Veranstaltungsberichte

Eröffnungsveranstaltung zum Landesgeburtstag

Auftakt zur Themenreihe „25 Jahre Sachsen-Anhalt – Von der Neugründung zum Zukunftsland in der Mitte Deutschlands“

Gesprächsabend mit Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff, Prof. Dr. Mathias Tullner, Holger Doetsch und Edwina Koch-Kupfer MdL (Moderation), Klemens Gutmann (Grußwort) und Alexandra Mehnert (Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt)

Hier sehen Sie einen Videobeitrag zur Auftaktveranstaltung

Breite Öffentlichkeit, junge Erwachsene, Unternehmer, Multiplikatoren – So lautete die Zielgruppe für die Veranstaltung des Politische Bildungsforums Sachsen-Anhalt der Konrad-Adenauer-Stiftung. Der Grund des Zusammenkommens war ein besonderer: Ein Geburtstag. 25 Jahre feiert unser Sachsen-Anhalt "Die Neugründung des Landes Sachsen-Anhalt im Jahr 1990". Am 14. September 2015 fand die Auftaktveranstaltung der Themen-Reihe „25 Jahre Sachsen-Anhalt – Von der Neugründung zum Zukunftsland in der Mitte Deutschlands“ in den Lichthöfen der regiocom GmbH statt. Regiocom Geschäftsführer Klemens Gutmann sprach aus seiner Sicht als Unternehmer und Arbeitgeberpräsident über die letzten 25 Jahre seiner Unternehmensgeschichte im Detail. Er sprach davon, dass es in diesem Land ausgesprochen gut sei, Unternehmer zu sein. Denn dabei gelte: Die richtige Richtung ist immer diejenige nach vorn.

Der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, MdL Dr. Reiner Haseloff, sprach in seinem Grußwort u.a. über seine allerersten Tage seiner Zeit als stellvertretender Landrat und er ging auf sein vorangegangenes Gespräch mit Schülerinnen und Schülern des Domgymnasiums Magdeburg ein. Bei dem Schülergespräch hat sich Ministerpräsident Dr. Haseloff darüber informiert, was das Bundesland Sachsen-Anhalt als Heimat für sie bedeutet.

Historiker Prof. Dr. Mathias Tullner sprach in der Podiumsdiskussion über seine persönlichen Erfahrungen und Erlebnisse bei der Wiedergründung von Sachsen-Anhalt im Zusammenhang mit der Regierung De Maiziere und gleichwohl den Alt-Kanzler Dr. Helmut Kohl. Er ging des Weiteren auf die Ursachen der Namensgebung des heute 25jährigen Landes Sachsen-Anhalt sowie die Aktualität der strategischen Umsetzung der Neugründung ein.

Holger Doetsch, Publizist aus Berlin, ging auf den Stolz der Menschen in Sachsen-Anhalt (Kultur, Kunst, Halloren-Werke, Kathi-Backmischungen) sowie den Unterschied zwischen Stolz auf die Heimat und reine Verwaltungsakte (Zeit um die Neugründung der Länder). Das Ländereinführungsgesetz war Herzensangelegenheit der großen Mehrheit in der damaligen Volkskammer.

Die Schülerinnen und Schüler des Magdeburger Domgymnasiums meldeten sich anschließend noch mit einem zusammenfassenden Statement, was die Gesprächsrunde mit dem Ministerpräsidenten ihnen mit auf den Weg gegeben habe.

Die sich anschließende Gesprächsrunde wurde moderiert von MdL Edwina Koch-Kupfer.

Der erste Farbfilm, chemische Synthesen, Industriegeschichte, das erste Braunkohlekraftwerk der Welt: All das zählt zur Geschichte unseres Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Nur Geschichte allein reiche jedoch nicht aus, ergänzte der Ministerpräsident abschließend. Vielmehr gehe es darum, eigene Impulse zu schaffen.

Es fand ein moderiertes Blitzlicht statt, an dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihren Wortmeldungen teilhaben konnten. Der kleine Empfang im Anschluss an die Veranstaltung diente zur Vertiefung der Gespräche und Diskussionen.

Die Themenreihe der Konrad-Adenauer-Stiftung besteht aus insgesamt 16 Veranstaltungen, die bis zum 7. Dezember 2015 landesweit stattfinden. Ausführliche Informationen auf der Facebook-Seite der Themenreihe

Ansprechpartner

Alexandra Mehnert

Alexandra Mehnert bild

Landesbeauftragte und Leiterin Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

alexandra.mehnert@kas.de +49 391-520887-102 +49 391-520887-121
Logo der Themenreihe des PBF Sachsen-Anhalt PBF Sachsen-Anhalt