Vortrag

Lied(er) der Deutschen

100 Jahre deutsche Nationalhymne

Vor 100 Jahren, am 11. August 1922, erklärte Reichspräsident Friedrich Ebert das "Lied der Deutschen" zur Nationalhymne. Zu diesem Anlass begeben wir uns auf eine klangvolle, überraschende Reise durch unsere konfliktträchtige Geschichte.

Details

1841 dichtete Hoffmann von Fallersleben das „Lied der Deutschen“. Es zeugt von unserem wechselnden Selbstverständnis und konfliktträchtiger Geschichte. Den Kaisertreuen war das Lied lange nicht geheuer gewesen, weil es den liberalen Republikanismus besang. Die extreme Rechte wiederum hatte die patriotischen Verse früh mit Nationalismus aufgeladen.

Vor genau 100 Jahren, am 11. August 1922, erklärte Reichspräsident Friedrich Ebert das Deutschlandlied zur Nationalhymne der Weimarer Republik. Der Text blieb umstritten, ließ sich politisch verschieden deuten. Die Nazis würdigten 1933 die ersten Verse zu bloßen Anhängseln ihrer eigenen Hymne herab. Besonders schwer taten sich die Deutschen dann aber nach dem Zweiten Weltkrieg. Die erste Strophe – „Deutschland, Deutschland über alles“ – und auch die zweite Strophe – „Deutsche Frauen, deutsche Treue“ – meiden wir aus guten Gründen noch heute. Es brauchte die Fußballweltmeisterschaft 2014 im eigenen Land, bis viele Deutsche zumindest die dritte Strophe ohne mulmiges Gefühl singen konnten.

Anlässlich der Bestimmung des Deutschlandliedes zur Nationalhymne vor 100 Jahren begeben wir uns mit dem Historiker und Hymnen-Experten Dr. Clemens Escher auf eine klangvolle Reise durch die deutsche Geschichte. Wir hören verschiedene Versionen des Deutschlandliedes und widmen uns längst vergessenen, auch kuriosen Parallelhymen – etwa einem Karnevalslied, mit dem Konrad Adenauer 1953 in Chicago begrüßt wurde.  

 

Anmeldung

Teilnahme, Getränke und Snacks sind kostenlos. Bitte melden Sie sich via Formular an.

 

Datenschutzhinweise

Die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse über das Anmeldeformular ist optional. Ihre persönlichen Daten werden gemäß Datenschutzgrundverordnung verarbeitet und für die Veranstaltungsorganisation genutzt. Sie erklären sich einverstanden, dass wir Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse) nutzen und speichern. Ihre Zustimmung zur Verarbeitung können Sie widerrufen. Dann löschen wir Ihre Daten unverzüglich. Bei der Teilnahme an der Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Bild- und Tonmaterial, das im Rahmen der Veranstaltung entsteht, zu. Wir versichern, dass wir bei der Auswahl des entstandenen Bildmaterials sensibel vorgehen.

Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie unter www.kas.de einsehen.

Programm

18.00 Uhr                       Begrüßung und Eröffnung

                                           Dr. André Postert

 

18:10-19:10 Uhr          Vortrag

                                            Dr. Clemens Escher (Berlin)

                                            „Lied(er) der Deutschen“ –

                                            mit zahlreichen Klangbeispielen                      

                                           

19:10-19:45 Uhr         Diskussion

                                           

19:45 Uhr                       Schluss

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Politisches Bildungsforum Mecklenburg-Vorpommern (Demokratie-Lab)
Steinbeckerstraße 20,
17489 Greifswald
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Dr. Clemens Escher (Historiker)
    Kontakt

    Dr. André Postert

    André Postert

    Referent Demokratie-Lab Greifswald

    andre.postert@kas.de +49 3834 8857010