Studien- und Informationsprogramm

Studienfahrt Kreisau - Niederschlesien

Studienfahrt

Details

STUDIENFAHRT

KREISAU – NIEDERSCHLESIEN

vom 31. August bis 6. September 2009

in Kreisau/Polen

V-Nr.: B19-310809-1

PROGRAMM

Montag, 31. August 2009

13.00 Uhr

Treffen im Hauptbahnhof Görlitz / Servicepoint

Begrüßung aller teilnehmenden Gäste durch

DR. CHRISTINE BLUMENBERG-LAMPE

anschließend Fahrt mit dem Bus zum Schlesischen Museum

13.30 Uhr

Vergangenheit und Zukunft Schlesiens

Führung / Vortrag im Schlesischen Museum Görlitz

THOMAS MARUCK, Görlitz

Schlesisches Museum zu Görlitz

Gegen 16 Uhr Weiterfahrt nach Krzyżowa / Kreisau

(Stiftung Kreisau für europäische Verständigung

Krzyżowa 7, 58-112 Grodziszcze, Polen /

tel: 00 48 74 85 00 300, 0048 694 97 21 60

fax: 00 48 74 85 00 305 / email: recepcja<@>krzyzowa.org.pl)

AnkunftWillkommen in Krzyżowa / Kreisau

Rezeption „Speicher“

18.30 Uhr Abendessen in Krzyżowa / Kreisau

20.00 Uhr

Studienfahrt Kreisau – Niederschlesien

Begrüßung, Seminareröffnung

DR. CHRISTINE BLUMENBERG-LAMPE, Tinnum

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

ANNEMARIE FRANKE, Krzyżowa / Kreisau

Leiterin Stiftung Kreisau für europäische Verständigung

DR. PATRYCJA SOKOLOWSKA, Wrocław / Breslau

Universität Wroclaw / Breslau

Dienstag, 1. September 2009

8.00 - 9.00 UhrFrühstück

9.00 Uhr

Kreisau erkunden –

Die internationale Begegnungsstätte und der Ort Krzyżowa / Kreisau

Führung in Kleingruppen

DR. PATRYCJA SOKOLOWSKA und Mitarbeiter

der Gedenkstätte-Kreisau

Kaffeepause

11.30 Uhr

‚In der Wahrheit leben’ –

Aus der Geschichte von Widerstand

und Opposition gegen die Diktaturen des XX. Jahrhunderts

Kurzdokufilme aus der multimedialen Ausstellung,anschließend Diskussion

12.30 Uhr Mittagessen

15.00 Uhr

Widerstand des Kreisauer Kreises –

Gesellschaftliche Ideen und Visionen von Helmuth James Graf von Moltke

ANNEMARIE FRANKE, Krzyżowa / Kreisau

Leiterin Stiftung Kreisau für europäische Verständigung

Kaffee und Kuchen

16.30 Uhr

Opposition und Widerstand im nationalsozialistischen Deutschland 1933-1945

JOHANNES SALZIG

Philipps-Universität Marburg, Fachbereich Geschichte und Kulturwissenschaften

18.30 Uhr Abendessen

Mittwoch, 2. September 2009

8.00 - 9.00 UhrFrühstück

9.00-11.00 Uhr

Polnischer Widerstand während des zweiten Weltkrieges

PROF. DR. KRZYSZTOF RUCHNIEWICZ

Direktor des Willy-Brand-Zentrum, Universität Wroclaw / Breslau / Historisches Institut

11.30 Uhr Mittagessen

13.30 UhrFahrt nach Groß Rosen

Konzentrationslager Groß Rosen

Vortrag / Gespräche

DR. CHRISTINE BLUMENBERG-LAMPE, Tinnum

Weiterfahrt nach Swidnica / Schweidnitz

Die evangelische Friedenskirche Schweidnitz –

Weltkulturerbe der UNESCO in Niederschlesien

Besuch – Besichtigung

SONJA STANKOWSKI, Swidnica / Schweidnitz

anschließend Rückfahrt nach Krzyżowa / Kreisau

18.30 Uhr Abendessen in Krzyżowa / Kreisau

Donnerstag, 3. September 2009

7.00 - 8.15 UhrFrühstück / anschließend Abfahrt nach Breslau

10.00 Uhr

Stadtentwicklungen in Wroclaw / Breslau

Gespräche im Stadthaus

JAN WAIS, Wrocław / Breslau

Stellvertretender Leiter des Büros für Außenbeziehungen

HANNA DOMAGALA, Wrocław / Breslau

Direktorin des Büros EURO 2012 /

Fußball-Europameisterschaft 2012

12.00 Uhr

Leben in totalitären Systemen

Zeitzeugengespräch im Dwor Polski

DR. EWA UNGER, Wroclaw / Breslau

Mitbegründerin des Klubs der Katholischen Intelligenz

und Mitbegründerin der Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung

ab ca. 13.30 Uhr Mittagspause / Mittagessen in eigener Regie

15.00 – 18.00 Uhr

Breslau: Eine alte und junge Stadt

Führung in zwei Gruppen zu Fuß

anschließend

Breslau erkunden –

Abendprogramm in eigener Regie

(Verschiedene Möglichkeiten der Abendgestaltung werden

während des Seminars vorgestellt)

