergleichbar mit Goethes “Faust“)

21.00 – 22.00 Uhr

Gesprächsrunde mit Regisseur Shmuel Shohat

Übernachtung in Tel Aviv

Mittwoch, 06.03.2013

9.00 – 12.00 Uhr

Sde-Warburg, Besichtigung eines Moshav ( jüdische Ansiedlung)

Informationsbesuch in Alfei Menashe, Siedlung in der Westbank

Besuch des palästinensischen Ortes Tira, Gespräch mit einer jungen Palästinenserin

anschließend Mittagspause

14.00 - 16.00 Uhr

Römische Siedlungsgeschichte am Bsp. der Stadt Caesarea Maritima

Fahrt nach Haifa

17.00 – 18.00 Uhr

Haifa, Deutsche Kolonie der Templer und Informationen über die Bahai, einer Abspaltung im Islam

Panoramablick auf Haifa und die Bahaigärten

Weiterfahrt nach Nahariya, anschließend Abendessen

20.00 – 21.30 Uhr

Gesprächsrunde mit Soroptimist International, einer Frauenorganisation über die Rolle der Frauen in Israel

Übernachtung in Nahariya

Donnerstag, 07.03.2013

8.30 – 10.30 Uhr

Akko, Auf den Spuren der Kreuzfahrer

11.30 – 13.15 Uhr

Besuch des Leo-Beck-Education Center Haifa

Gespräch mit Stefanie Horn, Leiterin der deutschen Abteilung

Daliat el Carmel: Bewirtung mit traditionellem drusischen Essen

15.00 – 16.45 Uhr

Gespräch mit Hisham Shami: "Drusen im Staate Israel"

über Leben und Kultur der Drusen

Abendessen , Übernachtung in Nahariya

Freitag, 08.03.2013

08.30 – 11.00 Uhr

Safed, Zentrum kabbalistischer Mystik, mit Besuch einer der ältesten Synagogen im Land

11.30 – 13.00 Uhr

Banias (Ceasarea Philippi) östliche Jordanquelle,

mit Ausgrabungen aus der Römerzeit und der Kreuzfahrer

anschließend Mittagspause

14.00 – 17.00 Uhr

Fahrt auf die Golanhöhen:

"Darstellung der geopolitischen Bedeutung der Golanhöhen"

anschließend Abendessen

19.30 – 21.00 Uhr

"Der Kibbutz in Vergangenheit und Gegenwart,

Änderungen und Perspektiven in der Zukunft"

Übernachtung im Kibbutz

Samstag, 09.03.2013

9.00 – 12.30 Uhr

Besuch von Nazareth und Tabgha, Berg der Seligpreisungen

12.30 Uhr

Möglichkeit zum Petrusfischessen

14.00 – 17.00 Uhr

Antike Stätten am See Genezareth: Kapernaum

anschließend Abendessen, Übernachtung in Kibbutz

Sonntag, 10.03.2013

8.00 – 11.00 Uhr

Fahrt nach Jerusalem, entlang des Jordan

Erläuterungen zum Nachbarland Jordanien

11.30 Uhr

Stopp am Wadi Quelt, mit Blick in die judäische Wüste

Mittagspause

13.30 Uhr

Ölberg mit Panoramablick

13.30 – 17.00 Uhr

Historischer Rundgang durch die Altstadt:

Jüdisches Viertel, Grabeskirche, Klagemauer

Anschließend Abendessen

20.00 - 21.30 Uhr

Alltag in Israel

Vortrag und Gespräch mit Johannes Gerloff

Übernachtung in Jerusalem

Montag, 11.03.2013

9.00 – 10.00 Uhr

Regierungsviertel mit Besuch der Menora vor der Knesseth

10.00 – 12.30 Uhr

Besuch des Israelmuseums mit Schrein des Buches

und Modell des 2. Tempels

anschließend Mittagspause

14.00 – 17.00 Uhr

Besuch der Gedenkstätte Yad Vashem, Führung durch ausgewählte Bereiche

anschließend Abendessen, Übernachtung in Jerusalem

Dienstag, 12.03.2013

Fahrt nach Ramallah

10.00 – 12.30 Uhr

Gespräch über die Situation in der Westbank mit Herrn Dr. Hans Maria Heyn, Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung Ramallah

