Seminar

Nordamerika und Europa – Beziehungen in Politik, Literatur und Musik

Studienseminar vom 01. – 04. Oktober 2020 im Haus ‚Sibrand Siegert‘ Güstrow

Details

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Vereinigten Staaten von Amerika und Europa verbindet eine lange, vielseitige und  wechselvolle Geschichte. Transatlantische Beziehungen bestehen nicht nur in politischer und wirtschaftlicher Hinsicht. Auch kulturell liegen wechselvolle Verbindungen vor. Insbesondere während des Nationalsozialismus wurde Nordamerika für zahlreiche Autoren, Komponisten und Musiker zum Land des Überlebens.  

In dem Seminar spannen wir einen weiten thematischen Bogen über die komplexen Beziehungen zwischen Nordamerika und Europa. Verschiedene Autoren und Komponisten wie z. B. Carl Zuckmayer, Erich Fromm, Anton Dvorak, Gustav Mahler  werden in den Blick genommen. Anlässlich des 30. Jahrestages Deutsche Einheit sowie der US-amerikanischen Präsidentschaftswahl befassen wir uns mit den Beziehungen zwischen USA und Deutschland sowie mit den aktuellen politischen Entwicklungen in den USA.


Herzlich laden wir zur Teilnahme ein!


Mit freundlichen Grüßen


Dr. Silke Bremer
Konrad-Adenauer-Stiftung M-V

Programm

Donnerstag, 01. Oktober 2020

15.00 Uhr / Kaffee und Kuchen

15.30 Uhr
Eröffnung und Begrüßung
Ivo Sieder,
Konrad -Adenauer -Stiftung M - V

„Sinfonie aus der neuen Welt“ (Anton Dvorak )
Amerika und Europa –
Bindungen und Traditionen

Eröffnungsvortrag
Pia Gursch
Literaturwissenschaftlerin, Berlin

18.15 Uhr Abendessen

19.00 Uhr
Amerika – Vorhut der Freiheit?
Schriftsteller, Wissenschaftler, Komponisten
. . .   im Exil 

Einführung und Lesung

 

Freitag, 02. Oktober 2020

Frühstück ab 8.00 Uhr

9.00 Uhr
„Wo ist man daheim? Wo man geboren wurde ...“ –
Carl Zuckmayer, Ernst Toller, Sandor Marai, Erich Fromm

Einführung  und Lesung
Pia Gursch
Literaturwissenschaftlerin, Berlin

Pause 

10.45 Uhr
Europa und Deutschland aus Sicht Donald Trumps
Dr. Pierre Gottschlich
Universität Rostock, Institut für Politik - und Verwaltungswissenschaft

Aktuelle Einschätzungen zur US -amerikanischen Wahl
Dr. Pierre Gottschlich

13.00 Mittagessen

14.30 – 16.00 Uhr
Made in Amerika:
„Literatur ist Kunst … und ihr Kapital ist die Erfahrung“ –
Mark Twain, Saul Bellow, Arthur Miller

16.00 Uhr Kaffee und Kuchen

16.30 Uhr
„Ein Amerikaner in Paris“ - George Gershwin
„Parsifal“ in New York
Identität in Klängen: Antonin Dvorak, Gu stav Mahler, Leonhard Bernstein, George Gershwin

Pia Gursch
Literaturwissenschaftlerin

18.15 Uhr Abendessen

19 .30 Uhr
Mark Twain Film -
Dokumentation „Die Hexen von Salem“ Arthur Miller

Filmausschnitte

 

Samstag, 03. Oktober 2020

Frühstück ab 8.00 Uhr

9.00 -12.00 Uhr
USA, Europa und Deutschland –
Auswanderung nach Amerika, Folgen auf die transatlantischen Beziehungen

anlässlich 30. Jahre Deutsche Einheit:
USA und Wiedervereinigung Deutschland

Prof. Dr. Jakob Rösel em.
Universität Rostock, Institut für Politik - und Verwaltungswissenschaft

12.00 Mittagessen

Fahrt mit dem Bus zu Schloss Mirow

15 .00 Uhr
Queen Charlotte (Sophie Charlotte Herzogin zu Mecklenburg -Strelitz) –
Namensgeberin der Millionenstadt Charlotte in den USA und des County Mecklenburg