21.00 Uhr Rückfahrt nach Krzyżowa / Kreisau

Freitag, 4. September 2009

8.00 - 9.00 UhrFrühstück

9.00 - 12.00 Uhr

Neue Herausforderungen Polens -

Auswirkungen des EU-Beitritts und von Migrationen

DR. SEBASTIAN PŁOCIENNIK, Universität Wroclaw / Breslau

Willy-Brandt-Zentrum Wroclaw / Breslau

(ca. 10.30 Uhr Kaffeepause)

12.00 UhrMittagessen

15.00 UhrKaffee und Kuchen

15.30-17.00 Uhr

Polen und die deutsch-polnischen Beziehungen –

Betrachtungen aus polnischer und deutscher Perspektive

DR. SEBASTIAN PŁOCIENNIK, Universität Wroclaw / Breslau

18.00 UhrAbendessen

Samstag, 5. September 2009

7.00 -8.00 UhrFrühstück

8.00 UhrAbfahrt ins Riesengebirge nach Grüssau

Kirchliche Spuren –

Kloster Grüssau: Symphonie der Barockarchitektur

Besuch und Besichtigung des Klosters Grüssau

ARKADIUSZ CNORA

Reiseleiter für Niederschlesien sowie Wrocław / Breslau

Weiterfahrt zum Schloß Lomnitz im Hirschberger Tal

Deutsche Minderheit in Polen –

Gespräch mit Mitgliedern des Deutschen Christlichen Vereins

Mittagessen

Weiterfahrt

Gerhart Hauptmann in Schlesien –

Literarische Spuren

Besuch und Gespräch im Gerhart-Hauptmann-Haus

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit in Mittel- und Osteuropa –

Ziele und Projekte der Euroregion Neisse

JACEK JAKUBIEC

Gründungsvater der Euroregion Neisse / Vorsitzender der Stiftung für ökologische Kultur

Rückfahrt nach Kreisau

Gegen 20.00 UhrAbendessen

Sonntag, 6. September 2009

Ab 7.00 Uhr Frühstück / Lunchpakete für die Rückfahrt

Auswertung der Tagung und Verabschiedung

9.00 Uhr Bustransfer nach Görlitz zum Hauptbahnhof (Fahrt ca. 2,5 Stunden)

Tagungsleitung:

DR. CHRISTINE BLUMENBERG-LAMPE, Konrad-Adenauer-Stiftung

DR. PATRYCJA SOKOLOWSKA, Gedenkstätte Kreisau,

Universität Wrocław / Breslau

Tagungskonzeption /-organisation:

DR. SILKE BREMER, Konrad-Adenauer-Stiftung, Leiterin Bildungswerk Schwerin

DR. PATRYCJA SOKOLOWSKA, Gedenkstätte Kreisau,

Tagungsbedingungen:

ANMELDUNG:

Bitte melden Sie sich schriftlich (per Post, Fax, email) in der Konrad-Adenauer-Stiftung / Arsenalstr. 10 / 19053 Schwerin /

Tel. 0385 555 7050 / Fax: 0385 555 7059 /

kas-schwerin@kas.de

unter Angabe Ihrer Anschrift, Tel.-Nr. und email-Adresse an.

Mit der Teilnahmebestätigung versenden wir eine Rechnung.

Gerne können Sie uns auch unter Angabe Ihrer Kontoverbindung eine Einzugsermächtigung erteilen.

KOSTEN:

Der Tagungsbeitrag beträgt 450 € und beinhaltet das Tagungsprogramm, die Unterkunft, Busfahrten (ab Görlitz) und die im Programm aufgeführten Mahlzeiten.

Bei einem Einzelzimmer wird einmalig ein Einzelzimmerzuschlag von 30 € erhoben.

Kosten für Getränke bei den Mahlzeiten und Telefonkosten sind von den Gästen selbst zu tragen.

Auf nicht in Anspruch genommene Leistungen (z. B. infolge vorzeitiger Abreise, verspäteter Anreise) besteht kein Anspruch auf anteilige Rückerstattung.

UNTERBRINGUNG:

Die Unterbringung erfolgt normalerweise in einem Doppelzimmer. Die Buchung eines Einzelzimmers ist möglich. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie ein Einzelzimmer wünschen. Bei einem Einzelzimmer ist ein Einzelzimmerzuschlag zu entrichten. Die Anzahl der Einzelzimmer ist begrenzt.

RÜCKTRITT:

Absagen sind schriftlich vorzunehmen und erfolgen bis zu 10 Tagen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei.

Bei Abmeldungen später als 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist eine Ausfallgebühr in Höhe von 50% des Tagungsbeitrages zu entrichten.

Bei Absagen ab 2 Tage vor Anreise berechnen wir 100 % des Tagungsbeitrages.

Sonstige Hinweise:

Bitte Pässe / Ausweise nicht vergessen!

Während unserer Reise wird es möglich sein, Geld zu tauschen.

Bei einer Anreise nach Görlitz bereits am Sonntag, d. 30. August 2009, geben wir gerne eine Hotelempfehlung. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Veranstalter:

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. / Bildungswerk Schwerin

/ Arsenalstr. 10 / 19053 Schwerin /

Tel. 0385 555 705-0 / Fax 0385 555 705-9 /

www.kas-schwerin.de

Der Veranstalter behält sich Änderungen vor.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Kreisau / Breslau / Schweidnitz u.a. - Polen

Kontakt

Dr. Silke Bremer

Dr

Landesbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern und Leiterin des Politischen Bildungsforums Mecklenburg-Vorpommern

Silke.Bremer@kas.de +49 385 555705-0 +49 385 555705-9
Studienfahrt Kreisau - Niederschlesien