Briefing durch die Negotiations Support Unit (NSU) des Negotiation Affairs Department (Palestine Liberation Organization)

anschließend Fahrt nach Taybeh, ( Ortschaft in den Palästinensischen Autonomiegebieten, der einzige fast vollständig christliche Ort im Heiligen Land)

Lunch in 'Peters Place' Taybeh

Fahrt nach Bethlehem , Informationen über die Mauer, die Israel und Palästina voneinander trennt

15.00 – 18.00 Uhr

Besuch der Geburtskirche Bethlehem

19.00 – 21.30 Uhr

Abendessen bei Ulrich Sahm, Journalist und Publizist,

Gespräch über„Die komplexe nahöstliche Konfliktlage“

Übernachtung in Jerusalem

Mittwoch, 13.03.2013

Fahrt nach Masada

12.00 – 14.00 Uhr

Masada, Freiheitssymbol für Israel

anschließend Mittagspause

15.00 Uhr

Das Tote Meer-

Natur- und Umweltschutz für ein sensibles Ökosystem

anschließend Abendessen, Übernachtung in Jerusalem

Donnerstag, 14.03.2013

8.30 – 12.00 Uhr

Besuch des Forschungszentrums in Midreshet Sde Boker

mit Besuch des Wohnhauses von Ben Gurion und seiner Grabstätte

anschließend Mittagspause

15.00 – 17.30 Uhr

Sderot, Leben in einer Stadt mit einer permanenten Bedrohung durch Extremisten aus dem Gaza

anschließend Abendessen

20.00 – 21.00 Uhr

Auswertung der Seminarreise

Übernachtung in Jerusalem

Freitag, 15.03.2013

Wecken, Abfahrt zum Flughafen

5.15 Uhr Abflug mit El AI

8.50 Uhr Ankunft in Berlin

Leistungen:

Unterbringung in modernen Hotels mit Dusche/WC, HP, deutschsprachige Reiseleitung, Hinflug u. Rückflug ab, bis Berlin, moderner Reisebus vor Ort, Vorträge

Hotels:

Tel Aviv: Ruth Daniel Residence

Nahariya: Shtarkman Erna

Galiläa: Nehara Kibbuz Country Lodging

Jerusalem: Grand Court

Teilnehmergebühr:

Pro Person im DZ 1550,00 €

EZ- Zuschlag: 570,00 €

Nicht im Preis enthalten:

Reiserücktrittskostenversicherung (dringend empfohlen)

Auslandskrankenversicherung

Reisegepäckdiebstahlversicherung

Evt. Erhöhung der Flughafengebühren und des Kerosinzuschlages

Theateraufführung: 20,00 €, Trinkgelder : 50,00 €

Denken Sie bitte an Ihren Reisepass, der mindestens noch 6 Monate nach Beendigung der Reise gültig sein muss.

Zum Zeitpunkt der Anmeldung wird eine Anzahlung in Höhe von 200,00 € fällig.

Der restliche Reisepreis ist spätestens bis zum 10. Februar 2013 einzuzahlen.

Bankverbindung:

Müritzsparkasse in Waren

BLZ: 150 501 00

Konto-Nummer: 640032354

Die Studienreise ist als Bildungsveranstaltung nach § 12 Bildungsfreistellungsgesetzes M-V (BfG M-V)

und vom IQMV als Lehrerfortbildungsveranstaltung anerkannt.

Die Veranstaltungen der EA M-V sind nach den Richtlinien der LpB M-V und des Weiterbildungsförderungsgesetzes M-V (WBFöG) Maßnahmen der außerschulischen, allgemeinen und politischen Bildung.

Die Veranstaltung ist öffentlich ausgeschrieben und kann auch unterwww.europaeische-akademie-mv.de oder www.kas-schwerin.de eingesehen werden.

Anmeldungen an die :

Europäische Akademie Mecklenburg-Vorpommern

Am Eldenholz 23

17192 Waren (Müritz)

Tel. 03991/153711 FAX 03991/121369

org@europaeische-akademie-mv.de

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Israel

Publikation

Impressionen einer Israel-Studienfahrt
Jetzt lesen
Kontakt

Dr. Silke Bremer

Dr

Landesbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern und Leiterin des Politischen Bildungsforums Mecklenburg-Vorpommern

Silke.Bremer@kas.de +49 385 555705-0 +49 385 555705-9