Veranstaltungsberichte

Gesundheit und Menschlichkeit als herausragende Ziele der internationalen Politik

von Silke Bremer
Die diesjährige BALMUN-Konferenz des Innerstädtischen Gymnasiums HRO steht unter dem Motto 'Health and Humanity'

Vom 28. bis 31. Mai 2015 veranstaltet das Innerstädtische Gymnasium Rostock zum 8. Mal die international ausgerichtete Baltic Model United Nations Konferenz (BALMUN). BALMUN ist ein Planspiel, bei dem die Teilnehmer Positionen und Rollen von Delegierten der Vereinten Nationen übernehmen. In simulierten Gremien diskutieren sie weltpolitisch relevante Themen und verabschieden Resolutionen zu diesen Herausforderungen. Die Konferenz findet in Englischer Sprache statt. In diesem Jahr stehen die Zielrichtungen 'Health and Humanity' im Mittelpunkt der Konferenz. Die Veranstaltung wird von Schülern des Inerstädtischen Gymnasiums Rostock unter Leitung der stellvertretenden Schulleiterin Regine Koch eigenhändig organisiert. Ca. 200 Schüler aus zahlreichen Ländern, z. B. aus Polen, Tschechien, Lettland, Deutschland, nehmen in diesem Jahr an der Konferenz teil. Das Projekt wird bei den externen Vortragseinheiten von der Konrad-Adenauer-Stiftung M-V unterstützt.

Bei der Eröffnungszeremonie am Freitag sprachen neben dem Schulleiter Thomas Döring der Jugenddelegierte 2015 der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen Alexander Kauschanski, der Major Sven Gerling von der Bundeswehr sowie der Energieexperte Stefan Saatmann / Konrad-Adenauer-Stiftung. Stefan Saatmann machte in seinem Impulsvortrag auf die unterschätzte Relevanz des eigenen Verhaltens für den Verbrauch von Energie aufmerkam. Wichtig sei außerdem, den weltumspannenden und systemischen Charakter von Energie- und Klimapolitik zu sehen. Die nationalen Energie- und Klimapolitiken bedürften gerade im Hinblick auf die Erreichung von Klimazielen einer zunehmenden Internationalisierung.