Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Fachkonferenz

Studien und Konferenz zur Dezentralisierung in ausgesuchten Politikfeldern

Myanmars Dezentralisierungsprozess begann mit der Verabschiedung der Verfassung von 2008, die zusätzlich zum Unionsparlament 14 Parlamente einrichtet, eines für jeden Staat und jede Region. Hintergrund war, vor allem den nicht-burmesischen ethnischen Gruppen, die in diesen Staaten und Regionen leben, und von denen viele nach einem Bundesstaat streben, schrittweise mehr Autonomie zu gewähren. Die KAS hat diesen Prozess durch Studien und Veranstaltungen von Anbeginn unterstützt. Stärker gebündelt wurden diese Bemühungen im Jahr 2018 vor allem durch unser "Dezentralisierungsprojekt". Es koordinierte und führte die Forschungen unserer drei lokalen Partner zusammen, die sich jeweils auf einen Aspekt der Dezentralisierung spezialisiert haben: das Panna-Institut zur Wahrnehmung der Dezentralisierung durch lokale Entscheidungsakteure, NEI zur Rolle der Dezentralisierung im KMU-Sektor und Urbanize zu Elementen der Dezentralisierung im Bildungssektor am Beispiel des Unterrichts der rund 120 ethnischen Sprachen Myanmars. Am 20. Februar wurden diese Ergebnisse im Rahmen unserer Konferenz zu diesem Thema vor rund 80 Teilnehmern vorgestellt. Thomas Neisinger, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Myanmar, eröffnete die Konferenz und betonte die Bedeutung des Dezentralisierungsprozesses. Die Forschungsergebnisse von Urbanize sind bereits in englischer Sprache als PDF-Download und als Buch mit dem Titel "Teaching ethnic minority languages in government schools and developing the local curriculum: elements of decentralization in language-in-education-policy” erhältlich. Die Berichte des Panna-Instituts und von NEI werden in den kommenden Wochen auch in beiden Formaten verfügbar sein.

Buchpräsentation

Studie zur Einführung der Mehrwertsteuer in Myanmar vorgestellt

Am 29. Januar 2020 wurde in der Hauptstadt Nay Pyi Taw die Studie zur Einführung der Mehrwertsteuer in Myanmar vorgestellt. Prof. Dr. Stefan Collignon, der an der London School of Economics and Political Science und an der Harvard University lehrt, präsentierte die Ergebnisse. Teilnehmer waren Mitarbeiter des Unions-Ministeriums für Planung, Finanzen und Industrie sowie des Handelsministeriums. Für die nachhaltige Entwicklung der Wirtschaft Myanmars ist ein effizientes Steuersystem wichtig. Die Einführung der Mehrwertsteuer könnte dabei ein entscheidender Schritt sein. Die Studie zeigt anhand von Fallbeispielen aus Deutschland und Thailand, wie die Mehrwertsteuer in Myanmar eingeführt werden könnte und welch positive Effekte dies hätte. Die Studie kann hier in Kürze runtergeladen werden.

Buchpräsentation

Book Launch of our Rule of Law Handbooks on Civil Society Organizations and on Environmental Law

Die beiden Rechtshandbücher, "Rule of Law Handbook for Civil Society Organizations" und "Rule of Law Handbook for Environmental Law", koordiniert von Dr. Jonathan Liljeblad, Senior Lecturer an der Australian National University wurden dem Fachpublikum in Rangun vorgestellt . U Kyaw Min San, Rechtsberater der Anwaltskanzlei "Justice for All", stellte sein Kapitel "Myanmars Rechtssystem" vor, während Dr. Su Yin Htun, Dozent an der Mandalay Universität "Myanmar Laws on Forests, Biodiversity and Ecosystems in Myanmar" vorstellte. Dr. Nan Kham Mai, Dozentin an der Mandalay Universität, präsentierte "Internationale Prinzipien bezüglich der Zivilgesellschaft und der Rolle von CSO in demokratischen Gesellschaften". Im Anschluss gab es eine rege Diskussion zu den verschiedenen Themen.

