Veranstaltungsberichte

25 Jahre Mecklenburg-Vorpommern

von Silke Bremer
Stipendiaten- und Altstipendiatentreffen in der Landeshauptstadt Schwerin

Mehr als 40 Stipendiatinn/en und Altstipendiatinn/en des Landes Mecklenburg-Vorpommern trafen sich vom 17. - 18. April 2015 in der Landeshauptstadt Schwerin. Zwei Themen standen im Zentrum des Treffens: Zum einen ein Rückblick auf die Entwicklungen des Landes M-V nach dem Fall der Mauer unter besonderer Berücksichtigung der Wiedergründung des Landes; zum anderen gesellschaftspolitische Herausforderungen auch im Hinblick auf die Landtagswahl 2016. Den Auftakt des Seminars machte der Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Vincent Kokert. Er hob die enormen Aufbauleistungen hervor, die seit der friedlichen Revolution in ganz Mecklenburg-Vorpommern stattgefunden und enorme Entwicklungen in Gang gesetzt hätten. Mit Blick auf die Landtagswahl 2016 benannte er verschiedene Herausforderungen; so müsse z. B. der zunehmende Mangel an Fachkräften dringend in den Blick genommen und angegangen werden.

Am Folgetag wurde das Alt-/Stipendiaten-Seminar im Schweriner Schloss fortgesetzt. Dr. Georg Diederich, der im Juni 1990 zum Regierungsbevollmächtigten für den Bezirk Schwerin ernannt wurde, berichtete von den schwierigen politischen Prozessen insbesondere in der Zeit nach dem Fall der Mauer bis zur Wiedervereinigung. Trotz eines politischen Vakuums sei es gelungem, das Land Mecklenburg-Vorpommern neu zu gründen und Schwerin zur Landeshauptstadt zu machen. Mit einer Schlossführung "Vom Keller zur Kuppel" und einer Begrüßung durch die 1. Vizepräsidentin des Landtages M-V Beate Schlupp wurden weitere interessante Akzente gesetzt.