Publikationen

Inside Libya - März Edition

Monatliche Berichte über innerlibysche Entwicklungen

Das Regionalprogramm Politischer Dialog Südliches Mittelmeer (PolDiMed) der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit LIBYA DESK™ freut sich, Ihnen unseren Monatsbericht über Libyen vorzustellen. In diesem Format werden die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungen des vergangenen Monats untersucht, die für das Verständnis der Lage in Libyen von zentraler Bedeutung sind. Der Bericht stützt sich auf zuverlässige libysche Quellen und bietet zunächst eine Zusammenfassung und dann eine Kontextualisierung der Entwicklungen im weiteren libyschen Kontext.

Wirtschaftliche Situation im Nahen Osten und Nordafrika

KAS PolDiMed Umfrage Bericht

Der Bericht legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Ergebnisse der KAS-PolDiMed-Umfrage zu den Wahrnehmungen und Einstellungen der Bevölkerung zur wirtschaftlichen Situation im Nahen Osten und Nordafrika unter den Befragten in Marokko, Algerien, Tunesien, Libyen, Jordanien und dem Libanon.

Migration im Nahen Osten und Nordafrika

KAS PolDiMed Umfrage - Wie ist die öffentliche Wahrnehmung in der Region?

In einer Zeit schwerwiegender sozioökonomischer Herausforderungen zeigt die von Arab Research and Analytics Associates (ARAA) durchgeführte KAS PolDiMed-Umfrage, dass der Wunsch auszuwandern unter den besser Gebildeten und unter der Jugend sehr hoch ist, was zu der bereits problematischen Abwanderung von Fachkräften in der Region beiträgt. Um mehr über die Einstellung zur Migration in der Region zu erfahren, laden Sie sich den Fokusbericht als pdf in englischer Sprache auf der rechten Seite herunter.

Demokratie und Politische Systeme im Nahen Osten und Nordafrika

KAS PolDiMed Umfrage

Der Bericht legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Ergebnisse der KAS-PolDiMed-Umfrage zur öffentlichen Wahrnehmung bevorzugter politischer Systeme und zum Status der Demokratie im Nahen Osten und Nordafrika unter den Befragten in Marokko, Algerien, Tunesien, Libyen, Jordanien und dem Libanon.

Internationale Beziehungen im Nahen Osten und Nordafrika - Wie sind die öffentlichen Wahrnehmungen?

KAS PolDiMed Umfrage

Der Bericht legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Ergebnisse der KAS-PolDiMed-Umfrage zur öffentlichen Wahrnehmung der internationalen Beziehungen im Nahen Osten und Nordafrika unter den Befragten in Marokko, Algerien, Tunesien, Libyen, Jordanien und Libanon.

Inside Libya - Februar Edition

Monatliche Berichte über innerlibysche Entwicklungen

Das Regionalprogramm Politischer Dialog Südliches Mittelmeer (PolDiMed) der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit LIBYA DESK™ freut sich, Ihnen unseren Monatsbericht über Libyen vorzustellen. In diesem Format werden die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungen des vergangenen Monats untersucht, die für das Verständnis der Lage in Libyen von zentraler Bedeutung sind. Der Bericht stützt sich auf zuverlässige libysche Quellen und bietet zunächst eine Zusammenfassung und dann eine Kontextualisierung der Entwicklungen im weiteren libyschen Kontext.

Vertrauen in Politische Institutionen im Nahen Osten und Nordafrika

KAS PolDiMed Umfrage

Der Bericht legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Ergebnisse der KAS-PolDiMed-Umfrage zum Vertrauen in politische Institutionen bei den Befragten in Marokko, Algerien, Tunesien, Libyen, Jordanien und Libanon.

Covid-19 Herausforderungen im Mittelmeerraum: Wie sind die Wahrnehmungen in der Region?

KAS PolDiMed Umfrage

Als Teil unserer KAS PolDiMed-Umfrage, die von Arab Research & Analytics Associates durchgeführt wurde, freuen wir uns, mit Ihnen eine eingehende Analyse der öffentlichen Wahrnehmung in der Mittelmeerregion bezüglich der Covid-19-Herausforderung zu teilen. Der Bericht zeigt, dass es neben der ernsten Herausforderung, die diese Pandemie darstellt, einen Impuls für die Regierungen gibt, das Vertrauen der Bürger durch ein erfolgreiches und transparentes Management der Krise zurückzugewinnen.

Impfdiplomatie im Mittelmeerraum: Der Wettstreit um Einfluss

Mediterranean Dialogue Series Nr. 36

Samer Al-Atrush wirft einen genaueren Blick auf den aktuellen Stand der Dinge in Bezug auf Impfprogramme im Mittelmeerraum. Er analysiert den geopolitischen Wettbewerb zwischen den globalen Akteuren, um die Führung bei der Lieferung von Impfstoffen in die Region zu übernehmen und dadurch ihr Ansehen in der weiteren Region zu verbessern.

Unpacking the Arab part of Identity, Spring and World

Mediterranean Dialogue Series no. 35

Amro Ali untersucht die subtilen Konnotationen des Begriffs "arabisch" und welche kollektiven Identitätsimplementierungen er hat - was sind die Probleme mit dem Begriff? Was sind alternative Optionen? Eine lesenswerte Lektüre 10 Jahre nach den Aufständen in der Region.