Buchpräsentation

Ausländische Investitionen und Schiedsgerichte

In Myanmar ist das neue Schiedsgerichtsgesetz, das 2016 verabschiedet wurde, noch weitestgehend unbekannt. Doch sind bereits Fortschritte zu verzeichnen, wie die jüngste Gründung des Myanmar Arbitration Centre im August 2019 zeigt. Schiedsgerichtsbarkeit hat das Potenzial, das Aufkommen ausländischer Direktinvestitionen nach Mynamar zu erhöhen. Mit der Vorstellung unserer Publikation "Arbitration in Myanmar and other ASEAN countries" wollen wir die Öffentlichkeit mit diesem Schlichtungsverfahren vertraut machen.

Workshop

"Research Methodology, Public Relations and Information Management Training" für den öffentlichen Dienst

In Zusammenarbeit mit dem Informationsministerium , dem Panna Institute und der KAS Myanmar werden im Jahr 2019 drei "Research Methodology, Public Relations and Information Management Training" für den öffentlichen Dienst durchgeführt.

Workshop

Training for Members of the Civil Service VI

Capacity-building program for staff of various government institutions

Workshop

Training für Angehörige des Öffentlichen Dienstes VI

Kapazitätsbildungsprogramm für Personal verschiedener Regierungsbehörden

Workshop

Youth in Leadership 2018 II

Trainingsprogramm zur politischen Bildung

Junge Erwachsene erhalten in dieser sechswöchigen Maßnahme eine Ausbildung in verschiedenen Politikbereichen, die sie befähigen soll, als aktive Stakeholder am Prozess der Entwicklung ihres Landes bzw. ihrer Heimatregion mitzuwirken.

Workshop

Youth in Leadership 2018 II

Training program on civic education

In this six week long activity young adults will be provided with training on a range of political issues which is supposed to let them become active stakeholders in the development process of both their country and their home regions.

Workshop

Business in Entrepreneurship

Training für künftige Unternehmer im Mon-Staat

Finanzpolitiker aus Myanmar zu Gast

Vom 26. November bis 02. Dezember 2017 hielt sich eine Delegation aus leitenden Beamten des Planungs- und Finanzministeriums Myanmars auf Einladung der KAS in Bonn, Düsseldorf und Berlin auf.

Politiker aus Myanmar informieren sich über Staatsaufbau

Vom 8.-15. Oktober hielten sich auf Einladung der KAS sechs hochrangige Vertreter des Unionsparlaments und des Innenministeriums Myanmars sowie birmanische Wissenschaftler und Journalisten in Deutschland (Berlin und Dresden) auf. Das Studien- und Dialogprogramm war dem Thema "Staatsaufbau und Förderalismus" gewidmet und hatte zum Ziel, den Gästen einen Einblick in die Funktionsweise des deutschen politischen Systems, insbesondere das Zusammenwirken der Bundes- und der Länderebene in verschiedenen Politikbereichen, zu präsentieren.

Langsamer Fortschritt im Land der „Lady“

Über den Friedensprozess und die aktuelle Lage in Myanmar sprach Dr. Norbert Eschborn im Außenpolitischen Gesprächskreis

China und Indien führten seit 1945 drei Kriege miteinander – und Myanmar liegt mittendrin: „Geostrategisch komplizierter geht es kaum“, befand Dr. Norbert Eschborn im Außenpolitischen Gesprächskreis in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung. Dort berichtete der Auslandsmitarbeiter in Yangon (Rangun) von den drängendsten Problemen in dem südostasiatischen Land.

Studien- und Dialogprogramm für Vertreter der Streitkräfte aus Myanmar

Team Inlandsprogramme

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung ist in dieser Woche eine Delegation von Vertretern der Streitkräfte aus Myanmar zu Gast in Berlin, Hamburg und Flensburg, um sich mit der Geschichte und Stellung der Bundeswehr in der demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland und mit der Ausbildung der Soldaten, insbesondere der Offiziere und Stabsoffiziere anhand des Konzepts der „Inneren Führung“, vertraut zu machen.

14.10.2014 Vertreter der Streitkräfte aus Myanmar zu Besuch in Deutschland

In der vergangenen Woche hielt sich auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Delegation aus Myanmar im Rahmen eines Besucherprogramms in Deutschland auf.