Landesbehörde „Staatliche Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen Mec klenburg -Vorpommern“

Anschließend Rückfahrt nach Güstrow

anschließend Rückfahrt

18.45 Uhr Abendessen in Güstrow

 

Sontag, 04. Oktober 2020

Frühstück ab 8.00 Uhr

9.00 – 10.30 Uhr
„Wie dieses Amerika mich ankotzt“
Max Frisch und Uwe Johnson in New York

11.00 – 12.30 Uhr
Abschlussforum –
Auf der Suche nach Identität

12.30 Mittagessen

Anmeldung
Bitte melden Sie sich schriftlich (formlos) per email (kas-mv@kas.de) oder per Post / FAX bei der Konrad-Adenauer-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern unter Angabe Ihres Namens, Anschrift, email-Adresse, Tel.-Nr. sowie Ihres Belegungswunsches (Einzelzimmer, Doppelzimmer) an.

Ihre schriftliche Anmeldung ist verbindlich.

 

Teilnahmevoraussetzung
ist die Befolgung der aktuellen Corona-Regeln im Sinne des Landes Mecklenburg-Vorpommern,  der Konrad-Adenauer-Stiftung  sowie des Tagungszentrums.

Für die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. hat der Schutz der Gesundheit unserer Teilnehmenden und Gäste bei der Durchführung von Veranstaltungen oberste Priorität. Wir als Veranstalter und unsere Teilnehmenden tragen eine gemeinsame Verantwortung für die Umsetzung notwendiger Infektionsschutzmaßnahmen.

- Zentrale Richtgröße ist die Einhaltung des Hygieneabstandes  von 1,5 m.

- Ein Mund- und Nasenschutz ist zu verwenden.

- Die aktuellen Hygieneaushänge am Veranstaltungsort sind zu beachten.

- Aufgrund der Pandemie ist die Teilnehmerzahl eng begrenzt.

- Sollten Sie in den letzten drei Wochen Kontakt zu Corona-Infizierten gehabt haben, möchten wir Sie bitten, nicht an der Veranstaltung teilzunehmen.  Hinweise: www.rki.de

 

Tagungsgebühr
Der Tagungsbeitrag beträgt 250,00 € (pro Person / Unterbringung im Doppelzimmer (DZ)).

Bei einem Einzelzimmer wird einmalig ein Zuschlag von 70,00 € erhoben.

Der Tagungsbeitrag beinhaltet das Veranstaltungsprogramm, Unterbringung sowie die im Programm angegebenen Mahlzeiten.

Zusätzliche Getränke (z. B. bei den Mahlzeiten) und Telefonkosten erfolgen auf eigene Rechnung.

Der Tagungsbeitrag für Tagesgäste (Teilnahme ohne Übernachtung) beträgt 100 €.

Nach Erhalt Ihrer Anmeldung versenden wir (i.d.R. per email / bei freien Plätzen) eine Teilnahmebestätigung mit den Rechnungsdaten. Einzelne Leistungen, die nicht in Anspruch genommen werden, können nicht erstattet werden.

Für eine Verlängerungsnacht auf eigene Kosten wenden Sie sich bitte direkt an das Tagungshaus.

 

Rücktritt
Absagen bis 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn sind kostenfrei. Danach bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ist eine Ausfallgebühr in Höhe von 50% des Tagungsbeitrages zu entrichten.  Bei Absagen ab dem 13. Kalendertag vor Veranstaltungsbeginn wird der volle Tagungsbeitrag in Rechnung gestellt.

 

Abmeldungen sind in jedem Fall schriftlich (per email / kas-mv@kas.de) einzureichen.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Haus "Sibrand Siegert" - Tagungshaus der Kirche, Grüner Winkel 10, 18273 Güstrow

Referenten

  • Pia Gursch
    • Literaturwissenschaftlerin
    • Berlin
  • Dr. Pierre Gottschlich
    • Universität Rostock
  • Prof. Dr. Jakob Rösel em.
    • Universität Rostock
Kontakt

Dr. Silke Bremer

Silke Bremer

Landesbeauftragte und Leiterin Politisches Bildungsforum Mecklenburg-Vorpommern

Silke.Bremer@kas.de +49 385 555705-0 +49 385 555705-9