Lesung

Hilde Albrecht, die Spionin und Geliebte von Oskar Schindler, die 300 Frauen von Auschwitz rettete

Online-Veranstaltung über Zoom (den Zugangslink erhalten Sie mit der Anmeldung)

Lesung mit Prof. Dr. Erika Rosenberg

Details

Prof. Dr. Erika Rosenberg: „Hilde Albrecht, die Spionin und Geliebte von Oskar Schindler, die 300 Frauen von Auschwitz rettete. Niemand kennt sie, nur Frau Schindler hatte mir von ihr teilweise erzählt. Es fiel mir sehr schwer über Brunhild Ottilie Albrecht Fossel zu recherchieren. Ihre Spur verlor sich in Mexiko. Voriges Jahr kontaktierte mich ihr Neffe und nach langen Gesprächen ergänzte er die andere Hälfte der Geschichte. Von Emilie hatte ich erfahren, dass als die Fabrik im August 1944 von Krakau nach Brünnlitz verlegt werden musste, ein Transport mit 300 Frauen nach Auschwitz umgeleitet wurde. Oskar Schindler beauftragte seinen Chefingenieur Schönborn sich nach Auschwitz zu begeben und den Lagerkommandant Richard Baer mit einem Beutel Brillanten zu bestechen, und die Frauen zu befreien. Baer nahm die Brillanten an, aber befreite nicht die Frauen. Ein zweites Mal schickte Schindler Schönborn wiederum mit Brillanten. . . die Frauen blieben gefangen. Hilde Albrecht erfuhr von Schindlers Verzweiflung und stellte sich ihm zur Verfügung. Sie fuhr nach Auschwitz, sprach mit Baer. Innerhalb von 48 Stunden wurden die 300 Jüdinnen befreit und waren auf dem Weg nach Brünnlitz. Emilie hatte danach nie wieder von Hilde gehört. Hilde Albrecht, ein sehr interessantes Leben mit einem dramatischen Ende. Eine unbesungene Heldin!“

 

Anmeldeschluss: 27. Mai 2021 um 12:00 Uhr!

Programm

18.00 Uhr – 18.05 Uhr

Begrüßung

Alexandra Mehnert

Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

 

18.05 Uhr – 19.30 Uhr

Hilde Albrecht, die Spionin und Geliebte von Oskar Schindler, die 300 Frauen von Auschwitz rettete

Lesung mit

Prof. Dr. Erika Rosenberg

Journalistin und Autorin

 

 

Tagungsleitung:

Alexandra Mehnert

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

 

Moritz Lüttich

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

 

Tagungsbüro:

Britta Drechsel

Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

Franckestraße 1, 39104 Magdeburg

 

T +49 391 / 520887104

F +49 391 / 520887121

britta.drechsel@kas.de

 

Veranstaltungsstätte:

Zoom (den Zugangslink erhalten Sie mit der Anmeldung)

 

Feedback:

alexandra.mehnert@kas.de

Ihre persönlichen Daten werden gemäß Art. 4 DSGVO im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) von der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. verarbeitet und zur Durchführung der Veranstaltung verwendet. Informationen über Ihre Rechte finden Sie hier: https://www.kas.de/DSGVO-Veranstaltung.

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Mit der Anmeldung erklären Sie Ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial zeitlich unbegrenzt sowohl im Online- als auch Printformat für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verwenden darf. Sollten Sie mit der Aufnahme und der Veröffentlichung von Bildern Ihrer Person nicht einverstanden sein, bitten wir um unmittelbare Mitteilung beim Gästeservice zu Beginn der Veranstaltung. Ihnen werden dann gesonderte Plätze zugewiesen.

 

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Online

Referenten

  • Prof. Dr. Erika Rosenberg (Journalistin und Autorin)
    Kontakt

    Alexandra Mehnert

    Alexandra Mehnert bild

    Landesbeauftragte und Leiterin Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

    alexandra.mehnert@kas.de +49 391-520887-102 +49 391-520887-121
    Kontakt

    Britta Drechsel

    Britta Drechsel bild

    Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

    britta.drechsel@kas.de +49 391-520887-104 +49 391-520887-121